Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Fahrbericht - BMW 3er Coupé: Jetzt wieder Turbo!

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fahrbericht  

BMW 3er Coupé: Jetzt wieder Turbo!

05.07.2006, 13:49 Uhr | Spiegel-Online

Das neue BMW 3er Coupé (Foto: BMW)Das neue BMW 3er Coupé (Foto: BMW) Von Tom Grünweg

Aller guten Dinge sind drei: Nach diesem Motto folgt bei BMW auf Limousine und Kombi nun das neue Coupé der 3er-Reihe. Der Zweitürer ist mit individuellem Design eleganter und einem neuen Top-Motor noch sportlicher als der Viertürer - aber auch deutlich teurer.#

Foto-Show BMW 3er Coupé
Foto-Show BMW M6 Cabrio
Foto-Show BMW 3er Touring
Foto-Show 3er BMW

Mindestens 35.850 Euro
Coupé-Fahrer sind seltsame Menschen. Sie zahlen mehr Geld für weniger Auto. Ulrich Knieps hat dafür Verständnis. Mehr noch: Der Pressesprecher von BMW lobt diese Kunden als Freigeister, weil sie mit der Kaufentscheidung ihre "Unabhängigkeit von den Zwängen des rein nutzenorientierten Transports" beweisen. Diesen Menschen macht BMW nun ein neues Angebot. Ab Ende September steht ab 35.850 Euro die dritte Generation des 3er Coupés bei den Händlern. Das Design des Zweitürers ist innen wie außen eigenständiger als früher, das Fahrwerk wirkt gegenüber dem der Limousine agiler, und unter der Haube toben künftig noch mehr Pferde.

Concept Car BMW Mille Miglia
Motoren Neuer Turbo von BMW
Foto-Show 7er BMW
Foto-Show BMW M6

Teurer als die Limousine
Galoppierend bewegen sich auch die Preise. Auf dem Papier kostet das Coupé rund 3000 Euro mehr als die Limousine. Und selbst wenn man beim Coupé serienmäßige Details, die sonst als Extras bezahlt werden müssen wie etwa die Bi-Xenon-Scheinwerfer herausrechnet, bleibt Marketingleiter Dieter Hilsch zufolge noch eine Preisdifferenz von etwa 2000 Euro.

Foto-Show BMW Z4 M Coupé
Foto-Show BMW Z4 M Roadster
Foto-Show BMW Z4 Coupé

Gut abgeschnitten
Das neue 3er-Coupé ist auf Anhieb als BMW zu erkennen, doch haben die Bayern diesmal tiefer ins Blech gegriffen als je zuvor und dabei buchstäblich gut abgeschnitten. "Nur noch das Markenzeichen und die Türgriffe sind baugleich mit der Limousine", sagt Hilsch. Und Projektleiter Albin Dirndorfer verweist auf die flachere Frontpartie, die stärker konturierte Motorhaube und vor allem auf die Flanken. Mit den kurzen Überhängen, den deutlich längeren Türen, den hinter dunklem Glas versteckten B-Säulen, den rahmenlosen Scheiben und der sanft geschwungenen Dachlinie wirkt der Wagen lang und gestreckt, obwohl er bei einem Gesamtmaß von 4,58 Metern die Limousine nur um bescheidene sechs Zentimeter überragt.

Dynamisch sieht das Coupé vor allem von hinten aus (Foto: BMW)Dynamisch sieht das Coupé vor allem von hinten aus (Foto: BMW) Weit nach hinten gerückte B-Säule
Trotz der flachen Silhouette haben die Bayern versucht, das Platzangebot im Innenraum zu erhalten. Zwar wurde hinten der Mittelsitz geopfert, und die Kopffreiheit ist trotz der tieferen Sitzposition nicht ganz so gut. Doch auf Kurzstrecken reicht das für zwei Erwachsene, wenn sie erst einmal auf die beiden Einzelsitze geklettert sind. Dabei helfen die großen Türausschnitte und Sitze, die automatisch nach vorn und danach wieder in die Ausgangsposition zurück gleiten. Damit der Fahrer trotz der weit nach hinten gerückten B-Säule an den Gurt kommt, surrt dieser auf einer Teleskopschiene herbei.

"Immer auch dynamischer als die Limousine"
Das 3er Coupé trägt nicht nur Smoking, sondern auch Sportschuhe. "Natürlich ist ein Coupé immer auch dynamischer als die Limousine", sagt ein Entwickler aus dem Fahrwerksteam, das einen spürbar guten Job gemacht hat. Das Coupé durchschneidet bei unseren ersten Testfahrten die Kurven wie ein Präzisionswerkzeug. Egal ob schnelle Autobahnbögen oder scharfe Kehren auf der Passstraße - leichtfüßig, unbeirrbar und ohne böse Überraschung folgt der Zweitürer dem Lenkradeinschlag.

"Eckdaten eines Achtzylinders"
Die sportliche Gangart kann man laut Knieps ohne Reue genießen: "Im Vergleich zum Vorgänger bieten alle Motoren mehr Leistung bei weniger Verbrauch", sagt er und lenkt das Augenmerk auf die neue Spitzenmotorisierung im 335i. Dort setzt BMW auf einen drei Liter großen Benzin-Direkteinspritzer, der mit zwei parallel arbeitenden Turboladern bestückt ist. So leistet der Motor 306 PS, stellt maximal 400 Newtonmeter bereit und schafft den Sprint auf Tempo 100 in 5,5 Sekunden. "Das sind die Eckdaten eines Achtzylinders", schwärmt Projektleiter Dirndorfer und freut sich sichtlich über einen Verbrauch, der mit 9,5 Litern weit unter V8-Niveau bleibt.

Aktuelle Meldungen Autogramm

BMW setzt wieder auf den Turbo
Dafür hat BMW alte Vorurteile über Bord geworfen und sich bei Ottomotoren erstmals seit mehr als 20 Jahren wieder mit einer Turboaufladung beschäftigt. "Nun müssen wir uns fragen lassen, ob die damals bemängelten Probleme im Ansprechverhalten gelöst sind, das Turboloch gestopft ist und der Durst gezügelt wurde", sagt Dirndorfer, der diese Fragen mit "Ja" beantwortet. Dafür macht er vor allem zwei Faktoren verantwortlich: Die Hochdruckdirekteinspritzung und den Einsatz von gleich zwei, dafür etwas kleineren Turboladern. Als Beweis zeigt er auf eine Drehmomentkurve, die in der Form an den Ayers Rock erinnert: ein schneller, steiler Anstieg und dann ein langes, hohes Plateau. Auch auf der Straße ist von der einst gefürchteten Anfahrschwäche aufgeladener Motoren nichts mehr zu spüren.

Schaltwippen am Lenkrad
Neben dem gut abgestuften Sechsganggetriebe bietet BMW eine weiterentwickelte Automatik an, die auch über Schaltwippen am Lenkrad bedient werden kann. Sie wechselt die sechs Fahrstufen so schnell, dass - so offenbar die stille Hoffnung der Bayern - niemand die famose Doppelkupplung des VW-Konzerns vermisst.

Vier weitere Sechszylinder
Außer dem neuen Turbo bietet BMW zunächst noch vier weitere Sechszylinder an. Für Freunde des Benziners gibt es das Coupé für 35.850 Euro als 325i mit 218 PS und für mindestens 40.100 Euro als 330i mit 272 PS. Wer lieber Diesel tankt, bekommt den 330d mit 231 PS (ab 41.100 Euro) und den 335d mit 286 PS, für den die Bayern 46.200 Euro verlangen. Außerdem gibt es erstmals in der Modellgeschichte einige Varianten des Coupés mit dem Allradantrieb xDrive.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal