Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Autositz einstellen: So geht's richtig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Endlich bequem sitzen  

So stellen Sie den Autositz richtig ein

09.11.2015, 09:57 Uhr | mid

Autositz einstellen: So geht's richtig. Sitze richtig einstellen: Kein Hexenwerk, aber nicht alle halten sich daran. (Quelle: GTÜ)

Sitze richtig einstellen: Kein Hexenwerk, aber nicht alle halten sich daran. (Quelle: GTÜ)

Den Autositz richtig einzustellen, kann Nerven raubend sein. Dabei können Sie mit ein paar Tipps problemlos Ihren Autositz richtig justieren. So geht es:

Autositz richtig einstellen: So geht es

Am besten ist es, die Autositze schon vor dem Kauf bei einer Probefahrt zu testen, denn manchmal passen Fahrzeugmodell und Körpergröße einfach nicht zusammen. Daher sollten Sie darauf achten, wie Sie Ihren Autositz einstellen.

Richtigen Pedal-Abstand wählen

Wählen Sie den Abstand zu den Pedalen so, dass die Beine leicht angewinkelt sind.

Rückenlehne justieren

Neigen Sie die Rückenlehne im Winkel von 110 Grad zur Sitzfläche. Das heißt: Der Fahrer muss im Sitzen das Lenkrad mit leicht angewinkelten Armen erreichen und auch den höchsten Punkt des Steuers noch problemlos greifen können.

Hilfreich ist da eine zweifach verstellbare Lenksäule, die mittlerweile oft zur Serienausstattung gehört. Achten Sie darauf, dass sie Anzeigen noch lesen können. Zum anderen sollte die Rückenlehne bis zu den Schultern reichen und leicht S-förmig sein. 

Kopfstützen einstellen

Wenn Sie den Autositz einstellen, achten Sie auch auf die Kopfstütze. Deren Oberkante sollte mit dem oberen Ende des Kopfes abschließen, der ideale Abstand zum Hinterkopf beträgt etwa drei Zentimeter.

Oberschenkelauflage verstellen

Manche Autositze verfügen über zusätzliche Einstellmöglichkeiten: Dort ist die Sitzneigung so einzustellen, dass die Oberschenkel locker aufliegen, und die Sitzfläche sollte zwei bis drei Zentimeter hinter die Kniekehle ausgezogen werden. Außerdem ist es wichtig, dass die Seitenwangen nah am Körper liegen.

Autositz kann nachgerüstet werden

Alternativ lässt sich auch ein Rücken freundlicher Autositz nachrüsten. Vor allem der Fahrer ist auf sie angewiesen, da er anders als seine Passagiere die Körperhaltung während der Fahrt kaum ändern kann. Ein Rücken freundlicher Autositz zeichnet sich unter anderem durch eine lange Sitzfläche aus - denn sie stützt die Beine.

Sitz darf nicht zu weich sein

Darüber hinaus muss der Sitz den Körper auch durch eine gute seitliche Führung stützen, am besten durch ausgeprägte Wangen an der Sitzfläche und der Lehne. Generell sollte man darauf achten, dass die Polsterung nicht zu weich ist.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal