Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

BMW Z4 M Coupé: Roadster mit Happy End

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fahrbericht  

Z4 M Coupé: Roadster mit Happy End

22.05.2006, 13:40 Uhr | Spiegel-Online

BMW Z4 M Coupé (Foto: BMW)BMW Z4 M Coupé (Foto: BMW) Von Tom Grünweg

BMW gönnt dem Z4 ein Happy End: Wer empfindlich auf Zugluft reagiert und bislang mit dem knappen Stauraum haderte, bekommt den Roadster nun auch als Coupé. Allerdings will das Auto nicht nur Blickfang sein, sondern insbesondere als M-Version auch ein ernsthafter Sportwagen.

Foto-Show BMW Z4 M Coupé
Foto-Show BMW Z4 M Roadster
Foto-Show BMW Z4 Coupé
Video: BMW zeigt das Z4-Coupé
Video: Die M-Versionen des Z4

Nach dem Roadster das Coupé
Es hat schon eine gewisse Tradition: Kaum geht der Roadster in die zweite Halbzeit, schickt BMW ein Coupé hinterher. Das war vor acht Jahren beim Z3 so, und das gleiche Spiel wiederholt sich nun auch beim Z4. Doch damit enden die Parallelen. Während das alte Coupé eher als ungehorsamer Akt der Ingenieure galt, das mit seiner polarisierenden Form nur wenige, dafür aber feste Freunde fand, ist die Neuauflage auf Konsens getrimmt.

Concept Car BMW Mille Miglia
Motoren Neuer Turbo von BMW
Foto-Show 7er BMW
Foto-Show 3er BMW
Foto-Show BMW M6

Schickes Blechkleid
Ein knappes Jahr nachdem die Idee vom Coupé auf der IAA in Frankfurt wieder aufflackerte, stülpt BMW dem Z4 nun tatsächlich einen Stahlhelm über, der dem Wagen ausgesprochen gut steht. Das Blech wurde in sehr elegantem Schwung über den Wagen gelegt: Vorn bildet das Dach zwei kleine Höcker über den Passagieren, hinten gibt es statt einer gewöhnlichen Kante einen kessen Spoiler, und dazwischen spannt sich eine schmaler werdende Glasplatte, die oben an der Dachkante angeschlagen ist und sich mitsamt dem Bürzel öffnen lässt.

Das Heck als Hingucker
Eingerahmt wird das riesige Heckfenster von den beiden breiten B-Säulen, die sich wie zwei starke Arme auf die weit ausgestellten Kotflügel stützen. So wird das Heck zur Schokoladenseite des Z4 Coupés. Und das aus gutem Grund: "weil ihn die meisten Menschen aus dieser Perspektive sehen werden", frohlockt Ulrich Bruhnke, der Chef der M GmbH, der "seinem" Coupé einen besonders sportlichen Look spendiert hat. Die Motorhaube der M-Version trägt zwei Powerdomes, die Schürzen sind breiter, die Schweller dicker, und aus dem hinteren Stoßfänger lugen gleich vier Endrohre hervor.

Foto-Show BMW M5
Foto-Show BMW 1er

Praktischer als der Roadster
Doch der Zweitürer ist nicht nur schön, sondern - zumindest in Maßen - sogar praktisch. Erstens sieht man beim Schulterblick mehr als im geschlossenen Open-Air-Modell, und zweitens kann man nun endlich ein bisschen Gepäck mitnehmen. Während der Roadster gerade einmal Platz für 260 Liter bietet, passen beim Coupé schon unter das serienmäßige Rollo immerhin 285 Liter. Und wer auf den Sichtschutz verzichtet, kann bis zu 345 Liter laden. Für die Warenausgabe bei Ikea ist das noch immer wenig. Doch mit den zwei obligatorischen Golfbags gibt es nun kein Problem mehr.

Ausgezeichneter Motor
Bruhnke allerdings zieht aus dem Kofferraum keine Golfsäcke, sondern ein halbes Dutzend Trophäen, die der Reihensechszylinder unter der Haube bereits gewonnen hat. Zwar ist der Motor aus dem M3 nicht mehr der neueste, doch erst vor wenigen Tagen bekam er wieder den Oscar der Fachjournalisten, weil er in ihren Augen einfach die beste Balance zwischen Kraft und Leistung wahrt. Wie im M Roadster geht der hoch drehende Sechszylinder auch im Coupé mit 343 PS und bis zu 365 Nm zu Werke und komponiert dabei eine wundervolle Symphonie der Sportlichkeit.: "Grollend im Schub, bellend ab 4000 Touren, trompetend ab 5000 und heißer als ein Rennwagen jenseits der 7000", schwärmt der Chef wie ein Konzertkritiker.

Foto-Show Porsche Cayman
Foto-Show Porsche Cayman S

Immerhin billiger als der Roadster
Natürlich ist das neue Coupé alles andere als ein zurückhaltendes Auto. Und ein Schnäppchen ist der Wagen auch nicht. Doch entgegen ihrer sonstigen Art haben sich die Preisermittler in München diesmal zumindest eine gewisse Zurückhaltung auferlegt: Anders als etwa bei den konkurrierenden Porschegeschwistern Boxster und Cayman ist das Coupé bei BMW billiger als der Roadster.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017