Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Fahrbericht: Mercedes CL 63 AMG - Leistung im Überfluss

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

AMG  

Mercedes CL 63 AMG: Der Noch-mehr-cedes

09.10.2006, 12:43 Uhr | t-online.de

Mercedes-Benz CL 63 AMG (Foto: Mercedes-Benz)Mercedes-Benz CL 63 AMG (Foto: Mercedes-Benz) Von Tom Grünweg

AMG feuert aus allen Rohren. Seit das schwäbische Sportstudio den ersten eigenen Motor am Start hat, vergeht kaum ein Monat ohne die Premiere eines neuen Kraftmeiers. Nach dem Motto "Das Beste zum Schluss" rollen nun auch S- und CL-Klasse als 63 AMG an den Start.#

Foto-Show Mercedes-Benz CL AMG 63
Foto-Show Mercedes-Benz CL
Foto-Show Mercedes Coupés in Wandel der Zeit
Foto-Show A, B, C: Kennen Sie alle Mercedes-Klassen?
Foto-Show Mercedes-Benz S-Klasse
Foto-Show Mercedes-Benz S 65 AMG

Leistungs-Überfluss
Mercedes macht die Vorstandsgarage zum Sportstudio: Ein Jahr nach der Premiere der neuen S-Klasse und wenige Wochen nach dem Debüt der neuen CL-Generation reichen die Schwaben nun die optisch eher dezent eingekleideten AMG-Varianten ihrer beiden Luxusliner nach. Für den wenig bescheidenen Preisaufschlag von etwa 40 Prozent auf den größten Achtzylinder gibt es die S-Klasse von Dezember an auch als S 63 AMG. Vier Wochen später folgt für mindestens 140.676 Euro auch der CL 63 AMG. Das große Coupé markiert dabei die Spitze dessen, was bei Mercedes wirklich Luxus ist. Schon das Coupé an sich ist ein genießerisches Auto, weil diesen Mehr-cedes eigentlich niemand braucht. Und der AMG-Motor stempelt den Wagen vollends zum Noch-mehr-cedes, der bar jeder Vernunft nur noch dem Überfluss verpflichtet ist.

Vernunft und Vergnügen
AMG-Chef Volker Mornhinweg sieht das naturgemäß etwas anders und beschreibt seine Kunden als Menschen, "die sich nicht zwischen einem rationalen und einem emotionalen Auto entscheiden" mögen. "Sie akzeptieren kein 'Entweder-Oder', sondern fordern ein kompromissloses 'Und'." Ein 'Und', das sie bei den neuen AMG-Modellen natürlich finden, fügt Mornhinweg im Geiste hinzu und schwärmt dann weiter davon, wie die beiden Sportler im Smoking die scheinbaren Gegensätze von Vernunft und Vergnügen überwinden.

Foto-Show Brabus S V12 S Biturbo

Zum Preis einer Eigentumswohnung
Die Antwort auf die Frage, ob ein Zweitürer zum Preis einer Eigentumswohnung wirklich vernünftig sein kann, mag auch vom Kontostand abhängen. Doch an Emotionen herrscht wahrlich kein Mangel. Dafür sorgt schon der Motor. Der 6,2 Liter große V8, der sein Typenkürzel nur als Referenz die glorreiche Vergangenheit trägt, arbeitet mit besonders hohen Drehzahlen und kommt in S-Klasse und CL auch ohne Aufladung auf 525 PS und bis zu 630 Newtonmetern.

CL 63 AMG kein Kurvenräuber
Um dieser Leistung gerecht zu werden, hat Mercedes das elektronisch geregelte Fahrwerk strammer abgestimmt und den Wankausgleich noch einmal verbessert. Außerdem packen die Bremsen fester zu. Das macht den Ritt auf der Kanonenkugel zwar zu einem leicht kontrollierbaren Vergnügen, doch darf man sich von den Muskeln nicht täuschen lassen: Trotz allem ist der CL ein schweres und großes Auto, das nicht unbedingt für die Kurvenhatz gemacht ist.

Aktuelle Meldungen Autogramm

In 4,6 Sekunden auf Tempo 100
Das Fahrerlebnis ist dennoch beeindruckend. Als trüge er weiche Seide über dem Leder seiner Boxhandschuhe, gleitet der CL leise und souverän dahin. Nicht einmal das sanfte Brabbeln aus dem Motorraum bereitet den Fahrer auf das vor, was ihn bei einem beherzten Tritt aufs Gaspedal erwartet. Dann schaltet die Automatik herunter, der Achtzylinder knurrt wie ein wütender Kettenhund, und der Zweitonner stürmt so vehement voran, dass es einen heftig in die zarten Ledersitze drückt, die AMG wohlweislich etwas straffer hat aufpolstern lassen. Nur 4,6 Sekunden vergehen, dann stehen 100 Sachen auf dem Tacho. Das freiwillige Limit von 250 km/h ist bei AMG nur noch Formsache: Wer einen Tempozuschlag zahlt und ein Fahrertraining besucht, darf auch mit 300 km/h über die Überholspur jagen. Was ihm die Stunde geschlagen hat, kann er dabei auf einer neuen Uhr in der Mittelkonsole ablesen, die jetzt das vornehmere Kürzel "IWC" trägt.

Kraftakt für AMG
Mit den beiden Luxuslinern geht bei AMG eine Modelloffensive weiter, die selbst für die schnellen Schwaben ein atemberaubendes Tempo erreicht hat: Wenige Monate nach der Vorstellung des ersten komplett selbst entwickelten Motors arbeitet das Aggregat nun schon in mehr als einem halben Dutzend Baureihen und stellt die Manufaktur damit auf eine Belastungsprobe. "Zugegeben, es ist ein Kraftakt", sagt AMG-Chef Mornhinweg, "doch wir schaffen das ohne Nachtschichten und ohne Auslagerungen." Als Gründe dafür nennt er die "unglaublich motivierte Mannschaft mit Benzin im Blut", den Vorteil eines Standortes mit modernster Infrastruktur, bei dem alle wichtigen Funktionen an einem Ort gebündelt seien, und die schlanken Prozesse, die AMG weiter optimiert habe.

Neuer V8-Motor geplant
Zwar mag man von außen meinen, AMG arbeite nun an der Kapazitätsgrenze, und die Entwickler könnten deshalb erst einmal die Hände in den Schoß legen. Doch der Chef winkt ab: "Das Pulver ist noch nicht verschossen. Wir laden nach und werden unsere künftigen Produkte deutlich schärfen." Dabei denkt Mornhinweg vor allem an das neue Performance Studio für individuelle Sondermodelle, exklusive Ausstattungen und teure Einzelanfertigungen. Und er denkt auch weiterhin an den neuen V8-Motor. Denn auch dem GL würde das Aggregat gut zu Gesicht stehen, und für die C-Klasse ist das Kraftwerk nach dem Generationswechsel ebenfalls vorgesehen. Nur beim SL tun sich die Schwaben noch ein bisschen schwer. Nicht dass der V8 nicht auch unter die Haube des meistverkauften AMG-Modells passen würde. Doch sei der SL 55 AMG mittlerweile eine solche Ikone geworden, sagt ein Mercedes-Sprecher, dass man an seinem Thron vorerst nicht rütteln möge.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal