Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Reifen >

Verbandschef: Winterreifen werden knapp und teurer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verbandschef: Winterreifen werden knapp und teurer

02.12.2010, 18:18 Uhr | dpa, AFP, AFP, dpa

Am Samstag tritt die Winterreifenpflicht in Kraft. Sie wurde am Freitag im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Spätestens bis zu diesem Zeitpunkt müssen die Autos mit den Reifen ausgerüstet werden, sonst drohen Bußgelder. Doch inzwischen werden manche der Modelle knapp. "Es ist eine Nachfrage entstanden, die kaum noch zu bewältigen ist", sagte der geschäftsführende Vorsitzende des Bundesverbands Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV), Peter Hülzer, der Nachrichtenagentur dpa. Laut ADAC gibt es allerdings keinen allgemeinen Engpass bei den Reifen.

Lage bei Winterreifen dürfte sich erst in einigen Wochen entspannen

Obwohl im Herbst 20 Prozent mehr Reifen an die Händler geliefert worden seien als im Vorjahr, gebe es Engpässe. Grund sei das neue Gesetz zur Winterreifenpflicht. Hülzer erwartet, dass sich die Lage in einigen Wochen etwas entspannt. Das Angebot werde aber weiter knapp bleiben, denn die Industrie produziere bereits Sommerreifen.

Run-Flat-Reifen immer seltener

Einige Reifengrößen seien noch vorrätig, hauptsächlich im normalen Mittelklassebereich. Extrem selten seien hingegen Breitreifen und pannensicheren Reifen, sogenannte Run-Flat-Reifen, zu haben.

Preise im Schnitt fünf bis zehn Prozent höher

Die Verknappung lasse die Preise enorm steigen, sagte der Verbandschef. So würden Reifen für einen Audi A2, die normalerweise 45 Euro kosteten, jetzt in einigen Orten schon für 150 Euro gehandelt. "Der Markt ist momentan verrückt", sagte Hülzer. Im Schnitt liege die Teuerung schätzungsweise bei fünf bis zehn Prozent. Sie sei aber nicht nur auf die steigende Nachfrage, sondern auch auf höhere Kautschukpreise zurückzuführen.

Von der derzeitigen Entwicklung auf dem Reifenmarkt sei der Verband, in dem 85 Prozent der Händler organisiert sind, überrascht, sagte Hülzer. Es sei allerdings eine Fehleinschätzung gewesen, einen solchen Boom nicht zu erwarten, räumte er ein. Wer beim Händler einen Montagetermin wolle, müsse mit etwa zweieinhalb Wochen Wartezeit rechnen.

ADAC: Kein allgemeiner Engpass bei Winterreifen

Der ADAC sieht derzeit allerdings keinen deutschlandweiten Winterreifen-Engpass, wie ein Sprecher des größten deutschen Automobilclubs sagte. In einzelnen Regionen hingegen könne es zu Schwierigkeiten kommen. Jedoch sei beispielsweise eine Woche Wartezeit beim Händler auf neue Reifen "nichts außergewöhnliches".

Auch der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) konnte bislang "keine flächendeckende Knappheit" feststellen, wie ein Verbandsprecher sagte. Probleme könne es "in einigen Regionen oder bei einigen Modellen geben". So könnten Reifen nicht mehr zu haben sein, die in Tests besonders gut abgeschnitten hätten, sagte der Sprecher. Der ZDK vertritt die rund 38.000 Kfz-Meisterbetriebe in Deutschland.

ratgeber.t-online.de: Jetzt schon Winterreifen aufziehen?

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Auto 
Winterreifen: ADAC testet 28 Modelle

Preiswerte Billigreifen aus China fallen durch. zum Video

Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal