Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Gebrauchtwagen kaufen: Wann und wie wird sicher gezahlt?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zahlunsmodalitäten  

Gebrauchtwagen kaufen und verkaufen: Wann und wie wird sicher gezahlt?

19.09.2016, 13:22 Uhr | mk (CF)

Gebrauchtwagen kaufen: Wann und wie wird sicher gezahlt?. Sobald die Zahlung abgeschlossen ist, können die Schlüssel übergeben werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Sobald die Zahlung abgeschlossen ist, können die Schlüssel übergeben werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Um beim Autokauf sicher zahlen zu können, sollten Zahlungsmodalitäten bei Kauf und Verkauf beachtet werden. Das ist sinnvoll, um später keine böse Überraschung zu erleben. Lesen Sie, warum die Barzahlung immer noch am Sichersten ist und welche Alternativen es gibt. 

Autokauf: Barzahlung bevorzugt

Die Bezahlung mit Bargeld ist die übliche und einfachste Methode, welche von der "Initiative Sicherer Autokauf im Internet" - ein Zusammenschluss von ADAC, mobile.de und autoscout24.de und der polizeilichen Kriminalprävention - empfohlen wird. Der große Vorteil: Der Verkäufer kann dem Käufer nach Unterzeichnung des Kaufvertrags den Fahrzeugbrief und die Schlüssel im Gegenzug direkt aushändigen.

Dennoch sollten Sie bei der Barzahlung folgende Vorsichtsmaßnahmen beachten: Um nicht Opfer eines Überfalls zu werden, sollten Sie niemals allein zum vereinbarten Treffpunkt gehen. Wählen Sie zudem einen belebten, öffentlichen Ort zur Übergabe des Geldes und des Fahrzeugs. Idealerweise treffen Sie sich gegenüber der Bank, wo Sie das Geld gemeinsam abheben, wie das Portal "geldsparen.de" empfiehlt. So gehen Sie sicher, dass das Geld nicht gestohlen werden und kann und der Verkäufer hat die Gewissheit, dass er kein Falschgeld erhält.

Überweisungen sind beim Autokauf unüblich

Generell wird beim Autokauf von der Bezahlung per Überweisung abgeraten. Das Portal "auroscout24.de" rät dazu, sich nur aus guten und nachvollziehbaren Gründen auf eine Bezahlung per Überweisung einzulassen. Grundsätzlich sollten Sie die Zahlung nie vorab ohne Besichtigung des Fahrzeugs tätigen. Erst nach Unterzeichnung des Kaufvertrags und Übergabe aller Dokumente und Schlüssel sollte die Zahlung getätigt werden, so die "Initiative Sicherer Autokauf im Internet". Allerdings wird sich darauf kaum ein Verkäufer einlassen, weshalb die Überweisung eher unüblich ist. Auch Online-Bezahlsysteme wie Western Union und Paypal sollten beim Autokauf nicht genutzt werden, da es hierbei in der Vergangenheit des Öfteren zu Betrugsfällen gekommen ist. Bei Paypal sind Fahrzeuge mit Motor sogar explizit vom Käufer- und Verkäuferschutz ausgenommen. 

Achtung: Leisten Sie generell keine Anzahlungen. Diese sind bei Autokäufen, auch beim Internet-Fahrzeughandel, nicht üblich. 

Alternativen zur Barzahlung: Bundesbankscheck und "Easy Car Pay"

Eine mögliche Alternative zur Barzahlung ist die Nutzung eines Bundesbankschecks. Dieser läuft im Gegensatz zum Verrechnungsscheck nicht auf den Namen des Käufers sondern auf den Namen der Bank. Das bedeutet, dass die Bank für die Einlösung des Schecks gerade steht und der Empfänger somit die Sicherheit hat, dass der Scheck gedeckt ist. Das Geld wird dabei auf einem Zwischenkonto der Bank bereitgestellt. Bei der Fahrzeugübergabe wird dem Verkäufer dann anstelle von Bargeld der Scheck überreicht. Neben der Bundesbank bieten auch einige Direktbanken Bundesbankschecks an. 

Eine neue Alternative bietet seit diesem Jahr das Unternehmen "Easy Car Pay" an, welches vom TÜV Saarland als geprüftes Zahlungssystem zertifiziert wurde. Das System verspricht eine einfache und sichere Zahlung für beiden Seiten, bequem und bargeldlos per Smartphone. Dazu überweist der Käufer den Kaufpreis zunächst auf ein Konto bei einer deutschen Bank, wie "autozeitung.de" erklärt. Anschließend wird der Verkäufer direkt per SMS über den Zahlungseingang informiert.

Im nächsten Schritt folgt die Fahrzeugübergabe. Wenn sich beide Parteien über den Kauf einig sind, kann der Käufer die Transaktion per Smartphone freigeben. Erst dann wird das Geld an den Verkäufer überwiesen. Per SMS werden beiden Seiten über die erfolgreiche Bezahlung informiert und die Dokumente und der Schlüssel können übergeben werden. Zwischendurch kann der Kaufprozess gebührenfrei abgebrochen werden. Kommt der Kauf zustande werden Gebühren zwischen 19,95 Euro und maximal 0,15 Prozent des Kaufpreises fällig. 

Finger weg von Speditionen und Treuhandservices

Lassen Sie sich niemals auf eine Bezahlung über eine Spedition oder Reederei ein. Dabei handelt es sich meist um Betrugstricks, wie "autoscout24.de" warnt. Auch angebliche Treuhandservices von Autoportalen oder Automobilclubs sind ein häufig verwendeter Trick um Autokäufer um ihr Geld zu bringen. Die Namen bekannter Unternehmen werden dabei für Betrügereien missbraucht. Grundsätzlich bieten Autoportale und Automobilclubs keinen Treuhandservice an. Zudem sollten Sie sich nie auf Geschäfte über einen unbekannten Mittler einlassen. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017