Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Reifen >

Winterreifen: Bußgelder könnten erhöht werden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Winterreifen: Bußgelder könnten erhöht werden

25.10.2010, 10:36 Uhr | AFP

Winterreifen: Bußgelder könnten erhöht werden. Höhere Strafen für Autofahren bei Schnee und Eis mit Sommerreifen geplant (Foto: imago)

Höhere Strafen für Autofahren bei Schnee und Eis mit Sommerreifen geplant (Foto: imago) (Quelle: imago)

Die Bußgelder für Autofahrten mit Sommerreifen bei Schnee und Eis sollen mit Einführung der geplanten Winterreifen-Pflicht offenbar verdoppelt werden. Die dafür fällige Geldstrafe solle von 20 auf 40 Euro steigen, sagte ein Sprecher des Auto Clubs Europa (ACE) und beruf sich auf einen Entwurf zur Änderungen der Straßenverkehrsordnung aus dem Verkehrsministerium.

Bei Verkehrsgefährdung bis zu 80 Euro Geldbuße

Gefährdeten Autofahrer dabei auch noch den übrigen Verkehr, würden künftig 80 statt bisher 40 Euro fällig. Bei einer solchen Verkehrsgefährdung erhielten Autofahrer aber wie bisher auch in Zukunft nur einen Punkt in Flensburg.

ACE: gerechtfertigte Bußgelder

Der ACE bewertete die Verdopplung der Bußgelder angesichts der Unfallrisiken bei falscher Bereifung im Winter als "gerechtfertigt". Verstöße gegen die Winterreifen-Pflicht müssten künftig aber auch besser kontrolliert werden, forderte der Verband. Bei Fuhr- und Busunternehmen werde "zu wenig hingeschaut". Auch Lastwagen und Schulbusse müssten künftig vermehrt geprüft werden, erklärte der Verband.

Die Winterreifen-Pflicht kommt

Die Verkehrsminister von Bund und Ländern hatten sich kürzlich auf die Einführung einer Winterreifen-Pflicht verständigt. Ein Gericht hatte die bisherige rechtliche Regelung in der StVO für zu vage und damit für verfassungswidrig befunden. Dadurch drohten Bußgelder für Autofahrten im Winter mit Sommerreifen juristisch angreifbar zu werden.

StVO: "geeignete Bereifung im Winter"

Bisher fordert die StVO von Autofahrern nur eine "geeignete Bereifung" und eine an die Wetterverhältnisse angepasste Ausrüstung. Künftig soll konkret geregelt werden, welche Reifen bei welchen Straßenverhältnissen aufgezogen sein müssen. Auch soll in der StVO erstmals das Wort Winterreifen auftauchen und klar geregelt werden, was darunter zu verstehen ist. Denkbar ist, dass sogenannte Matsch- und Schneereifen und auch Ganzjahresreifen als Winterreifen eingestuft werden. Die Winterreifen-Pflicht könnte am 5. November im Bundesrat beschlossen werden.



Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Winterreifen sollen Pflicht werden - Ihre Meinung?
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal