Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Fahrbericht: Porsche Cayman S

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fahrbericht: Porsche Cayman S

27.09.2005, 09:38 Uhr

Der neue Porsche Cayman S (Foto: Porsche)Der neue Porsche Cayman S (Foto: Porsche) Ich fühle mich wie zu Hause. Ich sitze in einem neuen Porsche. Vor mir die Boxster-Rundinstrumente, neben mir die Boxster-Mittelkonsole mit dem Schalthebel, unter mir die elektrisch verstellbaren Boxster-Sitze, hinter mir der röhrende Sechszylinder. Alles wie Boxster also? Nein, über mir schwebt nicht der Boxster-Himmel. Das Dach ist fest und bleibt geschlossen - immer. Ich sitze im Neuen aus Zuffenhausen - dem Cayman S.

Profil voll scharfer Markanz

Der zweisitzige, geschlossene Cayman S, der auf dem Boxster basiert, ist die elegantere Schönheit. Vorne Boxster unverändert, aber die hinteren Kotflügel mit den modifizierten Lufteinlässen für den Mittelmotor und das fast erotisch wirkende Heck geben dem Cayman ein eigenes Profil voll scharfer Markanz.

295 PS aus 3,4-Liter-Sechszylinder

Unter der Hülle strotzt der kernige Bursche nur so vor Kraft. Hinter mir mitten im Auto steckt der 3,4-Liter-Sechszylinderboxer, der aus dem 3,2-Liter-Aggregat des Boxster abgeleitet wurde. Zylinderköpfe sowie die Nockenwellen- und Ventilhubverstellung stammen vom 911 Carrera. Dank dieser Leistungskur entwickelt der Treibsatz 295 PS; das maximale Drehmoment von stattlichen 340 Newtonmetern liegt zwischen bei 4400 und 6000 Umdrehungen an.

5,4 Sekunden bis Tempo 100

In 5,4 Sekunden befördert der Boxer den Cayman S aus dem Stand auf 100 km/h und bis auf 275 km/h Höchstgeschwindigkeit. Ein schwerer Klotz schafft solche Werte nicht, deshalb setzt Porsche beim Cayman auf konsequenten Leichtbau: Der Neuling bringt gerade einmal 1340 Kilogramm auf die Waage. Dieses bedeutet: Jedes PS muss sich nur um 4,6 Kilogramm kümmern. Ab 5000 und bis weit jenseits der 6000 Umdrehungen der Kurbelwelle trompetet der Vierventiler auf einem Frequenzband, dass es Spuren im Trommelfell hinterlässt. Nur ein weiterer Beweis, dass die Porsche-Akustiker ihr Handwerk verstehen.

Straff gefedert

Und das Fahrwerk macht süchtig nach der nächsten Kurve, nach der der Cayman S geradezu giert. Straffer abgestimmte Federn, Dämpfer und Stabilisatoren sorgen für die Porsche-typische Agilität, die wegen der optimalen Gewichtsverteilung durch das Mittelmotorkonzept und die 18-Zoll-Reifen auf einem höheren Niveau als beim Boxster liegt. Der Achselschweiß bleibt auch bei ambitionierter Kurvenhatz aus, denn er erledigt seine Aufgaben mit souveräner Porsche-Lässigkeit.

Mehr Spaß mit Sportabstimmung

Serienmäßig besitzt der Cayman S das Porsche Stability Management (PSM), optional gibt es das Porsche Active Suspension Management (PASM), das die fahrdynamischen Qualitäten des Cayman S auf ein noch höheres Niveau heben soll. Auf dem Nürburgring soll die Sportabstimmung bis zu drei Sekunden pro Runde bringen, in der zivilen Praxis bringt sie vor allem noch mehr Spaß.

Für ein kleines bisschen Gepäck

Airbags für Fahrer- und Beifahrer sowie je zwei Thorax- und Kopf-Airbag sorgen für passive Sicherheit. Auch als Reisesportwagen taugt der Cayman S zumindest bedingt. 410 Liter Volumen verteilen sich auf zwei Gepäckräume. Unter der Heckklappe steht 260 Liter Stauraum, hinzu gesellen sich 150 Liter im Bug.

Fazit: Viel Spaß für viel Geld

Aber mal ehrlich: Als Reisesportwagen legt man sich einen Porsche doch eher selten zu. Wer 58.529 Euro für den Cayman S hinblättert, der will Fahrspaß. Und davon bekommt er reichlich, denn der Cayman S bleibt in der Tradition der Zuffenhausener.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal