Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Der neue BMW 1er - Aufruhr in der Golfklasse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der neue BMW 1er - Aufruhr in der Golfklasse

16.06.2004, 12:29 Uhr | Michael Hoffmann/mid

Der neue 1er BMW (Foto: BMW)Der neue 1er BMW (Foto: BMW)Ein Spaßauto im Gewand eines Kompaktwagens hat BMW mit dem neuen 1er 2004 auf die Räder gestellt. Hinterradantrieb und ein Design mit dem Potenzial zur Polarisierung zeichnen den Newcomer aus, der den Premium-Bereich der Golfklasse aufmischen will. Bei 19.800 Euro geht es für den BMW 116i mit 115 PS los.

Foto-Show BMW 1er

Monopol in Gefahr
Wie gewohnt: klare Instrumenete (Foto: BMW)Wie gewohnt: klare Instrumenete (Foto: BMW)Das klingt nach einer Menge Geld, liegt aber auf dem Niveau eines vergleichbar motorisierten Audi A3 mit zwei Türen weniger. Der Ingolstädter hatte bislang nahezu ein Monopol am oberen Ende der Kompaktklasse und dürfte am ehesten Kunden an den BMW verlieren. Doch auch Fahrer eines Alfa 147 oder eines hoch motorisierten Golf werden sich einen Wechsel überlegen.

Drahtig und dynamisch
BMW 1er: in Natura schöner (Foto: BMW)BMW 1er: in Natura schöner (Foto: BMW)Besonders fotogen ist der 1er jedenfalls nicht: In Natura sieht er deutlich besser aus als auf Bildern. Er wirkt drahtig und dynamisch und besitzt dank der eigenwillig kantigen Karosserielinien einen originären Charakter, der dem angepeilten, auf Individualität bedachten Publikum, entgegen kommen wird.

Beengte Platzverhältnisse
Beengte Verhältnisse im Fond (Foto: BMW)Beengte Verhältnisse im Fond (Foto: BMW)Nutzwert stand nicht an oberster Stelle im Lastenheft der Entwickler: Der Kofferraum ist mit 330 Litern Ladevolumen nicht klein, bleibt aber unter dem Klassendurchschnitt. Zwar gehört der Radstand mit 2,66 Metern sogar zu den größten im Kompaktsegment, doch ein Großteil geht allein für die langgestreckte Motorhaube drauf. Im Fond fühlt man sich daher auf Dauer nicht besonders wohl. Begriffe wie Raumgefühl oder Kopffreiheit werden im Wortschatz eines 1er-Fahrers mangels eigener Erfahrung eher selten auftauchen.

Nahezu konkurrenzloser Fahrspaß
Kompakter mit Fahrspaß-Garantie (Foto: BMW)Kompakter mit Fahrspaß-Garantie (Foto: BMW)Die Ingenieure hatten andere Prioritäten, und die haben sie erfüllt. Denn der 1er bietet dank seines Hinterradantriebs einen in dieser Klasse nahezu konkurrenzlosen Fahrspaß. Vorteil dieser Technik: Die Lenkung präsentiert sich vollkommen frei von Antriebseinflüssen, das Fahrzeug lässt sich jederzeit präzise steuern. Starke Karosserieneigungen sind dem Münchner auch in schnell angegangenen Kurven fremd, und das perfekt abgestimmte Fahrwerk unterstützt das sportliche Fahren, bietet aber noch ausreichend Komfort.

Sechzylinder kommt Ende 2005
Motoren von 115 bis 163 PS (Foto: BMW) Motoren von 115 bis 163 PS (Foto: BMW) Wahre Freude am Fahren kommt dabei naturgemäß am meisten mit den Top-Motorisierungen auf, dem BMW 120i mit 150 PS oder dem BMW 120d mit 163 PS, die zugleich auch die Volumenmotoren werden sollen. Vor allem der Diesel überzeugt über nahezu das gesamte Drehzahlband hinweg mit Durchzugskraft und passt sehr gut zum fahraktiven Charakter des Autos, während der Benziner erst auf Touren kommen muss und fleißig geschaltet werden will. Ab Dezember ergänzt der BMW 118i mit 130 PS die Palette der Vierzylinder, und unter der Motorhaube ist auch noch genügend Platz für die Sechszylinder des Herstellers, die für Ende nächsten Jahres erwartet werden.

Ausblick auf den neuen 3er
Laderaum: 330 bis 1150 Liter (Foto: BMW)Laderaum: 330 bis 1150 Liter (Foto: BMW)Der 1er, der im Werk Regensburg produziert wird, steht auf einer eigenen Fahrzeugplattform, teilt sich aber rund 40 Prozent der Komponenten mit dem neuen 3er, der im Frühjahr 2005 auf den Markt kommen soll. Die serienmäßige Sicherheitsausstattung ist mit sechs Airbags und einem elektronischen Stabilitätsprogramm, das bei den Bayern DSC heißt, komplett und bietet zwei für die Kompaktklasse neue Features: ein zweistufiges Bremslicht, dessen Leuchtstärke von der Intensität des Bremsvorgangs abhängt, und die Run-Flat-Bereifung, mit der man auch bei völligem Druckverlust noch 150 Kilometer weit kommt.

Audi A3 im Visier
Angestrebte Verkaufszahlen gibt BMW wie gehabt nicht preis. Doch 60.000 Einheiten pro Jahr in Deutschland sollten es auf lange Sicht schon werden, will man den Audi A3 hinter sich lassen und den 1er als zweitstärkste Baureihe hinter dem 3er etablieren.

Modell

Leistung

0 auf 100 Km/h

Spitze

Verbrauch

Umwelt

Preis

116i

85 kW/115 PS

10,8 s

200 km/h

7,5 Liter

Euro 4

19.800 Euro

120i

110 kW/150 PS

8,7 s

217 km/h

7,4 Liter

Euro 4

23.600 Euro

118d

90 kW/122 PS

10,0 s

201 km/h

5,6 Liter

Euro 4

21.900 Euro

120d

120 kW/163 PS

7,9 s

220 km/h

5,7 Liter

Euro 4

24.400 Euro


Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal