Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Vorsicht Betrüger - Auch beim Auto-Verkauf droht Abzocke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vorsicht Betrüger: Auch beim Auto-Verkauf droht Abzocke

26.03.2012, 13:04 Uhr | pc (CF)

Betrüger lauern auch im Internet fast überall. Wenn ein neues Auto angeschafft wird, dann ist es meist auch Zeit für den Verkauf des aktuellen Modells. Die Abwicklung kann durch das Internet relativ schnell und einfach durchgeführt werden. Aber achten Sie im Internet stets auf Abzocker.

Auto-Berkauf: Vorsicht ist besser als Nachsicht

Ganz gleich, über welches Medium Sie den Autoverkauf abwickeln, einige wichtige Regeln sollten unbedingt beachtet werden. Während die meisten Tipps nur Hilfestellungen für den Kauf von Fahrzeugen geben, dürfen Sie das Risiko beim Verkauf in keinem Fall unterschätzen. Hier gilt es vor allem daran zu denken, dass auch die freundlichsten Menschen auf der Welt negative Absichten verfolgen können. Dennoch dürfen Sie Ihre Menschenkenntnis natürlich mit einbringen. Wer gleich zu Beginn ein ungutes Gefühl hat, sollte auf das Geschäft lieber verzichten. Ansonsten gilt vor allem, dass Sie einen Vertrag immer in schriftlicher Form anfertigen. Mündliche Absprachen sind in einem entsprechenden Fall extrem schwierig nachzuweisen. Hilfreich kann es sein, wenn Sie einen Zeugen mitnehmen.

Betrügern im Internet keine Chance lassen

Damit es gar nicht erst zu großen Komplikationen kommt, sollten Sie ein Treffen mit Käufern immer an belebten Plätzen vereinbaren. Ruhige Orte hingegen animieren die Betrüger regelgerecht zu einer Straftat. Das gilt ebenso für die Dunkelheit. Auch im Winter ist darauf zu achten, dass noch genügend Tageslicht vorhanden ist. Dies sorgt zudem für eine entspannte Atmosphäre auf beiden Seiten. Der Fahrzeugbrief ist das wichtigste Papier bei einem Auto. Geben Sie es daher erst dann aus der Hand, wenn auch die Geldübergabe erfolgt ist.

Nicht mit einem Scheck begnügen

Wichtig ist hierbei, dass Sie sich nicht mit einem Scheck begnügen. Bei einer bestimmten Art von Schecks wird das Geld zwar unmittelbar auf dem Konto gutgeschrieben, dies passiert allerdings unter Vorbehalt. Erst nach einigen Tagen wird wirklich geprüft, ob genügend Mittel zur Verfügung stehen. Wenn das Geld anschließend zurückgebucht wird, ist es oft schon zu spät.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017