Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Automobilbau: Buchenholz soll Autos leichter machen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Forscher aus Kassel wollen Autos durch Holzteile leichter machen

12.06.2012, 15:35 Uhr | dapd

Wissenschaftler der Universität Kassel forschen nach Möglichkeiten für den Einsatz von Buchenholz im Automobilbau.

Automobilbau wieder mit Holz

"Das Material ist günstig, nachhaltig, energieeffizient und in Kombination mit anderen Werkstoffen verblüffend fest", sagte Projektleiter Daniel Kohl vom Institut für Produktionstechnik und Logistik am Dienstag.

Buchenholz leichter als Stahl

Zudem sei Buchenholz zehnmal so leicht wie Stahl, wenn auch nur ein Drittel so fest. Damit der CO2-Ausstoß von Autos gesenkt oder die Reichweite ihrer Batterien gesteigert werden könne, müssten Autos leichter werden, sagte Kohl.

Holzformteile sollen Autos leichter machen

Die Forscher wollen daher vor allem einzelne Metallbauteile durch leichtere Holzformteile ersetzen. Das Projekt, an dem unter anderen das Fraunhofer-Institut für Holzforschung sowie der VW-Konzern beteiligt sind, wird vom Bund mit 1,7 Millionen Euro gefördert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal