Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

BMW 5er Touring: Nutzwert elegant verpackt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BMW 5er Touring: Nutzwert elegant verpackt

30.03.2004, 15:15 Uhr | Auto-Reporter.Net

Der neue BMW 5er Touring (Foto: BMW)Der neue BMW 5er Touring (Foto: BMW)Knapp ein Jahr hat sich BMW Zeit gelassen, bis sie dem neuen 5er den Touring hinterher geschickt haben. Beim Kombi-Wechsel blieben die Münchner ihrem bewährten Rezept treu: Man verbinde BMW-typische Eleganz mit hohem Nutzwert. Das funktioniert auch anders herum: Man verpacke hohen Nutzwert BMW-typisch elegant. Und schau, was kommt heraus? Der neue 5er Touring.

Foto-Show BMW 5er Touring

Für Golfspieler und Skiläufer
Ein schickes Auto, einer zum Anschauen, dessen philosophischer Kern dem Wandel der Modelle nicht unterlag. Er ist einer für die Freizeit - für Golfspieler und Skiläufer ist er gedacht, der 4,84 Meter lange, 1,85 Meter breite und 1,49 Meter hohe 5er Touring. Der im Vergleich zum Vorgänger um vier Zentimeter längere Neue legte an Gewicht nicht zu, sondern nahm ab: Je nach Modell ist der neue 5er Touring bis zu 50 Kilogramm leichter.

Gepäckraum ist gewachsen
5er Touring: großer ebener Laderaum (Foto: BMW)5er Touring: großer ebener Laderaum (Foto: BMW)Das große Gepäckabteil mit dem völlig ebenen Boden fasst zwischen 500 (das sind vier Golfbags, die mittlerweile global anerkannte und gültige Referenzgröße für das Fassungsvermögen von Gepäckabteilen) und 1615 Liter (das sind 90 Liter mehr als beim Vorgänger) und ist von solch immenser Ausdehnung, dass es eigentlich allen Anforderungen gewachsen sein sollte. Selbst der viel zitierte Kühlschrank findet problemlos Platz, und wer eher selten Kühlschränke zu transportieren hat, der hat jede Menge Raum, für was auch immer.

Vier Motoren zum Verkaufsstart
BMW bietet seinen neuen 5er Touring zum Start 2004 in vier verschiedenen Motorversionen an: 525i und 545i sowie 525d und 530d. Der 520i und der 530i folgten im Frühjahr 2005. Der brandneue 2,5-Liter-R6-Diesel mit VNT-Turbolader und Common-Rail-Einspritzsystem der jüngsten Generation entwickelt 177 PS und stellt sein maximales Drehmoment von 400 Nm zwischen 2000 und 2750/min zur Verfügung. Der 525d beschleunigt in 8,3 Sekunden auf 100 km/h, schafft 225 km/h Spitze und begnügt sich mit 7,0 Litern Diesel auf 100 Kilometer.

Partikelfilter serienmäßig
Partikelfilter gibt's im 5er Touring serienmäßig (Foto: BMW)Partikelfilter gibt's im 5er Touring serienmäßig (Foto: BMW)Der 530d marschiert mit seinem 218 PS starken 3,0-Liter-Diesel noch vehementer vorwärts: in 7,2 Sekunden von null auf 100 km/h, 242 km/h Spitze. Und das Ganze gibt es für bescheidene 7,2 Liter Diesel pro 100 Kilometer. Beide Dieselmotoren kommen serienmäßig mit einem neu entwickelten Rußpartikelfilter bestückt, der mit zusätzlichen innermotorischen Maßnahmen dazu beiträgt, dass jetzt aller 5er-Modelle die erst ab 2006 geltenden Euro 4-Emissionswerte erfüllen. Das System braucht dank einer katalytischen Beschichtung keine Kraftstoffadditive und regeneriert sich selbst.

545i bietet Spitzenleistung
Dritter im Bunde und inzwischen legendäres Kernmodell der Baureihe ist der 192 PS starke 525i Touring. Er schafft den Spurt auf 100 km/h in 8,2 Sekunden und 232 km/h Spitze. Die Topversion 545i mit dem 4,4-Liter-V8 bietet Spitzenleistungen. 333 PS beschleunigen das Auto in 5,9 Sekunden auf 100 km/h. Die Spitzengeschwindigkeit ist auf 250 km/h limitiert.

SMG-Getriebe nur für Benziner
Motor im 545i bietet Spitzenleistung (Foto: BMW)Motor im 545i bietet Spitzenleistung (Foto: BMW)Die Motoren laufen allesamt sanft und seidenweich - Laufkultur wie man das von BMW-Motoren halt gewöhnt ist. Sie brauchen zwar Drehzahlen, um wirklich Leistung zu bringen, aber sie lassen sich auch relativ schaltfaul bewegen. Alle 5er Touring bringen ihre Kraft serienmäßig über ein Sechsganggetriebe an die Hinterräder. Optional gibt es die Sechsgang-Automatik mit Steptronic und für den 525i und 545i Touring alternativ auch das Sechsgang-SMG-Getriebe mit Bedienung über Schaltpaddles am Lenkrad.

Gutmütig und souverän
Unter der Kombi-Karosse steckt bajuwarische Hightech: eine abgespeckte Version des iDrive, Aluminium-Fahrwerk und die Aktivlenkung. Active Steering (immerhin 1200 Euro Aufpreis) klingt auf Anhieb erst einmal nach nettem, aber überflüssigem Gimmick, erweist sich in der Praxis aber als durchaus sinnreiches Element, das dem Fahrer seine Arbeit erleichtert. Selbst im Slalom minimiert sie die Kurbelei auf ein absolutes Minimum. Im übrigen entspricht das weiß-blaue Nutzfahrzeug technisch der Limousine, und so fährt es sich auch: gutmütig und souverän.

Bei 40.400 Euro geht's los
Die Preise beginnen bei 40.400 Euro für den 525i Touring und enden vorläufig bei 60.400 Euro für den 545i Touring. Trotz der stolzen Preise muss man konzedieren: Der Gegenwert stimmt. Da gibt es viel Touring fürs Geld.

Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal