Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Fahrbericht: Jaguar S-Type mit V6-Turbodiesel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fahrbericht: Jaguar S-Type mit V6-Turbodiesel

26.04.2004, 11:58 Uhr | Peter Eck/mid

Jaguar S-Type (Foto: Jaguar)Jaguar S-Type (Foto: Jaguar)Auf diesen Selbstzünder hatten wir mit Spannung gewartet: Der aus einer Kooperation zwischen PSA (Peugeot/Citroen) und Ford entstandene 2,7-Liter-Turbodiesel kommt jetzt erstmals im Jaguar S-Type zum Einsatz. Gleichzeitig haben die Briten ihrem Modell der oberen Mittelklasse eine Überarbeitung angedeihen lassen. Die Preisliste weist den günstigsten S-Type mit dem 2,5-Liter-Benzin-Motor mit 37.500 Euro aus. Wer den neuen Diesel unter der Haube haben will, muss mindestens 39.900 Euro bezahlen.

Foto-Show Jaguar S-Type 2004

Technisch auf dem neuesten Stand
Neuer V6-Diesel (Foto: Jaguar)Neuer V6-Diesel (Foto: Jaguar)Ab 15. Mai wird der S-Type mit dem völlig neuen Dieselaggregat ausgeliefert. Technisch befindet sich der Selbstzünder auf dem allerneuesten Stand: zwei elektronisch gesteuerte Turbolader mit variabler Geometrie, vier obenliegende Nockenwellen und 24 Ventile sorgen für eine Leistung von 207 PS und ein maximales Drehmoment von 435 Newtonmetern. Spitzenwerte, die allerdings nicht überraschen. Überraschend ist dagegen, wie sanft der Motor im Jaguar seinen Dienst verrichtet. Nur beim Start bemerkt man, welcher Motorentyp da unter der Motorhaube steckt. Danach hören Fahrer und Passagiere nur noch den Wind um die Karosserie streichen.

Zum Sprung bereit
S-Type-Diesel: hohe Leistung, niedriger Verbrauch (Foto: Jaguar)S-Type-Diesel: hohe Leistung, niedriger Verbrauch (Foto: Jaguar)Bei soviel Sanftheit neigt man fast zu vergessen, dass diese Katze nicht nur sanft ist, sondern durchaus auch Krallen zeigen kann. Diese spürt man spätestens, wenn das Gaspedal entschlossen durchgedrückt wird. Dann springt der Diesel-S-Type geradezu aus seiner Stellung und erreicht in knapp neun Sekunden Tempo 100. Der Verbrauch soll dabei bei recht günstigen 7,1 Litern liegen. Und auch in der Diesel-Version kann der S-Type wahlweise mit Sechsgang-Handschaltung oder Sechsgang-Automatik geordert werden. Kein Zweifel: Die 1900 Euro Aufpreis für den Automaten aus dem Hause ZF sind gut angelegtes Geld.

Kritikpunkte: Bremsen und Lenkung
Interieur in Aluminium (Foto: Jaguar)Interieur in Aluminium (Foto: Jaguar)Neben der Diesel-Version ist der Hecktriebler auch weiterhin mit vier Benzinmotoren bestellbar, die 200 PS bis 395 PS leisten. Alle Modelle wurden zudem überarbeitet. Der steilere Kühlergrill, die veränderte Seitenlinie und das Heck mit höher gelegtem Stoßfänger lassen die bisher doch eher barocken Formen des S-Type endlich vergessen: So hätte dieser Jaguar schon bei seiner Einführung 1999 aussehen sollen. Auch der Innenraum profitiert vom Facelift, zum Beispiel mit schöneren Instrumenten. Auf der Minusseite stehen bei der mittleren Jaguar-Baureihe lediglich die immer noch etwas gefühllose Lenkung sowie die nicht einfach zu dosierenden Bremsen.

Mischung aus Vernunft und Kraft
Mit dem neuen Diesel aus der Kooperation PSA/Ford hat Jaguar für den S-Type die vielleicht attraktivste Motorisierung geschaffen - eine harmonische Mischung aus Vernunft und Kraft, Ökonomie und Sportlichkeit, sanftem Streicheln und spitzen Krallen. Schade nur, dass zur Zeit noch kein Partikelfilter für den Selbstzünder zu haben ist, der kommt erst im nächsten Jahr. Die Schaltversion erfüllt bereit jetzt die Euro 4-Norm, der Automat leider bislang nur die Euro 3. Schade, sonst wäre der erste Auftritt des Superdiesels im S-Type perfekt gewesen. Man darf gespannt sein, wie sich das Aggregat in anderen Fahrzeugen schlagen wird, etwa im Peugeot 407. Bis dahin werden aber noch einige Monate ins Land gehen.


Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal