Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Diesel: Nur wenige Sorten bei Diesel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Diesel: Nur wenige Sorten bei Diesel

16.02.2011, 16:41 Uhr | ADAC, t-online.de, t-online.de, ADAC

Im Unterschied zu Benzin-Kraftstoffen ist für Autofahrer die Situation beim Diesel wesentlich übersichtlicher. Dort gibt es im wesentlichen nur zwei Sorten, der reguläre Diesel und die Premiumkraftstoffe der Hersteller. Eine Besonderheit stellt der Winterdiesel dar.

Auch im Diesel sind Bio-Kraftstoffe enthalten

Im regulären Diesel sind mittlerweile sieben Prozent Biodiesel enthalten. Deswegen wird dieser Kraftstoff auch als B7 bezeichnet. Der Anteil an Biodiesel ist nicht unumstritten, denn beim Verbrennungsprozess gelangt immer ein geringer Anteil vom Kraftstoff in den Motor. Ab einer gewissen Konzentration kann das Motoröl so dünnflüssig werden, dass sich kein tragfähiger Schmierfilm mehr ausbilden kann. Dies führt unter Umständen langfristig zu einem höheren Verschleiß einiger Motorkomponenten. Die Beimischung von Biodiesel kann zu einer zusätzlichen Ölverdünnung führen. Der ADAC rät daher die Ölwechselintervalle unbedingt einzuhalten.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal