Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

E10: Massive Engpässe bei Super Plus drohen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Massive Engpässe bei Super Plus drohen

01.03.2011, 11:50 Uhr | dpa

E10: Massive Engpässe bei Super Plus drohen. E10: Jetzt wird Super Plus knapp (Foto: dpa)

E10: Jetzt wird Super Plus knapp (Foto: dpa)

Die Verwirrung in Sachen Benzin geht weiter: Beim dem Kraftstoff Super Plus drohen aus Sicht der Tankstellen-Verbände massive Engpässe. Grund ist die Absatzkrise beim neuen Bio-Sprit E10. An vielen der bundesweit knapp 15.000 Tankstellen sind die Versorgungsprobleme bereits zu spüren oder die Tanks für die verbliebene E10-Alternative sogar schon leer.

E10 soll an die Stelle von Super treten

Das ergab eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa bei den großen deutschen Tankstellen-Verbänden am Dienstag. Hintergrund ist, dass das herkömmliches Super schrittweise durch das neue E10 ersetzt wird. Als Alternative steht dann nur noch Super Plus mit 98 Oktan zur Verfügung.

E10 bleibt Ladenhüter

Anders als erwartet und gewünscht ist E10 noch immer ein Ladenhüter - die Nachfrage nach Super Plus zieht gleichzeitig stark an. "Es wird eng", sagte der Geschäftsführer im Zentralverband des Tankstellengewerbes (ZTG), Jürgen Ziegner. Seine Organisation vertritt eigenen Angaben zufolge etwa ein Drittel der deutschen Tankstellen. Den Trend bestätigten der Bundesverband Tankstellen und Gewerbliche Autowäsche (BTG) und der Tankstellenverband Deutschland.

Muss Super zugekauft werden?

ZTG-Chef Ziegner sieht nur einen Ausweg aus der Misere: Entweder stellen die Autofahrer ihr Tankverhalten um und greifen an den Zapfsäulen wie vorgesehen zum neuen E10 - oder die Tankstellen müssten die Alternative, das herkömmliche Super-Benzin, aus dem Ausland zukaufen. Letzteres würde die E10-Alternative Super noch teurer machen.

Autofahrer verschmähen E10

Etwa 90 Prozent der Benziner-Autos dürfen das neue E10 tanken. Dem Sprit sind bis zu zehn Prozent Bioethanol beigemischt, das etwa aus Weizen, Rüben oder Mais gewonnen wird. Der Bio-Anteil ist gesetzlich vorgeschrieben und soll helfen, den Ausstoß von klimaschädlichem Kohlendioxid zu verringern. Doch sieben von zehn Autofahrern meiden nach Branchenangaben das E10, obwohl sie es tanken dürften.

Super 95 bald ganz weg

Als Alternative produzieren die Raffinerien derzeit in der Regel nur noch Super Plus mit 98 Oktan, was einige Cent teurer als E10 ist. Das frühere Super-Benzin 95 Oktan fällt aus Produktionsgründen weg, deshalb wird es laut Branche absehbar vom deutschen Markt verschwinden. Wer den neuen Bio-Sprit meidet, erhöht also den Engpass bei Super Plus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AUTO-UMFRAGE
Super Plus oder E10 - was tanken Sie?
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal