Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Chrysler PT Cruiser Cabrio - windiger Wortwechsel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Chrysler PT Cruiser Cabrio - windiger Wortwechsel

04.02.2004, 10:57 Uhr | Frank Wald/Spiegel-Online, t-online.de

Frühlingserwachen war 2004 angesagt bei Chrysler. Acht neue Modelle und Modellvarianten haben die Amerikaner in diesem Jahr auf den deutschen Markt gebracht. Den Anfang machte das PT Cruiser Cabrio.

Das "Henkelkörbchen" ist wieder da
Chrysler PT Cruiser Cabrio (Foto: Chrysler)Chrysler PT Cruiser Cabrio (Foto: Chrysler)Und die Amerikaner haben das "Henkelkörbchen" wieder entdeckt. Wie einst beim VW Golf spannt sich ein Blechbügel über die Köpfe der Insassen. Im PT Cruiser dient der aber nicht nur der Steifigkeit und der Sicherheit beim Überschlag. Er soll zugleich wie ein Windschott die Turbulenzen aus dem Innenraum fernhalten und die Windgeräusche minimieren.

Anzeige Alle aktuellen Angebote von Renault

Kaffeekränzchen um den Küchentisch
Denn ein Cabrio ist nach Auffassung des neuen Chrysler-Deutschland-Chefs Bernd Hullerum ein "soziales Fahrzeug", in dem sich die Passagiere "miteinander unterhalten wollen, ganz so als säßen sie rund um einen Küchentisch". Deshalb seien Frontscheibe und Seitenscheiben im Zusammenspiel mit dem Überrollbügel auch so konstruiert, dass sich "alle vier Passagiere auch bei geöffnetem Verdeck bis zu Tempo 100 noch mühelos unterhalten können".

Mitteilungsfreudige Karosserie
Wiederentdeckung des Henkelkörbchens (Foto: Chrysler)Wiederentdeckung des Henkelkörbchens (Foto: Chrysler)Das ist natürlich Unsinn, wie wir bei den ersten Testfahrten feststellen mussten. Auf den hinteren Plätzen können zwar tatsächlich zwei Personen sehr bequem sitzen, von der Plauderrunde sind sie aber schon deshalb ausgeschlossen, weil sie ebenso damit beschäftigt sind, die Haare aus dem Gesicht zu zupfen, wie in jedem anderen viersitzigen Cabrio. Und selbst Fahrer und Beifahrer flattern die Hosenbeine, weil es über den Mitteltunnel ab 100 km/h ordentlich in den vorderen Fußraum bläst. Mitteilungsfreudig zeigt sich hingegen die Karosserie des PT Cruiser Cabrio.

Poltern im Dachgebälk
Auf unebenem Belag, speziell bei Rissen und Schlaglöchern auf der Straße, knarzen die Seitenscheiben und poltert es bei geschlossenem Verdeck im Dachgebälk. Erst bei schnellerer Fahrt auf der Autobahn überzeugt das dreilagige Stoffverdeck mit seinen geringen Windgeräuschen. Auch ein Verdienst des so genannten Smart-Glas-Systems. Eine Automatik presst beim Schließen der Türen die Scheiben fest in die Dichtungen am Dach und senkt sie beim Öffnen wieder um zehn Millimeter ab.

weiter zu Teil 2 ...

Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal