Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

ADAC-Parkhaus-Test 2016: Kein Parkhaus ist "sehr gut"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Parkhäuser im ADAC-Test  

Kein getestetes Parkhaus ist "sehr gut"

28.04.2016, 15:55 Uhr | ADAC, t-online.de

So hat der ADAC bundesweit Parkhäuser getestet

Den Testern wurde jedoch von einigen Betreibern der Zutritt untersagt.

So hat der ADAC bundesweit Parkhäuser getestet. (Quelle: ADAC)


Wer nach Heidelberg fährt, sollte gut einparken können. Denn hier steht das Parkhaus, das im Test des ADAC am schlechtesten abgeschnitten hat. Richtig gut fanden die Tester keines der 44 getesteten in deutschen Städten. 

Die Einfahrthöhe zu knapp, Fahrgassen und Parkplätze schlecht beleuchtet, die Parkplätze zu schmal, die ebenfalls zu schmalen Behinderten-Parkplätze nicht barrierefrei zu erreichen, gar keine Parkplätze für Eltern mit Kindern, keine Notrufe und auch kein Handy-Empfang: Für dieses Parkhaus "Am Theater" in Heidelberg gab es deshalb ein "Sehr Mangelhaft".

Kein Parkhaus war sehr gut

Bei dem aktuellen ADAC-Test von 44 Parkhäusern in zwölf deutschen Städten erreichte keiner der Kandidaten die Note "sehr gut". 17 schnitten gut ab, weitere 19 erreichten ein "Durchschnittlich“. Sieben Garagen bewerteten die Experten mit einem "Mangelhaft". Ein Parkhaus fiel mit "sehr mangelhaft" komplett durch.

ADAC-Wissenstest: Hätten Sie es gewusst?

In Praxisfragen sattelfest, in der Theorie nicht ganz so sicher - hätten Sie es gewusst?

ADAC-Wissenstest: Hätten Sie es gewusst?


Die größten Probleme

Als größtes Problem erwies sich die Breite der Parkplätze. In den meisten Testobjekten wurden zwar die in den Garagenverordnungen der Bundesländer vorgeschriebenen Mindestbreiten von 2,30 Metern eingehalten, nicht aber die Breiten gemäß den Empfehlungen für Anlagen des Ruhenden Verkehrs der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen von mindestens 2,50 Meter. Diese Vorgabe stammt aus den 1970er Jahren, doch seitdem werden die neuen Fahrzeuge immer breiter - die Ausmaße aber nicht angepasst. 

Hauptproblem: Zu enge Stellplätze.  (Quelle: ADAC)Die Autos werden breiter - die Stellplätze bleiben eng. (Quelle: ADAC)

Große Hürden für Rollstuhlfahrer

Ein weiteres Problem sind barrierefrei angebundene Behindertenparkplätze. Bei zwei Dritteln der Testobjekte gab es keine oder zu wenige. Bei fast ebenso vielen war der Zugang nicht barrierefrei. Zu hohe Bedienelemente in knapp der Hälfte der Aufzüge machten deren Benutzung für Rollstuhlfahrer fast unmöglich. An keinem einzigen Kassenautomaten fanden sich ausreichend niedrige Bedienelemente.

QR-Code hilft das Auto finden

Die Tester fanden auch gute Lösungen: Die Einzelstellplatzanzeigen im Aquis-Plaza in Aachen zum Beispiel, über die Behindertenparkplätze extra angezeigt werden. Im Behnisch-Haus in Krefeld wird in der Einfahrt deutlich darauf hingewiesen, auf welcher Parkebene die barrierefrei zugänglichen Parkplätze zu finden sind.

In der Schlossberggarage in Freiburg sind die Fußgängerwege ähnlich einem Zebrastreifen deutlich gekennzeichnet. Im Aquis- Plaza in Aachen findet der Nutzer mittels QR-Code zu seinem Auto zurück.

Getestet wurden 44 Parkgaragen. Auswahlkriterium für die Testobjekte: jeweils mindestens 150 Stellplätzen für Kurzparker, zentrale Lage und für jedermann nutzbar. Mehr als 110 Prüfpunkte umfasste die Checkliste der Tester.

ADAC-Tester nicht überall willkommen

Im Vorfeld des Tests hatten 19 Betreiber das Betreten ihrer Parkhäuser für den Inkognito-Test verboten. Die überwiegend privaten, aber auch kommunalen Betreiber drohten teilweise mit einer Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs. Insgesamt waren 50 in Frage kommende Testobjekte davon betroffen.

Die Ergebnisse des ADAC-Parkhaustests. (Quelle: ADAC)Die Ergebnisse des ADAC-Parkhaustests. (Quelle: ADAC)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal