Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Reifeprüfung des A6 auf der Straße

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fahrbericht: Audi A6  

Reifeprüfung des A6 auf der Straße

19.03.2004, 15:12 Uhr | Günter Weigel/mid

Der neue Audi A6 überzeugt im Fahrbericht . (Foto: Audi)Der neue Audi A6 überzeugt im Fahrbericht . (Foto: Audi)Auf allen TV-Kanälen wirbt Hollywood-Star Dustin Hoffman derzeit in einem Remake des Films "Die Reifeprüfung" für den neuen Audi A6. Im wahren Leben besteht die sportliche Limousine der gehobenen Mittelklasse seine Reifeprüfung auf der Straße mit Bravour. So tritt er seit 2004 zu Preisen ab 33.000 Euro für den 2,4-Liter-V6-Benziner mit 130 kW/177 PS gegen Mercedes E-Klasse und BMW 5er an.

Foto-Show Neuer Audi A6
Audi A6 Das neue Gesicht

Dynamisch und zugleich muskulös
Schon optisch ist BMW der eigentliche Wettbewerber. Der A6 wirkt durch die coupéhafte Dachlinie und die gestreckte Form dynamisch und zugleich muskulös. Der neue, große Kühlergrill bringt eine aggressive Spannung ins Design, ohne deshalb unelegant zu erscheinen. Die Stoßrichtung BMW wird im Interieur noch deutlicher. Während sich die Münchner gerade vom viel geliebten fahrerorientierten Cockpit-ähnlichen Armaturenbrett lossagen, kommt Audi genau damit auf den Markt. Eingefleischte BMW-Fahrer werden sich wohl fühlen hinter dem Volant des Audi.

Erstaunliche Kurvengeschwindigkeiten
Die Front soll zum Kauf des neuen A6 animieren. (Foto: Audi)Die Front soll zum Kauf des neuen A6 animieren. (Foto: Audi)Das gilt erst recht, wenn der Motor in Aktion tritt. Schon der große A8 gilt als sportlichstes Angebot seiner Klasse. Mit dem A6 setzt Audi diesen Anspruch nun in der gehobenen Mittelklasse fort. Mit der weiterentwickelten Vierlenker-Vorderachse und der Trapezlenker-Hinterachse lässt der immerhin 4,92 lange Wagen erstaunliche Kurvengeschwindigkeiten zu, ohne dabei unkommod zu werden.

Diesel ist die erste Wahl
Neue Entwicklungen bei den Scheinwerfern. (Foto: Audi)Neue Entwicklungen bei den Scheinwerfern. (Foto: Audi)Vor allem der neue 3,0-Liter-TDI quattro verfügt über Kraftreserven, die vor wenigen Jahren noch Sportwagen vorbehalten waren. Satte 450 Nm Drehmoment zerren ab 1.400 Umdrehungen an den Rädern und können in engen Kurven nur noch per ESP eingebremst werden. Der erste Diesel der neuen 90-Grad-V6-Motoren-Familie ist die erste Wahl unter den Triebwerken des A6. Mit 165 kW/225 PS beschleunigt er den neuen Audi auf 243 km/h Spitze und in kaum mehr als sieben Sekunden auf Tempo 100. Dieseltypisch knauserig geht er dabei mit dem Treibstoff um. Im Schnitt fließen 8,3 Liter auf 100 Kilometer durch die Piezo-Düsen des neuen Einspritzsystems. Es ist anzunehmen, dass die Dieseldominanz beim europäischen Audi-Verkauf durch diesen Motor eher noch zunimmt. Den Selbstzünder-Anteil an den Verkäufen der Baureihe schätzt das Unternehmen auf 60 Prozent.

Auch die Benzinmotoren sind neu
Der neue Audi A6: Das Trapez als neues Markenzeichen (Foto: Audi)Der neue Audi A6: Das Trapez als neues Markenzeichen (Foto: Audi)Auch die beiden Otto-Sechszylinder sind neu. Der 3,2 V6 FSI mit 188 kW/255 PS ist gewissermaßen der große Bruder des 2,4 V6 mit 130 kW/177 PS. Der spielt bis zur Markteinführung des kleinen Vierzylinder-TDI (2,0 Liter Hubraum, 103 kW/140 PS) die Rolle des Basismotors. Und er reicht völlig aus, um die Sportlichkeit und den Reisekomfort des A6 zu genießen. Die Maschine dreht schnell und vor allem leise hoch, hat ausreichend Reserven und passt hervorragend zum Charakter des Autos. Wer unbedingt mehr Leistung braucht, bekommt den A6 auch mit dem 4,2-Liter-Achtzylinder, der schon im S4 seine sportlichen Meriten erworben hat. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Sechsganggetriebe, dessen automatische Version voraussichtlich das Gros der Käufer wählen werden.

Ordentliche Basisausstattung
Die große Mittelkonsole sticht ins Auge. (Foto: Audi)Die große Mittelkonsole sticht ins Auge. (Foto: Audi)Schon die Basisausstattung des A6 ist ordentlich. Eine Klimaautomatik fehlt ebenso wenig wie ein CD-Radio, Licht und Regensensoren oder das alle Funktionen steuernde MMI-Bediensystem. Wer nicht mit der Basis zufrieden ist, hat wie üblich reichlich Gelegenheit das Fahrzeug aufzurüsten, beispielsweise mit Holz und Leder. Auch Navigation und Telefon muss man extra kaufen. Rund 70.000 Einheiten des A6 will Audi 2004 noch verkaufen. Nicht ganz ein Drittel ist für deutsche Kunden geplant. Der US-Markt nimmt rund 15 Prozent der Produktion auf.

Technische Daten: Audi A6

Motor

Leistung

Spitze

Verbrauch

Umwelt

Preis

2,4 V6

130 kW/177 PS

231 km/h

9,7 Liter

Euro 4

ab 33.000 Euro

3,2 FSI

188 kW/255 PS

250 km/h

9,7 Liter

Euro 4

ab 40.700 Euro

4.2 Quattro

246 kW/335 PS

250 km/h

11,6 Liter

Euro 4

ab 60.000 Euro

3.0 TDI Quattro

165 kW/225 PS

243 km/h

8,3 Liter

Euro 4

ab 42.900 Euro


Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal