Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Hausmittel können nicht alles

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hausmittel können nicht alles

31.05.2012, 15:49 Uhr | t-online.de, mid, dapd

Neben Spiritus werden bei der Autopflege auch gerne andere Hausmittel als Geheimwaffe ins Spiel gebracht. Und in der Tat gibt es dafür auch gute Beispiele. So helfen zum Beispiel Haar-Shampoo oder Rasierschaum gut gegen Flecken auf den Autositzen.

Vorsicht bei Backofenspray

Von anderen Hausmitteln sollte man dagegen die Finger lassen, wie etwa dem Backofenspray bei der Felgenreinigung. Das Spray ist so aggressiv, dass es die Radmutter und die Felgen angreift. Vermeiden sollte man auch den Einsatz von Spülmitteln zur Außenreinigung. Die Tenside im Reiniger können den Lack angreifen. Die GTÜ weist darauf hin, dass Hausmittel in der Regel nicht hinsichtlich ihrer Materialverträglichkeit gegenüber Autos geprüft sind.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal