Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Bremsentest des ADAC: Porsche steht am schnellsten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bremsentest  

Der Bremsweg von Neuwagen wird immer kürzer

07.10.2016, 09:08 Uhr | Holger Holzer, SP-X

Bremsentest des ADAC: Porsche steht am schnellsten. Gute Nachricht vom ADAC: Schon Kleinwagen bremsen gut. (Quelle: imago/MiS )

Gute Nachricht vom ADAC: Schon Kleinwagen bremsen gut. (Quelle: MiS /imago)

Mit 55 km/h in ein Stauende rasen? Das muss nicht sein: Der ADAC zeigt mit seiner Auswertung, mit welchen Autos sie schneller zum Stehen kommen.

Die gute Nachricht: Bremsen von Neuwagen werden demnach immer besser. Wie bei der Auswertung von über 500 Bremstests aus den vergangenen vier Jahren herauskommt, liegt der durchschnittliche Bremsweg aktueller Pkw, SUV und Transporter im Schnitt bei 36,4 Metern. Vor zehn Jahren lag der Wert noch bei rund 40 Metern.

Sportwagen stehen am schnellsten

Den kürzesten Bremsweg aller überprüften Fahrzeuge hat das Porsche 911 Cabrio, das bei einer Vollbremsung aus 100 km/h bereits nach 31,3 Metern stillsteht. Das kräftig motorisierte Cabrio profitiert dabei auch von einem sportwagentypisch niedrigen Schwerpunkt und dem langen Radstand. Auch vergleichbare Modelle wie Jaguar F-Type, Mercedes SL und Audi R8 überzeugen mit kurzen Bremswegen.

Bremsen ist in der Formel 1 eine komplexe Sache

Trotz aller Elekronik ist noch immer das Feingefühl der Fahrer gefragt.

Bremsen ist in der Formel 1 eine komplexe Sache


Doch schon Kleinwagen verfügen mittlerweile über leistungsfähige Bremsanlagen. Am besten schnitt bei den Tests des Automobilclubs der Mini One D mit 32,7 Metern ab. Auch Smart Forfour, Skoda Roomster und Ford Fiesta blieben unter der 35-Meter-Marke.

In der Kompaktklasse verfügen der Seat Leon ST und der verwandte VW Golf Variant über den kürzesten Bremsweg (33,1 Meter), in den großen Limousinenklassen der Mercedes S500 (32,6 Meter) und bei den SUV der Volvo XC90 D5 (33,6 Meter).

Dieser Wagen ist schwer zu stoppen

Die schlechtesten Bremsen im Test hatte der Transporter Citroen Jumper Combi, der bis zu Stillstand 47,8 Meter benötigte. Oder, um das Bild vom Stauende wieder aufzugreifen: An der Stelle, an der der Porsche schon steht, rauscht der Citroen mit 55 km/h heran.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal