Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Der teure Golf ist noch zu preiswert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fahrbericht Audi A3 1.6  

Der teure Golf ist noch zu preiswert

02.07.2004, 15:06 Uhr | Helmut Weinand/mid

Der Audi A3 macht einen sportlichen Eindruck. (Foto: Audi)Der Audi A3 macht einen sportlichen Eindruck. (Foto: Audi)Die Kompaktklasse ist umkämpfter denn je: Ob Golf V, neuer Astra oder der neue 1er BMW - jeder Hersteller versucht sein Zielpublikum zu finden. Auch Audi macht da keine Ausnahme: Wer im Internet unter "A3" recherchiert, wird viel Lob für den Audi-Kompakten finden. Aber auch die "A3.com Bekanntschaftsvermittlung" wird bei Google ganz oben angepriesen. Mit dem flotten Ingolstädter lässt sich beides gut miteinander kombinieren. Die Botschaft, die der Besitzer des Wagens vermittelt, ist deutlich: "Seht her, mir ist der teure Golf noch zu preiswert. Ein A3 ist für meine Verhältnisse drin". Das vor einigen Monaten am unteren Ende der Motoren-Palette eingefügte Vierzylinder-Aggregat mit 1,6 Litern Hubraum ist ab 19.050 Euro zu haben, gegenüber dem Schwesterfahrzeug aus Wolfsburg ein Plus von rund 2000 Euro.

Foto-Show Audi A3
Auto-Finanzierung Günstige Kredite
Rectangle Auto

Viel Auto fürs Geld
Etwas weicher abgestimmtes Fahrwerk. (Foto: Audi)Etwas weicher abgestimmtes Fahrwerk. (Foto: Audi)Der Benziner leistet 75 kW/102 PS. So ausgerüstet erreicht der Zweitürer eine Höchstgeschwindigkeit von 185 km/h. Der Durchschnittsverbrauch liegt im Alltagsfahrbetrieb bei 8,1 Liter Super auf 100 Kilometer. Die weiteren Kosten: Der Fiskus will jährlich 108 Euro sehen. Die Haftpflicht kostet bei der AXA-Versicherung und einer Großstadtzulassung 444 Euro. Unter dem Strich gibt es aber viel Auto fürs Geld. Das Fahrwerk wurde etwas weicher abgestimmt als bei den bisherigen Dreiern seit der Neuauflage. Bislang wurde dem kompakten Audi schon mal der Vorwurf gemacht, er würde beinhart auf der Straße liegen.

Ärger nach dem Unfall? Hier finden Sie Hilfe
Kfz-Versicherung Günstige Angebote finden

Schwierigkeiten im hinteren Bereich
Hinten wird es recht eng im A3. (Foto: Audi)Hinten wird es recht eng im A3. (Foto: Audi)Hat man die recht schweren Türen geöffnet, laden komfortable Sitze zur Spritztour ein. Doch nur vorn. Der Einstieg nach hinten ist lediglich mit einer tiefen Verbeugung möglich. Die Easy-Entry genannten Sitze lassen sich alles andere als easy nach vorn und wieder zurückklappen. Wer mit dem Zweitürer größere Einkäufe erledigen will, wird auch bestraft. Passt etwas nicht mehr in den 350 Liter fassenden Kofferraum und muss auf der Rückbank verstaut werden, ist Bückarbeit angesagt. Aufwärm-Gymnastik kann nicht schaden. Was fehlt, sind hintere Türen. Die sind in Kürze beim A3 Sportback zu haben. Gegen Aufpreis versteht sich. Unter 19.700 Euro ist da gar nichts zu machen.

Automarkt Finden Sie ihr Traumauto
Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!

Sehr lange Aufpreisliste
Die Aufpreisliste ist leider sehr lang. (Foto: Audi)Die Aufpreisliste ist leider sehr lang. (Foto: Audi)Sonst kann man sich über viele Dinge freuen. Das Auge sieht fast nur gediegenes und handwerklich akkurat verarbeitetes Interieur. Die Technik des Über-Golf ist ohne Fehl. Gute Fahreigenschaften mit präziser Lenkung, gute Bremsen und ausgezeichnete passive Sicherheit inklusive ESP gehören zu den Pluspunkten. Nur die Sicht nach hinten könnte etwas besser sein. Zu tadeln ist zudem die lange Aufpreisliste. Kommen schicke oder sinnvolle Extras wie Nebelscheinwerfer für 160 Euro, ein Radio für 750 Euro, ein Navigationssystem für 1.480 Euro oder eine Klimaautomatik für 1.390 Euro hinzu, sind 23.000 Euro schnell erreicht. Über die hinteren Fußmatten für 40 Euro oder den Getränkehalter für 15 Euro braucht man sich dann auch nicht mehr aufzuregen. Was soll's. Wer Eindruck schinden will, muss bluten. Außerdem lässt sich der eine oder die andere eher zur Mitfahrt bewegen als im Allerwelts-Golf.

Reichen die 102 Pferdestärken?
Der kleinste Motor für den A3 ist in der Stadt völlig ausreichend. Auf der Landstraße und der Autobahn wünscht man sich gerade bei Überholmanövern ein paar PS mehr. Denn gerade im Sommer, wenn die Klimaautomatik viel zu tun hat und dem Motor etwas Leistung nimmt, fühlt man sich einfach untermotorisiert. Wer also öfter auf langen Strecken unterwegs ist, sollte zumindest zum 1.6 FSI mit 115 PS greifen, oder gleich auf einen durchzugstarken Diesel setzen.

Stenogramm Audi A3 1.6
Zweitürige fünfsitzige Limousine, 1,6 Liter-Benziner mit 75 kW/102 PS bei 5.600 U/min, Höchstgeschwindigkeit 185 km/h, Alltagsverbrauch 8,1 Liter Super, Kofferraumvolumen: von 350 bis 1.100 Liter nach VDA-Norm, Leergewicht: 1.280 Kilogramm, zul. Gesamtgewicht: 1.765 Kilogramm, gebremste Anhängelast: 1.200 Kilogramm, Preis: ab 19.050 Euro, Umwelt: Euro 4, Steuern pro Jahr: 108 Euro, Haftpflicht bei der AXA-Versicherung (Typklasse 14, Großstadt-Zulassung, Klasse SF 1): 444 Euro, Vollkasko (Typ 15, SF 1 bei 300/150 Euro SB): 368 Euro; Teilkasko (Typ 18, bei 150 Euro SB): 80 Euro.

Ratespiel Autos an Schnipseln erkennen
Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Weitere Auto-Themen:

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal