Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Autolackschaden durch Sonnencreme

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eine Unachtsamkeit reicht  

Sonnencreme brennt sich in den Autolack ein

30.06.2016, 11:14 Uhr | ots, dpa

Autolackschaden durch Sonnencreme. Sonnencreme kann Lackschäden an Autos verursachen (Quelle: imago/CHROMORANGE)

Sonnencreme kann Lackschäden an Autos verursachen (Quelle: imago/CHROMORANGE)

Vorsicht an heißen Sommertagen: Sonnencreme kann den Lack ihres Autos dauerhaft schädigen. Schon geringste Mengen reichen aus, warnt der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS).

Reste von Sonnencreme, etwa von den Händen, sollten Autofahrer umgehend mit einem Papiertaschentuch vom Lack entfernen. Wie schlimm die dauerhaften Flecken werden, hängt von Temperatur, Crememenge und Einwirkzeit ab.

Sonnencreme auf dem Lack sofort abwischen

Der Autoclub rät, den Lack nie mit noch fettigen Fingern anzufassen - was zum Beispiel beim Schließen der Türen oder der Heckklappe nach dem Eincremen passieren kann.

So bekommen Sie die Hitze wieder aus dem Auto

Mit diesen einfachen Regeln kühlen Sie ihr Auto wieder ab, wenn es in der Sonne aufgeheizt wurde.

So bekommen Sie die Hitze wieder aus dem Auto


Auch bei Untersuchungen im Auftrag des NDR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazins "Markt" im NDR Fernsehen kam heraus, dass die durch die Finger hinterlassenen Flecken sich bei starker Hitze dauerhaft in den Lack brennen. Gegen den Lackschaden hilft nur noch eine Neulackierung. Betroffen sind fast alle Automarken.

Autolackschaden durch Sonnencreme

Die Fachhochschule Krefeld führte den Test 2013 mit sechs gängigen Sonnencremes, einem Standard Autolack und einem UV-Gerät aus. Das Ergebnis: Jede Sonnencreme hat im Lack Spuren hinterlassen. "Am massivsten waren die Schäden bei Wärme. Wir haben 70 bis 80 Grad gewählt, weil das bei einem dunklen Auto durchaus vorkommen kann in der Sonne. Die Sonnencreme ist ähnlich wie auf der Haut in den Lack eingedrungen. Der Lack quillt auf und es entstehen dicke Runzeln auf der Oberfläche", so Professor Thomas Brock von der Fachhochschule Krefeld.

Sonnencreme möglichst schnell entfernen

Auf Anfrage von "Markt" gibt der Verband der Automobilindustrie (VDA) zu: "Dieser Effekt tritt bei allen Cremes, somit auch bei Sonnencremes, auf. Das Öl in der Creme verhindert an warmen Tagen das Verdampfen des Schweißes, der bei der Berührung des Autos dann in den Autolack dringt. Die Autohersteller weisen ihre Kunden in den Bedienungsanleitungen grundsätzlich darauf hin, dass Verunreinigungen, wie auch Sonnencreme, schnellstmöglich entfernt werden sollten."

Keine Garantie vom Hersteller

Praktisch für die Automobilindustrie: Lackschäden durch Sonnencreme sind damit von der Garantie ausgeschlossen, kritisiert der Autojournalist und Maschinenbau-Ingenieur Andreas Keßler: "Offenbar hat die Industrie erkannt, dass chemische Beschädigungen der Lackoberfläche häufiger auftreten. Und was tut sie? Sie ändert nicht etwa die Lackqualität, sondern die allgemeinen Garantiebedingungen."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal