Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Null-Leasing: Was ist das eigentlich?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Null-Leasing - Was ist das eigentlich?

21.10.2013, 09:13 Uhr | ak (CF)

Es gibt verschiedene Arten, ein Auto zu leasen. Eine Variante ist zum Beispiel das sogenannte Null-Leasing, das in der Praxis unterschiedlich angewendet wird. Da es keine einheitliche Regelung für den Ablauf dieser Leasing-Art gibt, ist es umso wichtiger, dass Sie das Angebot genau prüfen, bevor Sie den Vertrag unterzeichnen.

Der Vorteil des Null-Leasings

Der Begriff Null-Leasing wurde von den Autoherstellern aus Marketingzwecken entworfen und soll den Kunden zum Vertragsabschluss motivieren. Viele Kunden scheuen sich nämlich vor dem Abschluss von Leasing-Verträgen, weil sie versteckte Kosten befürchten. Beim Null-Leasing erhalten Sie das Fahrzeug zum Listenpreis – also scheinbar zu dem Preis, den Sie auch bei der Abwicklung per Barzahlung zahlen würden. Auf die Raten zahlen Sie keinerlei Zinsen, wie bei anderen Leasing-Modellen. Der Vorteil: Im Vergleich zur Barzahlung bleibt das Geld zunächst einmal bei Ihnen und steht Ihnen für andere Anschaffungen zur Verfügung oder Sie können es verzinst anlegen.

Prüfen Sie Null-Leasing-Angebote genau

Vielen Kunden ist jedoch nicht bewusst, dass der Listenpreis des Autos, der beim Null-Leasing-Angebot als Berechnungsgrundlage zugrunde gelegt wird, häufig doch über dem Preis liegt, den ein wirklicher Bargeld-Kunde zahlen würde. In diesem Fall verzichten Sie also – ohne es zu wissen – auf teilweise hohe Rabatte. Diese bekämen Sie aber beispielsweise mithilfe eines Ratenkredits Ihrer Hausbank. Der vermeintliche Bargeldkauf auf Leasingbasis entpuppt sich so möglicherweise als bloßes Lockangebot. Prüfen Sie die Konditionen also genau, und ziehen Sie immer auch alternative Finanzierungsmöglichkeiten in Betracht.

Null-Leasing-Angebote sind selten

Wer sich für Null-Leasing-Angebote interessiert, sollte bedenken, dass diese nicht dauerhaft verfügbar sind. Häufig gibt es sie nur, wenn Autohersteller kurzfristig den Absatz steigern oder ein bestimmtes Automodell bewerben wollen. Während dieser Zeit werden Autohändler durch die Hersteller für einen bestimmten Zeitraum subventioniert, um die nicht immer wirklich attraktiven Null-Leasing-Verträge anbieten zu können. (Welche Leasing-Arten gibt es?)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017