Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Auto-Ratgeber: So werden Sie Feuchtigkeit im Auto los

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Modergeruch, Bakterien und Pilze im Auto als Folge

Je mehr Feuchtigkeit in einen Wagen gelangt und je länger sie sich dort hält, desto deutlicher machen sich die Folgen bemerkbar. Diese reichen von beschlagenen Scheiben und Modergeruch, der meist von Bakterien und Pilzen in einer dauerfeuchten Fahrzeuglüftung oder in Teppichen und Polstern verursacht wird, bis hin zu kleinen Seen auf dem Karosserieboden. "An der tiefsten Stelle, die bei vielen Autos im Bereich der Vordersitze ist, können sich Pfützen unter den Dämmmatten bilden", sagt Lucà.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal