Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

ADAC-Test Notbremsassistenten: Fußgängerschutz im Volvo V40 am besten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ADAC-Test  

Notbremsassistenten können Fußgänger-Leben retten

14.11.2013, 08:36 Uhr | ots

ADAC-Test Notbremsassistenten: Fußgängerschutz im Volvo V40 am besten. ADAC-Test Notbremsassistenten: Werden Fußgänger gut geschützt? (Quelle: ADAC)

ADAC-Test Notbremsassistenten: Werden Fußgänger gut geschützt? (Quelle: ADAC)

Moderne Assistenzsysteme schützen heutzutage nicht nur die Insassen, auch Fußgänger sollen besser gesichert werden: So soll das Auto Passanten im direkten Fahrweg erkennen, den Fahrer warnen und das Fahrzeug schließlich abbremsen, um einen Unfall zu verhindern. Wie gut das klappt, hat der ADAC in einem Test überprüft.

Fußgängerschutz: Assistenzsysteme überzeugen im ADAC-Test

Obwohl der Fußgängerschutz als Bestandteil von Notbremsassistenzsystemen teilweise noch in den Kinderschuhen steckt, ist das Ergebnis positiv: Leben kann damit inzwischen gerettet werden. Allein im Jahr 2012 starben 520 Fußgänger im Straßenverkehr, über 7900 wurden schwer verletzt.

Lexus und Volvo funktionieren am besten

Die Bewertung "gut" und damit empfehlenswert hat der Fußgängerschutz bei den Assistenzsystemen von Lexus und Volvo erhalten. Die beiden mit den Systemen ausgestatteten Fahrzeuge konnten einen Unfall mit einem Fußgänger, der gut sichtbar die Straße überquert, bei Geschwindigkeiten bis 50 km/h durch selbständiges Abbremsen sogar vermeiden. Mercedes und BMW erreichen immerhin ein "befriedigend".


"Mobileye" noch verbesserungswürdig

Weniger überzeugt die Fußgänger-Warn-Funktion des Nachrüstsystems "Mobileye": Es ist zwar prinzipiell gut, wenn der Fahrer bei Gefahr gewarnt wird, aber für einen wirklich guten aktiven Fußgängerschutz muss ein System schnell selbständig abbremsen können.

Testsieger Volvo V40 hat sogar Fußgänger-Airbag

Das Assistenzsystem im Volvo V40 ist für den ADAC das wirksamste: Die Notbremsfunktion bei einer drohenden Kollision ist gut und das Gesamtpaket bereits für rund 1800 Euro zu haben. Außerdem hat der Volvo V40 serienmäßig als Erstes einen Außen-Airbag für Fußgänger. Technisch hochwertig ist das mit einem Nachtsichtsensor ausgestattete und 8000 Euro teure Assistenzsystem beim Oberklassen-Modell von Lexus (leider nur beim Modell LS600h L verfügbar).

Mercedes Pre-Safe mit Schwächen bei der Erkennung

Hinter den Erwartungen bleibt die Fußgängererkennung der Mercedes PRE-SAFE Bremse in der E-Klasse zurück. Das ansonsten ausgereifte Assistenzsystem zeigt bei sich bewegenden Fußgängern Schwächen. Ein Kind, das über die Straße läuft, erkennt es nicht rechtzeitig. Damit ist es nur begrenzt wirksam.

Günstiges BMW-System für viele Modelle

Das mit rund 520 Euro erschwinglichste System von BMW löst zwar keine Vollbremsung aus, unterstützt aber durch die automatische Geschwindigkeitsreduzierung den Fahrer beim Abbremsen und vermindert die Kollisionsgefahr. Positiv ist, dass es für viele BMW-Modelle erhältlich ist.

Auto 
ADAC nimmt Lichtsysteme unter die Lupe

Nur teurer Schnickschnack oder ein Sicherheitsgewinn? zum Video

Nachrüstlösung günstig, aber ohne Bremsfunktion

Das Assistenzsystem "Mobileye", das sich für rund 800 Euro in jedes Fahrzeug ab Baujahr 2002 nachträglich einbauen lässt, warnt zwar bei Gefahr, aber durch die Reaktionszeit des Fahrers kann es in der Realität häufig zu spät sein. Auch wenn eine Warnung helfen kann, hält der ADAC nur Systeme, die auch abbremsen können, für wirklich sinnvoll.

Nicht blind auf den Assistenten vertrauen

Eine Gefahr bergen die modernen Assistenten aber: Niemals sollten sich Autofahrer blind auf die Systeme verlassen. Die komplexe Erkennung von Fußgängern bringt die Technik noch an ihre Grenzen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Würden Sie bei einem Neuwagenkauf einen Notbremsassistenten ordern?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal