Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Herstellermeldungen >

Audi

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
e-fuels: In Zukunft tanken wir synthetische Kraftstoffe
e-fuels: In Zukunft tanken wir synthetische Kraftstoffe

Das mögliche Ende des Öls muss nicht das Ende des Verbrennungsmotors bedeuten. Wissenschaftler beschäftigen sich schon länger mit der Herstellung von Diesel oder Benzin aus Strom und CO2. Das hätte... mehr

Das Ende des Öls muss nicht das Ende des Verbrennungsmotors bedeuten.

Mercedes-Benz fährt BMW und Audi davon
Mercedes-Benz fährt BMW und Audi davon

Der Stern strahlt hell: Die Marke mit den meistverkauften Premium-Autos heißt Mercedes-Benz. Die Konkurrenten BMW und Audi haben das Nachsehen.  Mit der Hausmarke Mercedes-Benz knackten die... mehr

Im Dreikampf um die Premium-Krone fahren BMW und Audi hinterher.

Audi Q8 Concept: Das ist Audis Antwort auf den BMW X6
Audi Q8 Concept: Das ist Audis Antwort auf den BMW X6

Bevor der neue  Audi A8 ab Sommer für Aufsehen sorgen darf, zeigen die Ingolstädter in Detroit das mächtige Q8 Concept. Das Q8 Concept ist eine Studie im Serienkleid, denn wer dem Blauling unter den... mehr

2018 kommt das SUV-Coupé zu den Händlern. Das erwartet die Kunden.

Audi verkauft 2016 mehr Autos
Audi verkauft 2016 mehr Autos

Die VW-Tochter Audi hat 2016 trotz des Abgasskandals mehr Autos verkauft. "Wir haben ein sehr bewegtes und herausforderndes Jahr hinter uns", sagte Vertriebsvorstand Dietmar Voggenreiter der "Welt"... mehr

Die VW-Tochter Audi hat 2016 trotz des Abgasskandals mehr Autos verkauft.

Audi verkauft 2016 mehr Autos - trotz Abgas-Skandal

Ingolstadt (dpa) - Die VW-Tochter Audi hat 2016 trotz des Abgasskandals mehr Autos verkauft. «Wir haben ein sehr bewegtes und herausforderndes Jahr hinter uns», sagte Vertriebsvorstand Dietmar Voggenreiter der «Welt». Audi habe 1,87 Millionen Autos verkauft, das seien 3,8 Prozent mehr als 2015 gewesen und so viele wie nie zuvor. Das Image von Audi habe die Dieselaffäre relativ unbeschadet überstanden. Der Autobauer hatte die Installation einer Software zugegeben, die in den USA als illegales Schummelprogramm gilt. mehr

Ingolstadt (dpa) - Die VW-Tochter Audi hat 2016 trotz des Abgasskandals mehr Autos verkauft.

Kartendienst Here: Daimler und Co. rüsten zum Kampf gegen Google
Kartendienst Here: Daimler und Co. rüsten zum Kampf gegen Google

Audi, BMW und Daimler haben einen Coup gelandet: Mit Intel und asiatischen Investoren bauen sie ihren Kartendienst Here zum schlagkräftigen Rivalen von Google auf. Dieser Deal hätte mehr Beachtung... mehr

Audi, BMW und Daimler haben einen Coup gelandet: Mit Intel und asiatischen Investoren bauen sie ihren Kartendienst Here zum schlagkräftigen Rivalen von Google auf.

Automarkt 2016: Das sind die Sieger und Verlierer
Automarkt 2016: Das sind die Sieger und Verlierer

Das Auto ist immer noch der Deutschen liebstes Kind: Der Automarkt in Deutschland ist im vergangenen Jahr zum dritten Mal in Folge gewachsen. Welche Marke hat zugelegt - und welche ist abgestürzt? Das... mehr

Das Autojahr 2016 schloss mit einem kräftigen Plus ab - aber nicht für jeden.

Intel steigt bei deutschen Kartendienst Here ein

SANTA CLARA (dpa-AFX) - Der Chipriese Intel beteiligt sich am Kartendienst Here von Audi, BMW und Daimler . Das US-Unternehmen kündigte am Dienstag die Übernahme eines 15-prozentigen Anteils an. Zum Kaufpreis machte Intel zunächst keine Angaben. Die deutschen Autobauer hatten den Service 2015 für mehr als 2,5 Milliarden Euro von Nokia gekauft. Digitale Karten sind eine Basis für Fahrdienst-Apps und ein zentraler Baustein für den Betrieb selbstfahrender Autos. ... mehr

SANTA CLARA (dpa-AFX) - Der Chipriese Intel beteiligt sich am Kartendienst Here von Audi, BMW und Daimler .

Auto-Neuheiten: Diese Autos haben wir 2016 getestet
Auto-Neuheiten: Diese Autos haben wir 2016 getestet

Auch 2016 haben wir für Sie wieder viele der  Auto-Neuheiten getestet - vom Kleinwagen bis zum Supersportwagen. Aber schauen Sie selbst: In der Tabelle finden Sie alle Autos, die die  t-online.de... mehr

Von Kleinwagen bis zum Supersportler war so einiges dabei -- sehen Sie selbst.

48-Volt-Bordnetz: Diese Vorteile hat die neue Technik
48-Volt-Bordnetz: Diese Vorteile hat die neue Technik

Immer mehr Hersteller installieren zum gängigen 12- Volt-Bordnetz ein zweites mit 48 Volt im Auto. Welche Vorteile haben Autofahrer davon? Wie Teelichter hinter Glas wirkten früher die... mehr

Autos brauchen immer mehr Strom - trotzdem bleibt das alte 12-Volt-Netz auch erhalten.

Oldtimer: Diese Autos bekommen 2017 das H-Kennzeichen
Oldtimer: Diese Autos bekommen 2017 das H-Kennzeichen

Halter von Autos Baujahr 1987 dürften dem Jahreswechsel entgegenfiebern. Ab 2017 können ihre Fahrzeuge ein H-Kennzeichen tragen, sie werden offiziell zum  Oldtimer. Hier ist eine Auswahl... mehr

Viele erschwingliche Modelle sind dabei - aber einige auch schier unbezahlbare.

Das sind die Lieblingsautomarken der Deutschen
Das sind die Lieblingsautomarken der Deutschen

Das Auto ist nach wie vor der Deutschen liebstes Kind - zumindest fast: Hinter den beiden Sportmarken Nike und Adidas landen vier deutsche Automarken in den die Top Ten der Lieblingsmarken der... mehr

Überraschung: Der VW-Skandal schädigt kaum die Beliebtheit der Marke.

Motorsport: Gass wird Ullrichs Nachfolger als Audi-Motorsportchef
Motorsport: Gass wird Ullrichs Nachfolger als Audi-Motorsportchef

Ingolstadt (dpa) - Dieter Gass wird neuer Motorsportchef bei Audi. Der 53 Jahre alte Ingenieur tritt am 1. Januar 2017 die Nachfolge von Wolfgang Ullrich an, der diese Funktion 23 Jahre lang ausgeübt... mehr

Ingolstadt (dpa) - Dieter Gass wird neuer Motorsportchef bei Audi.

Autobild-Qualitätsreport 2016: Deutsche Automarken verlieren
Autobild-Qualitätsreport 2016: Deutsche Automarken verlieren

Das Ansehen der deutschen Autobauer hat durch den Abgas-Skandal sehr gelitten. Ein Jahr später zeigt sich im "Qualitätsreport" der "Autobild", dass vor allem die VW-Marken immer noch mit... mehr

Das Ansehen der deutschen Autobauer hat durch den Abgas-Skandal sehr gelitten.

Hat auch Audi die Abgaswerte manipuliert?

Der Autobauer Audi soll möglicherweise den Dieselmotor des aktuellen Modells A3 manipuliert haben, um Abgas-Grenzwerte der EU einzuhalten. Das legten Labor-Testergebnisse des Forschungszentrums Joint Research Centre (JRC) der Europäischen Kommission nahe, berichtete die "Süddeutsche Zeitung". Die Brüsseler Behörde habe die Testberichte auf Drängen des Untersuchungsausschusses herausgegeben, den das Europaparlament zur Aufklärung der Abgasaffäre eingesetzt hat. ... mehr

Der Autobauer Audi soll möglicherweise den Dieselmotor des aktuellen Modells A3 manipuliert haben, um Abgas-Grenzwerte der EU einzuhalten.


Anzeige
Gebrauchtwagensuche


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017