Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Nissan 350Z - Japanische Sport-Ikone

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test & Technik  

Nissan 350Z - Japanische Sport-Ikone

02.10.2003, 11:38 Uhr | T-Online/dpa

Nissan 350Z Roadster (Foto: Nissan)Nissan 350Z Roadster (Foto: Nissan)Während in den USA schon der 350Z Roadster zu haben ist, kommt in Deutschland Ende Oktober die geschlossene Variante zu den Händlern. Aber noch besteht kein Grund, sofort das Ticket nach Amerika zu buchen. Nissan prüft derzeit die Markt-Chancen für den Roadster in Europa und es sieht offenbar ganz so aus, dass die offene Variante Ende 2004 auch nach Deutschland kommt. Aber egal, ob offen oder geschlossen, der 350Z ist eine Ikone des Sportwagen-Sektors und glänzt ganz nebenbei mit einem in dieser Leistungsklasse ungewöhnlichen Preis. Im Test musste der Japan-Bolide zeigen, was er wirklich drauf hat.

Viel Power, viel Sprit
350Z-Motor: V6 mit 280 PS (Foto: Nissan)350Z-Motor: V6 mit 280 PS (Foto: Nissan)Das muskulöse Erscheinungsbild des 350Z wird vom röhrenden Klang aus den zwei Auspuffrohren am Heck untermalt. Das Sportwagen-Konzert ist charakteristisch, ohne aufdringlich zu sein. Für den Klang ist der 3,5-Liter-V6-Saugmotor verantwortlich. Er leistet sagenhafte 280 PS und bietet ein Drehmoment von 363 Newtonmetern. Damit sprintet der 1522 Kilogramm schwere Z in 5,9 Sekunden von null auf 100 km/h. Bei sportlicher Fahrweise ist der 350Z aber nicht gerade sparsam. Der Bordcomputer zeigte einen Verbrauch von 15,7 Liter an.

Nissan 350Z Technische Daten

Tadellose Manieren
Nissan 350Z Coupé (Foto: Nissan)Nissan 350Z Coupé (Foto: Nissan)Durch schnelle Kurven lässt sich der Bolide zielgenau und spielerisch lenken. Das Mehrlenker-Achsensystem und die steife Karosserie sorgen für hohe Präzision und Beherrschbarkeit. Selbst unerfahrene Piloten werden mit dem 350Z gut zurechtkommen. Für ordentliche Verzögerung sorgen Brembo-Stopper mit ABS und elektronischer Bremskraftverteilung.

Bei 265 ist Schluss
Obwohl sportlich abgestimmt, bietet der Z dennoch einen akzeptablen Federungskomfort. Auf Autobahnfahrten fühlen sich die Insassen durch harte Stöße nicht übermäßig gebeutelt. Selbst bei Top-Speed fährt der 350Z stur geradeaus. Bei 265 Tacho-km/h wird der Bolide sanft abgeregelt. Spätestens dann wird es aufgrund starker Wind- und Motorgeräusche unangenehm laut.

Verspielter Innenraum
350Z: verspieltes Cockpit (Foto: Nissan)350Z: verspieltes Cockpit (Foto: Nissan)Ein Mix aus Sportlichkeit und Komfort herrscht auch im Innenraum. Der breite Kardantunnel und die niedrige Dachhöhe schaffen sportive Enge. Dennoch sitzen die zwei Passagiere bequem. Straffe Sitze und das gut in der Hand liegende Lenkrad geben dem Fahrer das Gefühl von sportlicher Kontrolle. Die Sicht zur Seite und nach hinten ist jedoch stark eingeschränkt. Das Cockpit zeigt sich funktional und verspielt: Hinterm Volant befindet sich ein Instrumenten-Trio. Es schwenkt beim Verstellen des Lenkrads in Höhe und Neigung mit.

Automarkt Finden Sie ihr Traumauto
Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!

Keine Automatik im Angebot
Der Interieur bietet Kunststoff in verschiedenen Oberflächen. Die Farbpalette beschränkt sich auf Schwarz. Aufgelockert wird das ganze durch Alu-Applikationen. Bereits serienmäßig verfügt der 350Z über diverse luxuriöse Ausstattungsdetails. Es gibt mehrere kleine Staufächer, Getränke- und einen Brillenhalter. Unter der großen Heckklappe befindet sich ein 235 Liter großer Kofferraum. Der etwas hackelige Schalthebel vom Sechsgang-Getriebe liegt bestens in der Hand, vibriert jedoch unangenehm stark im Fahrbetrieb. Bedauerlich, das es keine Automatik-Version gibt.

Günstig wird's erst 2004
Zunächst gibt es den 350Z als Topversion mit Premium-Pack für 35.900 Euro. Etwas günstiger wird die Anfang 2004 lieferbare Einstiegsvariante für 33.500 Euro. Technisch sind beide Versionen identisch. Das Premium-Paket beinhaltet Tempomat, Bose-Anlage und schwarze, elektrisch verstellbare Ledersitze mit Sitzheizung. Gegen Aufpreis gibt es zunächst nur eine Lederausstattung in Orange für 500 Euro, die 18-Zoll-Rays-Felgen für 1000 Euro und eine Metallic- Lackierung für 490 Euro.

Fazit: Viel Leistung und Sportlichkeit fürs Geld
Der Nissan 350Z ist gut positioniert. Wer aufregende Optik gepaart mit viel Leistung und guter Ausstattung zum günstigen Preis will, wird in diesem Segment kein besseres Angebot finden. Der 350Z ist eine tolle Fahrmaschine. Vor allem sein Heckantrieb, gepaart mit dem sportlichen Fahrwerk sorgt für reichlich Freude. Es handelt sich um ein günstig geschnürtes Power-Paket, mit dem man viel Spaß haben kann. Damit könnte der 350Z ein starker Imageträger für die Marke Nissan werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal