Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Autopflege: Feuerwerks-Rückstände am Auto mit Lackstift beseitigen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Autopflege  

Feuerwerks-Rückstände mit Lackstift beseitigen

31.12.2014, 10:40 Uhr | dpa-tmn

Autopflege: Feuerwerks-Rückstände am Auto mit Lackstift beseitigen. Gegen Böller im Auspuff hilft natürlich auch kein Lackstift mehr (Quelle: imago)

Gegen Böller im Auspuff hilft natürlich auch kein Lackstift mehr (Quelle: imago)

Es ist ein Ärgernis, das viele Autohalter am Neujahrsmorgen feststellen: Feuerwerks-Rückstände oder gar Beschädigungen am Auto. Wir verraten Ihnen, was zu tun ist, wenn Ihr Ihr Fahrzeug in der Silvesternacht in Mitleidenschaft gezogen worden ist.

Geschädigte Autofahrer sollten in jedem Fall die Kfz-Versicherung informieren. Bei gravierenden Vandalismus-Schäden (zerstörte Scheibe, ausgebranntes Fahrzeug) greift - sofern vorhanden - die Vollkaskoversicherung, erklärt Kathrin Jarosch vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Autofahrer sollten allerdings durchrechnen, ob es nicht günstiger ist, für den Schaden selbst zu zahlen.

Denn eine Prämienhochstufung durch die Versicherung und ein eventuell vereinbarter Selbstbehalt können für Autofahrer teurer werden als der eigentliche Schaden.

Teilkasko kommt bei Böllerschäden auf

Landen Raketen auf dem Auto, müssen sich Autofahrer kaum Sorgen machen. Denn häufig sind die Raketen so ausgebrannt, wenn sie vom Himmel fallen, dass sie keinen Schaden mehr anrichten. Wenn dagegen Silvesterknaller das Auto beschädigen, zahlt die Teilkaskoversicherung. Dann kommt es zu keiner Hochstufung.

Ein Lackstift hilft meist viel

Autobesitzer können aber leichte Schmauchspuren durch das Feuerwerk an Silvester mit einem Lackstift selbst beseitigen. Von scharfen Reinigungsmitteln oder Werkzeugen lassen Halter aber besser die Finger, warnt der TÜV Süd in München. "Die richten auf dem Lack eher Schaden an", erklärt Autopflegeexperte Norbert Ollek.

Lackiererei bei größeren Schäden

Lässt sich die Spur eines Krachers nicht ohne weiteres entfernen, muss ein Autolackierer ran. Auch Dellen, Sprünge in Scheiben oder Brandlöcher in Kunststoffteilen sind nicht einfach zu beseitigen. Der Weg führt dann am besten in die Werkstatt.

Wer die Möglichkeit hat, sollte sein Auto an Silvester in der Garage oder einem Car-Port abstellen. Auch ein Baum bietet einen gewissen Schutz vor Raketenresten oder Böllern.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017