Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Herstellermeldungen >

Audi

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
US-Richter fordert Klarheit über 3,0-Liter-Wagen
US-Richter fordert Klarheit über 3,0-Liter-Wagen

Der US-Richter Charles Breyer lässt im "Dieselgate"-Mammutverfahren erneut die Anwälte von Volkswagen und zahlreichen US-Klägern antreten. Bei der heutigen Anhörung steht jedoch vor allem die... mehr

Der US-Richter Charles Breyer lässt im "Dieselgate"-Mammutverfahren erneut die Anwälte von Volkswagen und zahlreichen US-Klägern antreten.

US-Richter fordert Klarheit im VW-Dieselskandal

San Francisco (dpa) - US-Richter Charles Breyer lässt im «Dieselgate»-Mammutverfahren erneut die Anwälte von Volkswagen und zahlreichen US-Klägern antreten. Bei der Anhörung heute steht jedoch vor allem die Konzerntochter Audi im Blickpunkt. Denn während sich VW bei Hunderttausenden kleineren Dieselwagen bereits mit Klägern in den USA auf einen Vergleich über 15 Milliarden Dollar geeinigt hat, steht ein Kompromiss bei etwa 85 000 größeren Modellen von Audi noch aus. ... mehr

San Francisco (dpa) - US-Richter Charles Breyer lässt im «Dieselgate»-Mammutverfahren erneut die Anwälte von Volkswagen und zahlreichen US-Klägern antreten.

Audi: Zusatzkosten von mehr als einer halben Milliarde Euro

Die VW-Tochter Audi rechnet wegen der Aufarbeitung des Diesel-Skandals und Rückrufe von Autos mit fehlerhaften Takata-Airbags mit deutlich höheren Kosten. Die zusätzlichen Bealstungen schätzt die Nobelmarke auf rund 620 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Damit kappt der wichtigste Gewinnbringer für die Konzernmutter Volkswagen auch die Gewinnerwartungen für das Jahr 2016. Die operative Marge, also das Geld, das als operativer Gewinn vom Umsatz übrig bleibt, werde "deutlich unter dem angepeilten Zielkorridor von 8 bis 10 Prozent liegen". ... mehr

Die VW-Tochter Audi rechnet wegen der Aufarbeitung des Diesel-Skandals und Rückrufe von Autos mit fehlerhaften Takata-Airbags mit deutlich höheren Kosten.

Abschied von Le Mans: Audi mit neuer Motorsport-Strategie
Abschied von Le Mans: Audi mit neuer Motorsport-Strategie

Nach 18 Jahren verabschiedet sich Audi aus der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC und steigt damit auch bei den 24 Stunden von Le Mans aus. Der deutsche Hersteller gab am Mittwoch die Neuausrichtung... mehr

Nach 18 Jahren verabschiedet sich Audi aus der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC und steigt damit auch bei den 24 Stunden von Le Mans aus.

VW reicht Rückrufpläne für 3,0-Liter-Wagen bei US-Behörde ein

San Francisco (dpa) - Volkswagen liefert der kalifornischen Umweltbehörde Carb im Abgas-Skandal überarbeitete Rückrufpläne für rund 85 000 Dieselwagen mit 3,0-Liter-Motoren. Die Unterlagen würden fristgemäß vor Ablauf eines Ultimatums an diesem Montag eingereicht werden, sagte ein Sprecher der VW-Tochter Audi, von der die Motoren stammen. Zum Inhalt der Pläne hätten beide Parteien zunächst Stillschweigen vereinbart. Bei rund 480 000 kleineren Dieselwagen mit 2,0-Liter-Motoren hat VW sich mit US-Klägern bereits auf einen Vergleich geeinigt. mehr

San Francisco (dpa) - Volkswagen liefert der kalifornischen Umweltbehörde Carb im Abgas-Skandal überarbeitete Rückrufpläne für rund 85 000 Dieselwagen mit 3,0-Liter-Motoren.

Audi Q5 (2017): Preis steht fest - das bietet das neue SUV
Audi Q5 (2017): Preis steht fest - das bietet das neue SUV

Audi hat den Q5 erneuert. Das  SUV steht schärfer und sportlicher als der Vorgänger auf den Rädern. Die neue Generation ist jetzt ab 45.100 Euro bestellbar. Zu diesem Preis startet der 163 PS starke... mehr

Das SUV wird es beim Verkaufsstart zunächst mit drei Motoren geben.

ZDF-Magazin "Frontal 21": Bosch versinkt im VW-Abgas-Strudel
ZDF-Magazin "Frontal 21": Bosch versinkt im VW-Abgas-Strudel

Der Fahrzeugteile-Hersteller Bosch scheint tiefer in den  VW-Abgasskandal verwickelt zu sein als bislang bekannt. Laut Recherchen des ZDF-Magazins "Frontal 21" verwenden neben VW auch viele andere... mehr

Der Fahrzeugteile-Hersteller Bosch scheint tiefer in den VW-Abgasskandal verwickelt zu sein als bislang bekannt.

KBA-Statistik September 2016: Immer mehr SUV werden verkauft
KBA-Statistik September 2016: Immer mehr SUV werden verkauft

Bei den  Neuzulassungen im September 2016 gibt es drei neue Spitzenreiter. Aber vor allem werden SUV verkauft wie geschnitten Brot. Das berichtet das Kraftfahrt-Bundesamt ( KBA). Zum dritten Mal in... mehr

Diese drei SUV verließen die Showrooms im September besonders häufig.

Audi wächst langsamer
Audi wächst langsamer

Audi verliert etwas an Schwung. Die Ingolstädter VW-Tochter steigerte ihren Absatz im September um 1,7 Prozent und lieferte 173 850 Autos aus, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Der Start des... mehr

Audi verliert etwas an Schwung.

Daimler stellt den Super-Scheinwerfer vor
Daimler stellt den Super-Scheinwerfer vor

Der beste heute verfügbare LED-Scheinwerfer enthält 84 LED-Lichter. Jetzt hat Daimler zusammen mit Fraunhofer-Instituten, den Chip- und Lampenherstellern Infineon, Osram und Hella ein neues Autolicht... mehr

Der Scheinwerfer soll schon in wenigen Jahren in Autos eingebaut werden.

Audi Q5 3,0 TDI quattro (2017): Erster Test mit dem neuen Kompakt-SUV
Audi Q5 3,0 TDI quattro (2017): Erster Test mit dem neuen Kompakt-SUV

Die zweite Generation des Audi Q5 geht Anfang 2017 an den Start - wir haben den ersten Test mit dem neuen Kompakt- SUV, das in Zukunft in Mexiko gefertigt wird. So wenig - abgesehen von neuen... mehr

Erster Test mit dem neuen Kompakt-SUV, das in Zukunft in Mexiko gefertigt wird.

Audi A4 Avant 2,0 TDI im Test: der Klassenstreber
Audi A4 Avant 2,0 TDI im Test: der Klassenstreber

Dass die Audi A4 Limousine ein nahezu ausgereiftes Auto ist, mussten wir an dieser Stelle bereits neidlos anerkennen. Wie sieht es aber mit dem Kombi Avant aus? Gibt es hier wenigstens etwas zu... mehr

Bestens verarbeitet, ein harmonischer Motor und technisch auf der Höhe der Zeit.

Diesel-Skandal kostet Audi-Entwicklungsvorstand sein Amt
Diesel-Skandal kostet Audi-Entwicklungsvorstand sein Amt

Audi hat sich wegen des Diesel-Skandals von seinem Technikvorstand Stefan Knirsch getrennt. Der 50-Jährige, der seinen Posten erst im Januar angetreten hatte, "legt seine Funktion mit sofortiger... mehr

Audi hat sich wegen des Diesel-Skandals von seinem Technikvorstand Stefan Knirsch getrennt.

VW-Abgasskandal: Audi entlässt Entwicklungsvorstand Knirsch
VW-Abgasskandal: Audi entlässt Entwicklungsvorstand Knirsch

Die VW-Tochter Audi hat ihren Entwicklungsvorstand Stefan Knirsch entlassen. Das Unternehmen teilte in Ingolstadt mit, der 50-Jährige lege seine Funktion "mit sofortiger Wirkung" nieder und verlasse... mehr

Die VW-Tochter Audi hat ihren Entwicklungsvorstand Stefan Knirsch entlassen.

Audi-Entwicklungsvorstand muss gehen
Audi-Entwicklungsvorstand muss gehen

Audi hat sich von seinem Technikvorstand Stefan Knirsch getrennt. Der 50-Jährige, der seinen Posten erst im Januar angetreten hatte, "legt seine Funktion mit sofortiger Wirkung nieder und verlässt das... mehr

Audi hat sich von seinem Technikvorstand Stefan Knirsch getrennt.


Anzeige
Gebrauchtwagensuche


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017