Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Viel Beinfreiheit im neuen Signum

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test: Opel Signum  

Viel Beinfreiheit im neuen Signum

26.11.2003, 12:33 Uhr | T-Online/dpa

Der Dreiliter-Signum als Diesel Version. (Foto: Opel)Der Dreiliter-Signum als Diesel Version. (Foto: Opel)Der neue Opel Signum ist weder Schrägheck-Limousine noch Kombi und bietet doch mehr Flexibilität. Wir haben die neue "Business Class" aus Rüsselsheim mit den beiden Sechszylinder-Motoren, nämlich dem neuen Dreiliter-Diesel mit 177 PS und dem 3,2- Liter-V6-Benziner mit 211 PS für Sie getestet. Der Signum basiert auf dem Opel Vectra. Obwohl der Signum mit 4,64 Metern nur vier Zentimeter länger ist, hat er einen 13 Zentimeter längeren Radstand. Das bringt für die beiden äußeren Fondpassagiere ein großzügiges Platzangebot - mehr Beinfreiheit können auch Luxuslimousinen vom Schlage einer Mercedes S-Klasse nicht bieten.

Beste Plätze sind hinten
Opel Signum 3.0 V6 CDTI ECOTEC. (Foto: Opel)Opel Signum 3.0 V6 CDTI ECOTEC. (Foto: Opel)Die besten Plätze im neuen Signum sind deshalb hinten: Im Fond gibt es außen zwei verschiebbare Einzelsitze und einen Mittelsitz, der sich mit einem Handgriff in eine Armlehne mit Ablage und Getränkehaltern verwandeln lässt. Er ist allerdings recht schmal, so dass man den Signum meist als bequemen Viersitzer konfigurieren wird. Die beiden hinteren Einzelsitze können um 13 Zentimeter nach vorn geschoben werden. Dann wächst der Gepäckraum. Normal stehen bereits 550 Liter zur Verfügung. Legt man alle drei Rücksitze flach, entsteht eine ebene Ladefläche mit einem Volumen von 1410 Litern.

Technische Daten Opel Signum V6-Ecotec

Travel Assistant zwischen den Sitzen
Rücksitze können nach vorne geschoben werden. (Foto: Opel)Rücksitze können nach vorne geschoben werden. (Foto: Opel)Zu den vielen Innovationen des Signum gehört auch der Travel Assistant. Das ist eine Box, die zwischen den Einzelsitzen im Fond verankert werden kann. Sie verbirgt zwei ausklappbare Tischchen, eine Kühlbox, einen Abfallbehälter, Cup-Holder, eine 12-Volt-Buchse und eine DVD-Player-Halterung. Der Fahrerplatz entspricht weitgehend dem im Vectra und im Vectra GTS. Der Signum wird allerdings durch spezielle Sitzbezüge, Dekorleisten und in Chromringe eingefasste Instrumente aufgewertet.

Multikontursitz für Fahrer
Die neue "Business Class" aus Rüsselsheim. (Foto: Opel)Die neue "Business Class" aus Rüsselsheim. (Foto: Opel)Für den Fahrer bietet Opel gegen Aufpreis einen Multikontursitz an. Die "Aktion gesunder Rücken" (AGR e.V.), ein unabhängiges Gremium von Ergonomie-Experten und Medizinern, hat den Sitz mit einem Gütesiegel ausgezeichnet. Der relativ straffe Multikontursitz ist 18-fach verstellbar, sehr bequem und bietet einen guten Seitenhalt. Er hat eine auch in der Höhe einstellbare Lordosenstütze. Die Länge der Sitzfläche ist justierbar. Eine Sitzheizung und eine Sitzbelüftung tragen in jeder Jahreszeit zum Wohlbefinden des Fahrers bei. Schade nur, dass es diesen Sitz nicht auch für den Beifahrer oder gar für die hinteren Passagiere gibt.

3,2-Liter-Sechszylinder: Viel Mumm
Der Signum basiert auf dem Vectra. (Foto: Opel)Der Signum basiert auf dem Vectra. (Foto: Opel)Der bereits aus dem Vectra bekannte 3,2-Liter-V6-Benziner kann auch im Signum überzeugen. Er klingt bei Vollgas sportlich rau, bleibt aber immer leise. Das Fünfgang-Schaltgetriebe ist gut abgestuft und leicht zu schalten. Der Signum stürmt in sportlichen 7,9 Sekunden von null auf hundert. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 237 km/h. Der nagelneue Sechszylinder-Turbodiesel hat uns noch besser gefallen. 370 Newtonmeter Drehmoment und 177 PS sorgen für einen Sprint von null auf hundert in 9,4 Sekunden und ein Topspeed von 221 km/h. Subjektiv hatten wir das Gefühl, schneller als im Benziner unterwegs zu sein.

Von Dieselklang ist keine Spur zu hören
Der Signum gestreift im Schnee. (Foto: Opel)Der Signum gestreift im Schnee. (Foto: Opel)Der Sechszylinder-Diesel ist sparsam: Opel gibt einen Gesamtverbrauch von nur 7,4 Litern an. Das Beste ist der Sound: Vom typischen Dieselklang ist keine Spur zu hören, der Motor röhrt dezent in bester Sechszylinder-V-Manier. Die Abstimmung mit dem aufpreispflichtigen Fünfgang-Automatikgetriebe ist hervorragend gelungen. Wir können diese Kombination empfehlen. Bereits in den Basisversionen ist der Signum bezüglich Komfort und Sicherheit gut ausgestattet. Klimaanlage, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, elektrische Fensterheber vorn und hinten und vieles mehr machen die "Signum-Class" auch für kostenbewußte Autofahrer erschwinglich.

Innovative Zusatzausstattungen
Die besten Plätze sind hinten. (Foto: Opel)Die besten Plätze sind hinten. (Foto: Opel)Was die aufpreispflichtigen Ausstattungen angeht, kann man aus einer reichen Palette von Zubehör wählen. Aufzuzählen sind da Xenon- Scheinwerfer, Park-Pilot, Navigationssystem, Regensensor, Geschwindigkeits-Regelanlage oder eine Reifendruck-Kontrolle. Mittlerweile ist auch das Lichtsystem "Adaptive Forward Lighting" mit Kurven- und Abbiegelicht verfügbar.

Fazit: Viel Platz und günstige Preise
Opel Signum (Foto: Opel)Opel Signum (Foto: Opel)Das großzügige Platz- und Komfortangebot des Opel Signum, gepaart mit vielfältigen Ablage- und Arbeitsmöglichkeiten für die beiden Fondpassagiere, ist beeindruckend. Der Beinraum hinten ist in einer Mercedes S-Klasse nicht größer. Opel übertreibt also nicht, wenn der Signum als neue "Business-Class" angepriesen wird. Die Preise für den Signum beginnen bei günstigen 23000 Euro für das Modell mit dem 125 PS starken 1,8-Liter-Benziner. Der Sechszylinder- Diesel ist ab 28900 Euro zu haben. Zum Vergleich: ein BMW 525d kostet bereits 34400 Euro.

Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal