Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen > Caravan Salon 2014 >

Caravan Salon 2013: Alle neuen Wohnmobile und Caravans

...

Wohnmobile und Caravans 2013

Das sind die Neuheiten vom Caravan Salon 2013

30.08.2013, 12:32 Uhr | mid, auto-medienportal.net, Auto-Reporter.Net, t-online.de

Caravan Salon 2013: Alle neuen Wohnmobile und Caravans. Caravan Salon 2013: 570 Aussteller sind in diesem Jahr dabei (Quelle: Hersteller)

Caravan Salon 2013: 570 Aussteller sind in diesem Jahr dabei (Quelle: Hersteller)

 

Auf dem 52. Caravan Salon (30. August bis 8. September) finden Camping-Freunde wieder die neuesten Modelle bei Caravans und Wohnmobilen. 120 Caravan- und Reisemobilmarken mit rund 1800 ausgestellten Freizeit-Fahrzeugen vom kompakten Campingbus bis zum Luxusreisemobil präsentieren sich dem Besucher. Wir zeigen Ihnen die interessantesten Neuheiten auf dem Caravan Salon 2013.

Caravan Salon: 570 Aussteller

Im Fokus stehen vor allem alltagstaugliche und vielseitige Reisemobile sowie geländegängige Fahrzeuge. Bei den Caravans präsentieren die Hersteller sowohl kompakte Wohnanhänger für zwei Personen als auch familientaugliche Modelle. 570 Aussteller sind in diesem Jahr dabei.

Ford zeigt Neuauflage des Nugget

Auf der Messe gibt es die ein oder andere Weltpremiere zu bewundern wie etwa die Neuauflage des Ford Nugget. Der neue Camper erhält als Basis die Kombi-Version des unlängst vorgestellten aktuellen Ford Transit. Der Ford Nugget ist seit 1984 auf den Straßen unterwegs. Der Verkaufspreis für das Basismodell Ford Transit Custom Kombi mit dem 125 PS-Motor beträgt 35.997 Euro. Hinzu kommt dann der Preis für das Westfalia-Ausstattungspaket Nugget von 16.184 Euro.

In neun Hallen präsentieren 570 Aussteller alles rund um mobile Freizeit.

Neuer Amundsen von Westfalia

Der Hersteller aus Rheda-Wiedenbrück zeigt in Düsseldorf die neueste Ausgabe des Westfalia Amundsen. Der neue Amundsen wird laut Hersteller in zwei verschiedenen Grundrissen erhältlich sein. Der sechs Meter lange 600D mit Heckdoppelbett, quer zur Fahrrichtung eingebaut und der knapp sechseinhalb Meter lange 640E mit zwei, längs zur Fahrtrichtung ausgerichteten Heckeinzelbetten. Die Preisliste startet bei 42.390 Euro

Neue Submarke von Eura Mobil

Der Reisemobilhersteller Eura Mobil stellt in Düsseldorf eine neue Submarke vor: Unter dem Namen Forster will man vor allem im Einsteigersegment günstigere Wohnmobile anbieten. Geplant sind zunächst drei Alkoven- und vier teilintegrierte Modelle, die zu Grundpreisen von 39.490 Euro bis 41.990 Euro in den Handel kommen sollen.

Von Eura Mobil direkt stammt die neue Baureihe Profila RS. Dabei handelt es sich um einen Crossover-Teilintegrierten mit durchgehendem Doppelboden, der unter der Höhe von 2,90 Metern bleibt. In die erste Saison startet der Profila RS mit drei Grundrissen.

Wohnmobilhersteller setzen auf Leichtbau

Für die Hersteller ist derzeit das Thema Leichtbau besonders wichtig. Das spielt bei Wohnmobilen nicht nur im Hinblick auf die Autobahngebühren im Ausland und geringeren Kraftstoffverbrauch eine Rolle, sondern bei jüngeren Fahrern auch durch die 1999 geänderten Führerscheinklassen. Seither gilt ein Pkw-Führerschein ohne Zusatzausbildung nur noch für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen.

Auch Hymer folgt dem Trend: Auf das im vergangenen Jahr vorgestellte Wohnmobil Exsis-i der Dreitonnen-Klasse folgt Ende August die teilintegrierte Variante Exsis-t mit 2,7 Tonnen Gesamtgewicht. Teilintegrierte Wohnmobile behalten das serienmäßige Führerhaus des Basistransporters bei, in diesem Fall eines Fiat Ducato. Die Preise für den Exsis-t starten bei 49.990 Euro

Dethelffs zeigt den Evan

Dem Trend hin zu kompakteren Reisemobilen trägt Dethleffs mit dem neuen integrierten Reisemobil Evan Rechnung. Auf einer Gesamtlänge von 5,64 Meter stehen bis zu sechs Sitzplätze, vier feste Schlafplätze und eine komplett ausgestattete Küche zur Verfügung. Das alltagstaugliche Reisemobil ist in drei Ausstattungslinien und zwei Grundrissen erhältlich. Als Basisfahrzeug dient der Fiat Ducato, der vier Dieselmotoren mit einem Leistungsspektrum von 115 PS bis 177 PS erhältlich ist. Die Preise dürften ab rund 50.000 Euro beginnen.

Neue Luxuswohnmobil von Vario Perfect

Preislich in einer ganz anderen Liga spielt Luxuswohnmobile von Vario Perfect, die mehrere hunderttausend Euro kosten. Der Hersteller zeigt in Düsseldorf Vario Perfect 1200 Platinum II. Die Basis bildet ein Omnibusfahrgestell mit einem drehmoment- und 420 PS starken Mittelmotor, Vollluftfederung, Einzelradaufhängung und drei Achsen, zwei davon gelenkt. Die vollisolierte selbsttragende Kunststoffkarosserie mit drei hydraulisch ausfahrbaren Erkern und einer integrierten PKW-Garage für einen BMW-Mini unter dem Schlafraum ermöglicht einen großzügigen Wohnraum. Integrierte Klimaanlagen und Warmwasserfußbodenheizungen runden den puren Luxus ab.

Neue Caravans von Airstream

Auch bei den Caravans und Wohnwagen gibt es auf dem Caravan Salon einiges zu sehen. Als mobilen Kinosaal hat Caravan- und Reisemobilhersteller Dethleffs seinen Wohnanhänger Campy umgebaut. Der Wohnwagen mit einer Aufbaulänge von 3,72 Metern bietet Platz für sieben Erwachsene oder neun Kinder.

Zwei neue Wohnwagen zeigt der US-Caravan-Hersteller Airstream in Düsseldorf. Ihre Messepremiere feiern die beiden Modelle Airstream 604 und Airstream 684 Studio. Mit einem Leergewicht von 1 750 Kilogramm ist der Airstream 604 für den Gespann-Betrieb mit größeren Pkw oder SUV mit einer Anhängelast von 1900 Kilogramm geeignet. Die Preise starten bei 69.800 Euro.

Rollendes Büro: Airstream 684 Studio

Der Airstream 684 Studio mit 8,25 Metern Länge und 2,50 Breite ist für den professionellen Einsatz und als Büro- oder Präsentationmobil konzipiert. Mit Innenmaßen von 6,81 Länge und 2,33 Metern Breite bietet das mindestens 83.585 Euro teure Top-Modell wahlweise Platz für vier Schlafplätze oder zwei Schlafplätze und einen großzügigen Bürobereich inklusive Schreibtisch.

Fachbesucher können sich schon am 30. August über die neuesten Wohnmobil- und Caravan-Modelle der Hersteller informieren. Für alle anderen Messebesucher öffnet der Caravan Salon vom 31 August bis zum 8. September. Die reguläre Tageskarte für Erwachsene kostet 13 Euro. Daneben bieten die Messebetreiber auch ermäßigte Eintrittskarten.

Sondershow mit Fahrten durch Gelände-Parcours

Auf der Messe gibt es auch eine Sondershow unter dem Motto "Offroad", die Freunde von Reisemobilen für den Geländeeinsatz ansprechen soll. Dafür stehen Fahrzeuge zu einer Fahrt durch einen Gelände-Parcours mit Chauffeur im Freigelände bereit. Dort können sich zudem Caravan-Neulinge hinter dem Steuer eines Reisemobils oder Caravan-Gespanns erste Eindrücke verschaffen.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
UMFRAGE
Sind Sie schon einmal mit dem Wohnmobil oder Caravan in den Urlaub gefahren?
Anzeige
Video des Tages
Zum zweiten Mal 
Hobby-Schatzsucher landet erneuten Glücksgriff

Es handelt sich um das fehlende Stück einer 300 Jahre alten Priester-Halskette. Video

Feuer und Flamme 
Brenzlige Situation bei Anti-Terror-Übung

Die chinesische SWAT-Einheit probt im Großaufgebot für den Ernstfall. mehr

Shopping 
Tinten- und Druckerpatronen zum Tiefpreis kaufen

Im TÜV-geprüften Onlineshop bereits ab 1,37 € einkaufen - jetzt bei druckerzubehoer.de!

Anzeige


Anzeige