Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Fahrbericht: Cadillac STS - Alternative für Individualisten mit US-Faible

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fahrbericht: Cadillac STS  

Alternative für Individualisten mit US-Faible

07.07.2005, 12:38 Uhr | Peter Eck/mid, t-online.de

Der Cadillac STS (Foto: Cadillac)Der Cadillac STS (Foto: Cadillac) Mit dem neuen STS positioniert der amerikanische Hersteller Cadillac 2005 bereits das fünfte Modell auf dem europäischen Markt. Die viertürige Stufenhecklimousine der oberen Mittelklasse ist eine Alternative für Individualisten mit US-Faible. Der Einstiegspreis für die Version mit 3,6-Liter-V6-Benzinmotor mit 189 kW/257 PS Leistung beträgt 45.950 Euro. Die Variante mit dem 239 kW/325 PS starken 4,6-Liter V8-Motor kommt schon auf 57.950 Euro.

Foto-Show Cadillac STS

Unverwechselbares Cadillac-Gesicht
Der STS ist ein echter Amerikaner mit einem unverwechselbaren Cadillac-Gesicht: nicht unfreundlich, aber charakterstark. Verantwortlich für diesen Eindruck sind vor allem der V-förmige Grill sowie die vertikal angeordneten, hochformatigen Scheinwerfer. Im Heck nimmt die schmale Leuchtenpartie dieses Design wieder auf. Gefallen muss das nicht, markant ist es in jedem Fall. Das Profil des STS ist betont flach gehalten. Hier unterscheidet er sich von anderen Modellen der Familie wie dem CTS. Diese sportliche Anmutung gibt der kraftvollen Limousine eine leichte Note.

Foto-Show Ford Mustang Cabrio
Foto-Show Ford Mustang GT-R
Foto-Show Chrysler Crossfire Roadster

Den STS gibt es nur als Benziner
Alles andere als gewöhnlich (Foto: Cadillac)Alles andere als gewöhnlich (Foto: Cadillac) Wer beim STS von kraftvoll spricht, meint in jedem Fall die Energieleistung eines Ottomotors. Denn die Limousine ist nur als Benziner zu haben. In den USA kein Problem, in Europa ein großes Manko. Wer nicht so genau auf den Verbrauch gucken muss, wird mit dem Viertürer seine Freude haben. Sowohl der V6 als auch der V8 werden über das Heck angetrieben, entwickeln richtig Power und glänzen mit einem hervorragenden Fahrwerk. Seit 1992 baut Cadillac den Northstar-V8-Motor aus Leichtmetall und hat ihn für den STS erneut modifiziert.

In 6,2 Sekunden auf Tempo 100
427 Newtonmeter maximales Drehmoment bei 4.400 U/min verleihen dem STS souveräne Durchzugskraft. Nichts ist zu spüren von der früheren Behäbigkeit amerikanischer Limousinen. Nach 6,2 Sekunden ist Tempo 100 erreicht, die hier zu Lande in dieser Klasse und bei einer solchen Motorisierung üblichen 250 km/h Spitze sind ebenfalls kein Problem. Der Sechszylinder schafft 229 km/h und ist in 7,4 Sekunden auf 100 km/h. Wer allerdings sein Herz an einen Cadillac verloren hat, wird sicher beim Motor keine Kompromisse machen wollen.

Serienmäßige Bonbons
Schmale Leuchtenpartie am Heck (Foto: Cadillac)Schmale Leuchtenpartie am Heck (Foto: Cadillac) Die muss der Käufer auch nicht bei Innenraum und Ausstattung machen. Basierend auf der Sigma-Plattform von General Motors ist der Cadillac mit 4,99 Metern die längste Limousine des Hauses. Der Radstand von 2,96 Metern bringt viel Platz im Innenraum. Der Amerikaner wartet mit einigen serienmäßigen Bonbons auf, die für vergleichbare Limousinen wie den Audi A6, den BMW 5er oder die Mercedes E-Klasse noch lange keine Selbstverständlichkeit sind. Ein "Head-up Display", das relevante Daten direkt auf die Windschutzscheibe in das Blickfeld des Fahrers projiziert, Ledersitze, ein "Adaptiver Tempomat", der nicht nur das Tempo, sondern auch den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug automatisch regelt, Bose Sound System mit sechsfach CD-Wechsler und vieles mehr sind bereits im Einstiegspreis enthalten. Einzig die Kunststoffverkleidung im Cockpit kann noch nicht ganz überzeugen. Etwas überraschend ist die niedrige Position der komfortablen und bequemen Sitze. Sie verstärkt die sportlichen Ambitionen der Limousine.

Schlechter Wiederverkaufswert
Obwohl das Auto in vielen Bereichen überzeugt, hat es eine große Schwäche: seinen Wiederverkaufswert. Hier kann der Amerikaner im Vergleich zur Konkurrenz eindeutig nicht mithalten. Die Kroymans Corporation aus dem niederländischen Hilversum, seit 2003 offizieller Importeur der Marken Cadillac und Corvette, arbeitet daher an einem speziellen Finanzierungskonzept, das diesen Wettbewerbsnachteil für die Kunden von Cadillac - übrigens weitestgehend Privatkunden - mindert. Bleibt zu hoffen, das es nicht zu lange auf sich warten lässt. Es wäre schade um den STS.

Cadillac STS - Technische Daten
Viertürige Stufenhecklimousine, 4,6-Liter V8-Benzinmotor mit 239 kW/325 PS, maximales Drehmoment: 427 Nm bei 4.400 U/Min, Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h, Sprint 0-100 km/h: 7,4 s, Durchschnittsverbrauch auf 100 Kilometern: 12,4 Liter Benzin, Abgasnorm Euro 4, Preis: 57.950 Euro.

Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal