Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Autoscheiben freikratzen: So vermeiden Sie Kratzer beim Kratzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Scheibe von Reif und Eis befreien  

Tipps gegen Kratzer beim Kratzen

26.11.2015, 07:17 Uhr | auto-medienportal.net

Autoscheiben freikratzen: So vermeiden Sie Kratzer beim Kratzen. Scheiben freikratzen: Dabei sollte man behutsam vorgehen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Scheiben freikratzen: Dabei sollte man behutsam vorgehen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Jetzt ist es wieder soweit: Morgendliche Temperaturen nur knapp über oder sogar unter dem Gefrierpunkt. Da heißt es oft: Scheiben freikratzen. Aber Achtung - dabei kann einiges kaputt gehen.

Schmutzpartikel können Kratzer verursachen

In der Eisschicht befinden sich häufig feine Schmutzpartikel, die beim Kratzen wie Schleifpapier über die Scheiben wetzen und feine Kratzer hinterlassen. Deshalb sollte man die Scheibe schon beim Abstellen des Fahrzeugs am Abend beispielsweise mit Hilfe der Wischwasseranlage reinigen.

Noch effektiver: Das Scheibenfrostschutzmittel direkt mit einer Sprühflasche über die Windschutzscheibe verteilen.

Genialer Trick gegen beschlagene Scheiben im Auto. (Screenshot: Bit Projects)
So vermeiden Sie beschlagene Scheiben im Auto

Mit diesem Mittel ist ein klarer Durchblick beim Fahren sichergestellt.

So vermeiden Sie beschlagene Scheiben im Auto.

(Quelle: Bit Projects)


So frieren die Scheiben kaum fest

Das hat aber noch einen anderen angenehmen Effekt: Auf sauberen Flächen kann das Eis schwerer haften und lässt sich leichter entfernen. Auch die Gummilippen der Scheibenwischer sollten gereinigt werden, da dort Schmutz festsitzt und für Kratzer sorgen kann.

Zusätzlich Entfroster verwenden

Bei harten Eisschichten empfehlen Autopflege-Profis die Kombination von Scheibenentfroster und Eiskratzer. Der Scheibenentfroster löst das Eis auf allen Scheiben bis zu minus 55 Grad Celsius schnell und zuverlässig und stoppt gleichzeitig die Wiedervereisung. Hierfür sorgt ein spezielles Glykol, das weder Gummidichtungen noch Lacke angreift.

Abdeckfolie verwenden

Am besten ist es daher, wenn die Scheiben erst gar nicht vereisen. Experten raten, das Zufrieren der Frontscheibe durch eine entsprechende Abdeckfolie zu verhindern. Diese kann man morgens einfach abnehmen und hat sofort freie Sicht.

Auf die Qualität des Eiskratzers achten

Bei den im Handel erhältlichen Eiskratzern gibt es mitunter große qualitative Unterschiede. Der optimale Eiskratzer ist aus stabilem Kunststoff, hat eine Sägezahnkante zum Entfernen von dicken Eisschichten, eine glatte Eisschabekante sowie eventuell eine Gummilippe zum Entfernen von Wasserfilmen.

Welche Seite zuerst nehmen?

Damit die Autoscheiben nicht verkratzen, sollte das Eis möglichst auf die sanfte Tour entfernt werden. Dafür erst waagerecht mit der geriffelten Seite und dann vorsichtig mit der glatten Seite Eis von oben nach unten schaben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Bequem bestellen: edle Wohn- programme im Komplettpaket
bei ROLLER.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017