Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Beim Kauf eines Wagenhebers auf Qualität achten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Teuersten Geräte sind die besten  

Beim Kauf eines Wagenhebers auf Qualität achten

27.08.2017, 16:14 Uhr | dpa-tmn

Beim Kauf eines Wagenhebers auf Qualität achten. Obwohl alle gut funktionieren, sind teurere – und damit qualitativ bessere – Wagenheber empfehlenswert. (Quelle: imago/Westend61)

Obwohl alle gut funktionieren, sind teurere – und damit qualitativ bessere – Wagenheber empfehlenswert. (Quelle: Westend61/imago)

Ein Wagenheber wird für die meisten Arbeiten am Auto benötigt. Aus diesem Grund sollte man bei der Auswahl des Hebers auf die Qualität achten. 

Wer regelmäßig einen Wagenheber braucht, etwa um am Unterboden zu arbeiten oder die Räder in Eigenregie zu wechseln, sollte einen guten Rangierwagenheber mit Hydraulik nutzen.

Das rät die Zeitschrift "Auto Straßenverkehr" (Ausgabe 19/2017). Denn die in vielen Autos im Bordwerkzeug für Pannen mitgelieferten einfachen Heber mit Scherenmechanik zeigen sich oft schadenanfällig und friemelig in der Handhabung.

Billigere Modelle lohnen sich nur bei gelegentlicher Nutzung

Bei den Rangierwagenhebern zahlt sich allerdings teure Qualität aus, wie ein Test der Zeitschrift zeigt. Zwar erledigen alle getesteten Geräte zwischen 22,90 Euro und 229,90 Euro ihren Job und bestehen den Hubtest. Doch bei Ausstattung und Komfort gibt es riesige Unterschiede.

Billige Exemplare haben oft zu kleine Auflageteller ohne Gummiauflage, sind scharfkantig verarbeitet und haben Spiel in der Mechanik. Außerdem kann man damit das Ablassen des aufgebockten Autos oft nur schlecht dosieren. Dafür sind sie oftmals kompakt und leicht.

Das sind die Testsieger

Testsieger mit viereinhalb von fünf Sternen ist der "Bahco BH 1200" für 229,90 Euro. Vier Sterne gab es für "Güde Rangierwagenheber GRH 2,5/460 AL" (151,99 Euro), "Kunzer WK 1031" (134,63 Euro) und "Rodcraft RH215" (216,50 Euro). Die beiden billigsten im Test bekamen jeweils nur zwei Sterne. Wer aber den Heber nur sporadisch braucht, könne auch zu einfachen Modellen greifen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017