Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Smart Forfour CDI: Böblinger Büffel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Smart Forfour CDI: Böblinger Büffel

23.06.2004, 12:21 Uhr | Frank Wald/Spiegel-Online, t-online.de

Smart Forfour kommt als Diesel (Foto: Smart)Smart Forfour kommt als Diesel (Foto: Smart)Der Start des Forfour scheint Smart gelungen. Bis Mai 2004 hat Mercedes' Mini-Marke bereits 30.000 Bestellungen für den kunterbunten Viertürer vorliegen, 12.000 davon sind bereits ausgeliefert. Zwei neue Dreizylinder-Turbodiesel sollen ab August das Jahressoll von 50.000 Autos erfüllen.

Foto-Show Smart Forfour
Foto-Show Die Smart-Familie
Auto-Finanzierung Günstige Kredite
Rectangle Auto

Leistungskurve wie ein Büffel
Wenn Motor-Ingenieure Leistungs- und Drehmomentkurven beschreiben, kommen sie leicht ins Fabulieren. Walter Klinkner, Leiter der Aggregateentwicklung bei Smart in Böblingen, ist so einer, dem angesichts der Kraftentfaltung der beiden neuen Turbodiesel im Forfour prägnante Bilder einfallen. "Das Drehmoment steigt sehr schnell an und hält sich auf einem Hochplateau. Die Leistungskurve sieht dagegen aus wie ein Büffel."

68 und 95 PS zur Auswahl
In Zahlen ausgedrückt: der 1,5-Liter Dreizylinder-Selbstzünder mit Common-Rail-Einspritztechnik und 68 PS entwickelt ein maximales Drehmoment von 160 Newtonmeter bereits ab 1600 Umdrehungen. Sein Zwilling gleichen Hubraums, aber mit 95 PS Leistung, sorgt mit 210 Newtonmeter ab 1800 Touren für noch kräftigeren Durchzug.

Ärger nach dem Unfall? Hier finden Sie Hilfe
Kfz-Versicherung Günstige Angebote finden

Überzeigende Spurtschnelligkeit
Smart-Viertürer: Beide Diesel sind mit den Motoren der neuen A-Klasse verwandt (Foto: Smart)Smart-Viertürer: Beide Diesel sind mit den Motoren der neuen A-Klasse verwandt (Foto: Smart)Auf der Straße ist der Vergleich mit den wilden Rindviechern durchaus nachzuvollziehen - wenn auch in erster Linie mit dem stärkeren Triebwerk. Besonders in Antritt und Spurtschnelligkeit weiß das kräftige Motörchen zu überzeugen. Weniger allerdings nach wie vor das automatisierte Sechs-Gang-Schaltgetriebe, dessen Schaltzeiten zwar verkürzt wurden, die Insassen aber immer noch zu den nervigen Nickbewegungen nötigt. Doch serienmäßig sind beide Forfour CDI ohnehin mit einer Fünfgang-Schaltung ausgerüstet.

Verwandtschaft mit neuer A-Klasse
Bemerkenswert ist auch der für einen Diesel-Dreizylinder gute Laufkomfort. Technisch sind beide Diesel mit den Vierzylinder-CDI-Motoren der neuen Mercedes A-Klasse verwandt und werden wie diese im DaimlerChrysler Motorenwerk in Stuttgart-Untertürkheim gefertigt. Sie haben identische Brennraumvolumen und verfügen über dieselbe Einspritz- und Verbrennungstechnologie, bei der der Sprit mit einem Druck von 1600 bar in die Zylinder gespritzt wird.

Ein Zylinder fehlt
Der Unterschied: Ihnen fehlt ein Zylinder. Die daraus folgenden Komforteinbußen durch Massenschwingungen und Geräusche haben die Böblinger Ingenieure durch eine Ausgleichswelle und ein so genanntes Zweimassenschwungrad kompensiert. Mit Erfolg. Selbst das leicht blutleer schnarrende Dreizylinder-Geräusch ist unterwegs im Forfour CDI kaum zu hören.

Automarkt Finden Sie ihr Traumauto
Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!

4,6 Liter auf 100 Kilometer
Was den Diesel-Fahrer selbstverständlich interessiert und immer wieder freut, ist der knauserige Umgang mit dem Sprit. Auch die Forfour-Diesel glänzen hier mit einem Normverbrauch von 4,6 Liter auf 100 Kilometer sowie mit der Einhaltung der EU4-Abgasnorm. Dunkler Fleck auf der sauberen Abgasweste: Einen Partikelfilter gibt's weder für Geld noch gute Worte.

Ab 14.650 Euro geht's los
Innenraum: Ausstattungsvarianten Pulse und Passion (Foto: Smart)Innenraum: Ausstattungsvarianten Pulse und Passion (Foto: Smart)Fahrwerkstechnik und Ausstattungslinien sind mit den drei Benzin-Brüdern identisch. Für Sicherheit sorgen auch bei den Diesel-Modellen serienmäßig ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung, ESP, Scheibenbremsen rundum, Bremsassistent, Front- und Seitenairbags. Angeboten wird der Forfour CDI in der Ausstattungsvariante Pulse mit 68 PS-Motor für 14.650 Euro, mit 95 PS kostet der Wagen 15.850 Euro. Für die Ausstattungsvariante Passion (unter anderem mit Klimaanlage, Panorama-Glasdach, Lederlenkrad, Alu-Räder, Nebelscheinwerfer) muss der Kunde jeweils 1980 Euro drauflegen.

Ratespiel Autos an Schnipseln erkennen
Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Weitere Auto-Themen:

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal