Reinigungsmittel im Test

Gute Felgenreiniger müssen nicht teuer sein

05.10.2017, 10:05 Uhr | dpa-tmn

"Auto Motor und Sport" hat zehn Felgenreiniger getestet. Dabei landete der günstigste auf Platz zwei.

Gute Felgenreiniger müssen nicht teuer sein. Zu diesem Ergebnis kommt die Zeitschrift "Auto Motor und Sport" (Ausgabe 21/2017), die zehn Produkte zu Literpreisen von 9,49 bis 33,20 Euro getestet hat.

Das günstigste Mittel kommt dabei auf den zweiten Rang: Der "Liqui Moly Felgen-Reiniger Spezial" wird mit "empfehlenswert" beurteilt – ebenso wie sechs weitere Produkte. Zu diesen zählt der "Nigrin Felgen-Reiniger Turbo", der ebenfalls für knapp zehn Euro zu haben ist.

Testsieger: "Shell EasyClean Felgenreiniger"

Als einziges Mittel mit "sehr empfehlenswert" bewertet wurde der "Shell EasyClean Felgenreiniger" (25,90 Euro pro Liter).

Zwei Mittel erhielten die Bewertung "bedingt empfehlenswert" – auch weil ihre Reinigungsleistung die Tester enttäuschte. Produkte, die einen sogenannten Wirkindikator haben und somit durch Verfärbungen die richtige Einwirkzeit anzeigen, überzeugten durchweg, und keines der untersuchten Mittel schädigte im Test das Material nennenswert.

Diesen Artikel teilen

Mehr zum Thema