Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

BMW M3 und M4: Zurück zum Reihensechser

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BMW M3 und M4  

Zurück zum Reihensechser

30.09.2013, 14:31 Uhr | Wolfgang Gomoll, Press-Inform

BMW M3 und M4: Zurück zum Reihensechser. BMW M3 und M4: Zurück zum Reihensechser (Quelle: Hersteller)

BMW M3 und M4: Zurück zum Reihensechser (Quelle: Hersteller)

Nachdem der Vorgänger noch mit einem vier Liter großen Achtzylinder auftrumpfen konnte, kehrt BMW beim nächsten sportlichen Aushängeschild M4 zum Sechszylinder in klassischer Reihenform zurück. Doch dieses Mal wandert kein klassischer Saugmotor in den Bug des Mittelklasse-Sportlers, sondern ein doppelt aufgeladenes Dreiliter-Aggregat, das sich allerdings nicht vor hohen Drehzahlen scheut.

BMW M3: Nur zehn PS mehr Leistung als der Vorgänger

BMW-M-Technikchef Albert Biermann betet das M-Mantra mit dem unerschütterlichen Engagement eines weißblauen PS-Paladins. "Ein BMW M4 ist ein Auto für aktive Fahrer, die die Agilität des Fahrzeugs spüren wollen", erklärt der Ingenieur. Diese Überzeugungsarbeit wird dann verständlicher, wenn man sich vor Augen führt, wie viel Dampf die Konkurrenz unter der Motorhaube hat: Der schon etwas in die Jahre gekommene Mercedes-Benz C 63 AMG feuert mit bis zu 507 PS aus acht Zylinder-Rohren und der ebenfalls nicht mehr ganz taufrische Audi RS 4 hat zwar nur 450 PS, aber genauso viele Zylinder. Und BMW: Die Bayern quetschen aus sechs Töpfen 430 PS - der Vorgänger hatte noch einen V8-Motor für 420 PS bemüht. Allradantrieb? Fehlanzeige. Keine guten Karten für die Stammtisch-Diskussion.

BMW M3: Volle 100 Newtonmeter mehr Drehmoment

Gemach, gemach. So schnell schmeißt der bayerische Sportwagenschöpfer die Flinte nicht ins Korn. Denn bei der M3 Limousine, deren schicke Coupévariante jetzt M4 heißt, hat sich einiges getan. Vor allem bei der Karosserie und dem Antriebsstrang. Der Drei-Liter-Sechszylinder-Bi-Turbo-Motor wurde neu entwickelt: 150 Techniker tüftelten drei Jahre lang am neuen Herz des Ms. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die Ingenieure schaffen den Spagat zwischen Drehmoment-Kraft und dem traditionellen Hochdrehzahlkonzept. Das Triebwerk hat ein maximales Drehmoment von über 500 Newtonmetern, das zwischen 2000 und 5000 Umdrehungen bereit steht. Erst bei 7500 Touren setzt der Drehzahlbegrenzer ein.

BMW: Das 3er Coupé heißt ab sofort 4er

Nur ein Marketing-Gag oder wirklich ein neues Auto? Wir schauen dem 4er auf und unter die Haube.

Nur ein Marketing-Gag oder wirklich ein neues Auto?


Turbo-Turbinen drehen auch ohne Fuß auf dem Gas

Hohe Drehzahlen und Turbolader - das passt eigentlich nicht zusammen. "Dafür musste eine Menge Abstimmungsarbeit geleistet werden", sagt M-Motorenentwickler Norbert Siegl. Der gordische Knoten aus Ansprechverhalten und Drehorgel wurde gelöst. Deswegen ist der BMW ein Wanderer zwischen den Welten, zwischen Alltagstauglichkeit und Rennsportambition. Damit der BMW M gut am Gas hängt, werden die beiden Lader mit Luftschüben gefüttert. Die Turbinen werden dabei über 1000 Grad heiß. Nimmt der Fahrer das Gas weg, drehen sich die Schaufeln weiter. So bleibt das Ansprechverhalten spontan.

Leichtbau-Kur: Alu, Magnesium und Karbon

Die grundsätzliche Bauweise des Aggregates entspricht der aktuellen BMW-Doktrin: Direkteinspritzung, kombiniert mit Ventilverstellung (Valvetronic) und Doppelvanos. Die Parameter-Aggregate unterscheiden sich jedoch: Um möglichst viel Leistung zu generieren, hängt der Ladeluftkühler sehr nah am Motor - nämlich oben. Deswegen hat auch der neue M3 eine Hutze auf der Alu-Motorhaube. Die Ölwanne ist aus Magnesium, das spart Gewicht. Selbst die Kardanwelle, die die Kraft auf die Hinterräder überträgt, ist aus Karbon-Verbundstoff. Die Kolben sind ebenfalls leicht, um die hohen Drehzahlen realisieren zu können. Die Nachbehandlung der Abgase durch zwei weitere Kats verhilft dem BMW zur Euro-6-Abgasnorm. Apropos Abgase: Der CO2-Ausstoß soll unter 200 Gramm pro Kilometer betragen. Das wären rund 8,4 Liter auf 100 Kilometer.

BMW M3: Aufwendige Achskonstruktion

Für Diskussionen sorgte die Lenkung. Erst als die elektromechanische Steuerung die Befehle des Fahrers direkt genug umsetzte, war sie reif für den Einsatz im M4 Coupé beziehungsweise der M3 Limousine. Damit die Kraft auf den Asphalt kommt, griffen die Ingenieure ins Konzernregal und holten die Hinterachse vom M5 mit dem geregelten Sperrdifferential hervor und montierten den Achsträger direkt an die Karosserie. Damit reagiert der M3 noch direkter auf die Lenkbefehle. Die Prämisse lautet knackig-direkt und die wurde durchgezogen. Vorne gibt es eine neue Vorderachse und eine Domstrebe aus Karbon.

BMW M4: Leichter als ein 435i Coupé

Der Leichtbau zieht sich durch das ganze Fahrzeug. Die Heckklappe aus Verbund-Kunststoff und einer Karbon-Träger-Struktur ist größer als die des Serien-4ers, hat einen integrierte Abrisskante und sorgt so für viel Abtrieb auf der Hinterachse. "Bei der Kreation der Heckklappe saßen Designer und Ingenieure an einem Tisch", erklärt Projektleiter Michael Wimbeck den ganzheitlichen Ansatz bei der Konstruktion des M4-Coupés. Herausgekommen ist eine Gewichtsreduktion von sechs Kilogramm. Unterm Strich unterschreitet das M4 Coupé die 1500-Kilogramm-Marke, erreicht damit das Gewicht des Vor-Vorgängers und ist auch leichter als der 435i.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
BMW M3 UND M4
Was halten Sie von der Rückkehr zum Sechszylinder beim BMW M3?
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal