Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Range Rover Sport: Lockruf der Straße

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Range Rover Sport: Lockruf der Straße

17.05.2005, 16:12 Uhr | mid

Seltener Anblick: der Range Rover Sport im Gelände (Foto: Landrover)Seltener Anblick: der Range Rover Sport im Gelände (Foto: Landrover) Das Land-Rover-Spitzenmodell Range Rover hat einen sportlichen Bruder bekommen. Mit dem neuen Range Rover Sport bringt die Ford-Tochter jetzt erstmals eine Variante auf den Markt, die sich trotz Allradantriebs und diverser Geländehilfen vorrangig als "On-Road-Fahrzeug" definiert. Der Range Rover Sport steht ab 21. Mai bei den Händlern. Die Preisspanne reicht von 48.600 Euro für den V6-Diesel bis zu 76.700 Euro für das Spitzenmodell mit aufgeladenem V8-Benzinmotor.

Jaguar-Motoren unter der Haube
Sportlich hart: der Range Rover Sport (Foto: Landrover)Sportlich hart: der Range Rover Sport (Foto: Landrover) Im neuen sportlichen Land Rover stecken mindestens genauso viel Gene des großen Range Rover wie des darunter angesiedelten Discovery. Er liefert nämlich die Plattform, die für den Range Rover Sport sogar noch um rund 13 Zentimeter verkürzt wurde. Neu sind dagegen die Benzinmotoren, zumindest in der Fahrzeugpalette der Geländewagen-Spezialisten. Sie stammen aus den Regalen der Konzernschwester Jaguar und wurden für den Einsatz im Range Rover Sport und ab sofort auch für den Range Rover nur leicht modifiziert.

Sparsamkeit darf nicht erwartet werden
Der V8-Sauger leistet aus 4,4 Litern Hubraum 299 PS, der V8-Supercharged schafft aus 4,2 Litern satte 390 PS. Beide erreichen damit Sportwagen ähnliche Beschleunigungswerte sowie Höchstgeschwindigkeiten deutlich jenseits der 200 km/h-Marke. Die mit einem Leergewicht von bis zu 2,7 Tonnen aufwartenden Fahrzeuge sind allerdings nicht gerade sparsam. Im Mix strömen fast 15 Liter Superkraftstoff in die acht Zylinder, bei der aufgeladenen Version ist es noch ein Literchen mehr.

Auf Sportlichkeit getrimmt
Obwohl das Fahrzeug lediglich 17 Zentimeter kürzer ist als der Range Rover und auch die optischen Unterschiede erst auf den zweiten Blick zu erkennen sind, ist das Fahrgefühl im Sport doch ein völlig anderes. Deutlich härter abgestimmt und mit weniger Wankneigung in Kurven vermittelt er angenehm spürbar Dynamik. Nur auf den Rücksitzen dürfte es bei langer Fahrt manchem Passagier zu hart werden.

Der Diesel kommt später
Überzeugend: Cockpit des kleinen Range Rover (Foto: Landrover)Überzeugend: Cockpit des kleinen Range Rover (Foto: Landrover) Einen deutlichen Akzent setzten die Land-Rover-Entwickler im Innenraum. Der kleine Range Rover überzeugt mit einem zwar schmaleren, aber auch wesentlich mehr am Fahrer orientierten Cockpit. Und dieser wird nicht nur am Interieur, sondern auch an der harmonischen Kombination von V8-Motor und ZF-Sechsgangautomatik seine Freude haben. Die Dieselvariante, der bekannte 2,7-Liter V6-Selbstzünder aus der Kooperation Ford/PSA folgt erst in einigen Monaten.

Preisunterschied von bis zu 23.000 Euro
Mit seiner verkürzten Karosserie, dem schöneren Cockpit und der sportlicheren Abstimmung dürfte der neue Range Rover Sport auch potenzielle Käufer des komfortableren Range Rover in die Qual der Wahl bringen. Schließlich beträgt der Preisunterschied bei den jeweiligen Spitzenmodellen satte 23.000 Euro zugunsten des Neulings. Ins Gelände geht es mit den Range Rovern hierzulande ja sowieso eher selten. Wer nicht ständig sehr lange Fahrten mit Rückbankbesetzung unternimmt, wird mit der fahraktiveren neuen Variante letztlich sogar besser bedient sein.

Range Rover Sport - Technische Daten

Motor: 4,4 Liter V8 Sauger / 4,2 Liter V8 Supercharged, 299 PS / 399 PS,
Maximales Drehmoment: 425 Nm/4000 U/min / 550 Nm/3500 U/min
Beschleunigung von 0-100 km/h: 8,9 / 7,6 s
Höchstgeschwindigkeit: 209 / 225 km/h
Verbrauch: 14,9 / 15,9 Liter Super
Abgasnorm: Euro 4 / Euro 4
Preis ab: 61.800 Euro / 76.700 Euro

Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal