Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Kilometerstand vorm Gebrauchtwagenkauf prüfen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kilometerstand vorm Gebrauchtwagenkauf prüfen

01.03.2012, 09:37 Uhr | aw (CF)

Ein manipulierter Kilometerstand beim Gebrauchtwagenkauf ist zwar eine relativ seltene, aber dennoch immer wieder anzutreffende Erscheinung. Wenngleich nicht jeder unseriös wirkende Verkäufer gleich unter Generalverdacht zu stellen ist, sollten Sie bei der Inaugenscheinnahme des Wagens genau hinsehen.

Kilometerstand: Manipulation ist Betrug

Viele Fälle von Kilometerstandbetrug bleiben ungesühnt, da der Autokäufer schlichtweg nichts bemerkt. In Fällen, wo dem Verkäufer eine Manipulation nachgewiesen werden kann, drohen Freiheitsstrafen von bis zu sechs Monaten und/oder Geldstrafen von bis zu 360 Tagessätzen. Liegt sogar ein gewerbsmäßiger Betrug vor, sind auch Gefängnisstrafen bis zu fünf Jahren möglich. Diese Drohung mit rechtlichen Konsequenzen fruchtet allerdings nicht bei jedem Verkäufer, so dass Sie gerade beim Gebrauchtwagen-Kauf über das Internet den Kilometerstand auf den Prüfstand stellen sollten.

Gebrauchtwagenkauf: Alarmsignale beachten

Ohne eine eingehende Untersuchung lässt sich der tatsächliche Kilometerstand nur schwer genau bemessen. Stattdessen müssen Sie viele verschiedene Faktoren beachten und vor allem gesunden Menschenverstand walten lassen: Ein Fahrzeug, dass 75.000 Kilometer gelaufen ist, hat in der Regel noch keine durchgesessenen Sitze und abgenutzte Pedale. Solche extremen Abnutzungserscheinungen gibt es für gewöhnlich erst nach 130.000-140.000 Kilometern. Begutachten Sie das Serviceheft, in dem der jeweils aktuelle Kilometerstand bei jeder Instandsetzung verzeichnet wird. Sind die Einträge augenscheinlich lückenhaft oder unregelmäßig, sollten alle Alarmglocken schrillen.

Auch ein alter Ölwechsel-Aufkleber mit einer Kilometerangabe hat schon so manchen Kilometerstandbetrug entlarvt. Wagen Sie im Hinblick darauf unbedingt einen Blick in den Motorraum des Gebrauchtwagens.

Im Zweifelsfall Vorbesitzer kontaktieren

Scheuen Sie auch nicht, die Vorbesitzer anzurufen und zu fragen, bei welchem Kilometerstand sie das Fahrzeug weiterverkauft haben. In manchen Fällen hilft auch eine kurze Recherche im Internet: Manche Fahrzeuge eines älteren Semesters zeigen den Tachostand lediglich fünfstellig an – in einem solchen Fall wird die sechste Stelle bei einem Kilometerstand über 100.000 automatisch nicht angezeigt, was aus einem uralten Gebrauchtwagen plötzlich einen regelrechten Jungspund macht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017