Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Reifen >

Shell nimmt jetzt Geld fürs Reifenaufpumpen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Shell nimmt jetzt Geld für Luft

18.01.2013, 14:48 Uhr | dapd

Shell nimmt jetzt Geld fürs Reifenaufpumpen. Shell nimmt bald Geld für Reifenluft - an allerdings moderneren Geräten (Quelle: dapd)

Shell nimmt bald Geld für Reifenluft - an allerdings moderneren Geräten (Quelle: dapd)

Ab sofort kostet Luft richtig Geld - zumindest Kunden, die bei der Tankstellenkette Shell ihre Reifen aufpumpen wollen. Ein Pilotprojekt, bei dem Kunden für die Korrekturen des Luftdrucks am Fahrzeug einen Euro berappen müssen, wird ab 21. Januar auf 120 Tankstellen ausgeweitet, sagte Shell-Sprecherin Cornelia Wolber.

Shell: Prüfen des Luftdruck kostet nichts

Das Prüfen des Luftdrucks bleibt nach wie vor kostenfrei. Zum Einsatz kommen dabei laut Shell neue Digitalgeräte. Hauptsächlich würden sie in Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen installiert.

Wird Luftdruck überall kostenpflichtig?

"Eine Entscheidung über einen flächendeckenden Einsatz ist noch nicht getroffen worden. In Abhängigkeit von den weiteren Ergebnissen wird eine Entscheidung hierüber nicht vor Mitte des Jahres fallen", sagte die Unternehmenssprecherin.

Auto 
Beliebte Verkehrsirrtümer

Dürfen Fußgänger ungestraft über rote Ampeln? Fragen wie diese gibt es immer wieder. Video: Beliebte Verkehrsirrtümer

Pilotprojekt seit 2011

Das 2011 gestartete Pilotprojekt war zunächst an rund 20 Shell-Stationen in Nordrhein-Westfalen gestartet worden. Wolber verwies darauf, dass man in England und den Niederlanden positive Erfahrungen mit der neuen Regelung gemacht habe.

Shell: Autofahrer testen nur drei Mal im Jahr Luftdruck

"Nach unseren eigenen Erkenntnissen testen Autofahrer maximal dreimal pro Jahr den Luftdruck ihrer Reifen. Nach dem Wechseln von Sommer- auf Winterbereifung und umgekehrt sowie vor Antritt einer längeren Urlaubsfahrt", sagte Wolber.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Shell will Geld für Reifenluft nehmen - ist das gerechtfertigt?
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal