Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Mercedes CLS 63 AMG: Höllen-Tuning durch German Special Customs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes CLS 63 AMG wird höllisch heiß

23.05.2012, 11:23 Uhr | Auto-News

Mercedes CLS 63 AMG: Höllen-Tuning durch German Special Customs. Mercedes CLS 63 AMG von German Special Customs (Quelle: Hersteller)

Mercedes CLS 63 AMG von German Special Customs (Quelle: Hersteller)

Die Spezialisten von der Tuning-Schmiede German Special Customs (GSC) machen dem Mercedes CLS 63 AMG die Hölle heiß. 750 PS treiben das viertürige Coupé an. Martialisch wird auch die Optik im "Stealth"-Modus.

Der starke Edel-Benz bekommt einen komplett neu entwickelten Aerodynamik-Bausatz mit der Bezeichnung "Stealth" verpasst. Die Front wirkt dank einer neuen Stoßstange mit integrierten LED-Tagfahrleuchten breiter und aggressiver.

Am schwarzen Kühlergrill ist der Mercedes-Stern verschwunden – hier prangt jetzt das Wappen von German Special Customs. Ein breiter Schacht in der neuen Motorhaube sorgt für eine artgerechte Warmluft-Abfuhr aus der Behausung des 5,5-Liter-V8-Biturbos.

Mercedes CLS 63 AMG mit martialischer Heckpartie

Die optische Breite wird zusätzlich durch einen Satz neuer Kotflügel sowie Seitenschweller mit Schacht betont. Die Heckpartie des AMG sieht dank einer Stoßstange mit integriertem Kohlefaser-Diffusor und seitlichen Luftauslässen martialischer aus als in der Serienversion. In den Diffusor wurde eine vierflutige Edelstahl-Sportabgasanlage mit eckigen Endrohren integriert.

Satte Leistung mit 750 PS

Natürlich schrauben die Chemnitzer auch an der Leistung: Der 5,5-Liter-V8-Biturbo generiert aufgrund maßgeblicher Eingriffe satte 750 PS und ein maximales Drehmoment von 1150 Newtonmeter. Gegenüber der 525 PS starken Serienversion des CLS 63 AMG sind das immerhin 225 PS mehr. Verantwortlich für diesen Schub sind ein Satz größerer Turbolader, ein zusätzlicher Wasserkühler für die Ladeluftkühler sowie eine spezielle Abgasanlage.

Neue Felgen für starke Power

Mit dieser brachialen Kraft erledigt der AMG den klassischen Spurt auf Tempo 100 in nur 3,7 Sekunden und erreicht eine Spitze von knapp über 350 km/h. Damit der Mercedes die vielen PS ohne große Traktionsverluste in Vortrieb umwandeln kann, gibt es neben einem KW-Gewindefahrwerk mit verstellbaren Dämpfern an der Vorderachse noch einen Satz neuer 20-Zoll-Felgen mit 255er-Reifen vorne und 295ern hinten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
China 
Dieses Kleinkind hat mehr Glück als Verstand

Ein Kleinkind läuft auf die Straße - direkt vor ein Auto. Der Fahrer bemerkt nichts und überrollt das Kind. Anschließend fährt sogar noch ein zweites Auto darüber. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping


Anzeige
shopping-portal