Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Silvester 2012: Auto am besten in die Garage fahren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Silvester: Auto am besten in die Garage

28.12.2012, 14:31 Uhr | dpa-tmn, mid

Silvester 2012: Auto am besten in die Garage fahren. Silvester: So vermeiden Sie Böllerschäden (Quelle: dpa)

Silvester: So vermeiden Sie Böllerschäden (Quelle: dpa)

Für den Lack von Autos stellen Böller und herumfliegende Raketen-Überreste durchaus eine Gefahr dar. Der beste Ort, sein Fahrzeug Silvester zu parken, ist deshalb eine Garage, ein Carport oder ein Parkhaus. Laternenparker sollten ihre Autos zum Jahreswechsel nicht in Anwohnerstraßen oder in der Nähe von Kneipen und Bars abstellen, wo eine erhöhte Gefahr für Beschädigungen besteht.

Selten schwere Schäden durch Böller

Wer sein Fahrzeug im Freien lässt, muss aber nicht gleich ans Schlimmste denken, wenn er am Neujahrsmorgen Schmauchspuren am Fahrzeug entdeckt. Schäden durch Feuerwerkskörper können in den meisten Fällen selbst ausgebessert werden. Selten richten ausgebrannte Raketen und andere Knaller größere Schäden an. Reste von Schwarzpulver lassen sich meist durch eine gründliche Wäsche beseitigen.

Hartnäckigen Spuren und leichte Verbrennungen in der Lackoberfläche lassen sich mit einer hochwertigen Politur auspolieren. Die Fahrt zur Lackiererei ist erst bei wirklich großen Lackschäden angesagt, wenn eine Rakete das Auto zum Beispiel direkt nach dem Start getroffen hat.

Cabrio-Fahrer müssen aufpassen

Schadenersatz muss grundsätzlich der Verursacher leisten. Doch diese Personen zu ermitteln, ist im Trubel der Feiern oft schwierig. Halter ohne Kaskoschutz müssen die Kosten meist selbst zahlen. Wer über einen Kaskoschutz verfügt, kann der Neujahrsnacht also gelassener entgegenblicken. So zahlt die Teilkasko laut TÜV Süd, wenn ein Wagen durch Feuerwerk in Brand gerät. "Sie deckt Brand- und Explosionsschäden sowie Glasbruch ab."

Einen Vollkaskoschutz benötigen Autofahrer dagegen bei Vandalismus und wenn herabfallende Raketen das Blech verbeulen. Eigner von Cabrios mit Stoffdächern sollten an Silvester besondere Vorsicht walten lassen. Im Normalfall zahlt deren Teilkasko-Versicherung Schäden am Stoffdach durch glimmende Raketenreste nämlich nicht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal