Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Aus dem Mazda MX-5 wird ein Hardtop-Roadster

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mazda  

Aus dem Mazda MX-5 wird ein Hardtop-Roadster

12.09.2006, 14:28 Uhr | Peter Eck/mid, t-online.de

Mazda MX-5 CC (Foto: Mazda)Mazda MX-5 CC (Foto: Mazda) Ein so genanntes Roadster Coupé mit halbautomatisch versenkbarem Kunststoff-Dach stellt Mazda jetzt dem reinrassigen Roadster MX-5 an die Seite. Bei gleicher Ausstattung kostet der Hardtop-Roadster 1700 Euro zusätzlich, der Einstiegspreis liegt bei 25.500 Euro.#

Foto-Show Mazda MX-5 CC
Foto-Show Der neue Mazda MX-5

Leichte Konstruktion für das Dach
Was der MX-5 als Roadster Coupé aufs Dach bekommen hat, ist ein gemeinsam mit Webasto entwickeltes, dreiteiliges Verbundstück aus Glasfaser und Kunststoff. Durch diese leichte Konstruktion wiegt das gesamte Fahrzeug inklusive einiger Karosserieverstärkungen nur 37 Kilogramm mehr als sein Stoff-Pendant. Zum Öffnen muss das Dach erst über einen mittig angebrachten Hebel entriegelt werden, danach ist nach nur zwölfsekündigem Knopfdrücken der Vorgang beendet. Gegen sein Schwestermodell verliert das Roadster Coupé das Wettöffnen trotzdem, hier benötigt der gesamte manuelle Vorgang für geübte MX-5 Fahrer-nur etwa fünf Sekunden.

Foto-Show Blick in die Mazda-Zukunft
Foto-Show Mazda3 MPS
Foto-Show Mazda6 MPS

Ansehnliches Heck
Das Kunststoff-Dach faltet sich in drei Teilen derart geschickt in das Heck, dass das ohnehin knappe Kofferraumvolumen von rund 150 Litern nicht weiter geschmälert wird. Noch wichtiger: Im Gegensatz zu vielen so genannten CC-Modellen verfügt der MX-5 auch ohne leicht zu verstauendes Stoffdach über ein ansehnliches Heck. Der Kofferraum ist zwar vier Zentimeter höher angesetzt als beim normalen MX-5, doch die Proportionen fließen trotzdem stimmig zu- und ineinander.

Mehr Komfort als beim Klassiker
Der MX-5 als Roadster Coupé hebt nicht nur aufgrund seines alltags- und wintertauglicheren Konzeptes auf die gar nicht so kleine Gemeinde der Komfort-Cabriofahrer ab. Auch bei der Fahrwerksabstimmung ließen es die Ingenieure etwas gemütlicher angehen. Zwar wurde der vordere Stabilisator wegen des Leergewichts leicht vergrößert, Federn und Dämpfer sind jedoch deutlich mehr auf Komfort eingestellt als beim Klassiker.

Zwei Motoren verfügbar
Zwar kostet das Roadster Coupé nur moderate 1700 Euro Aufpreis, doch dies täuscht darüber hinweg, dass der Einstiegspreis letztlich klar über dem eines MX-5 mit Stoffdach liegt. Der Grund: Mazda bietet die preiswerteste Ausstattungsstufe "Emotion" (21.200 Euro) für die neue Variante gar nicht erst an, sondern startet gleich mit der "Energy"-Version. Für diese sind die beiden aus dem Roadster bekannten Benzinmotoren mit 1,8 Litern und 2,0 Litern Hubraum erhältlich. Die Top-Ausstattung "Expression" mit Sportfahrwerk und Xenon-Scheinwerfern gibt es nur in Verbindung mit dem größeren Aggregat. Hier wird das Roadster Coupé auch über ein Sechsgang-Getriebe geschaltet. In der "Energy"-Variante steht für beide Motoren nur ein allerdings ebenfalls knackig zu schaltendes Fünfgang-Getriebe zur Verfügung.

Ziel für 2007: 2000 Exemplare
Ob diese zweite Variante für den MX-5 wirklich notwendig war oder ob Mazda hier einem Trend hinterherläuft, können letztlich nur die Käufer entscheiden. Der Hersteller rechnet weltweit und auch für den deutschen Markt mit einem Anteil des Hardtop-Roadsters von 30 Prozent am Gesamtvolumen. Hierzulande planen die Japaner 2007 mit einem Gesamtabsatz von 6700 MX-5, ergo würden rund 2000 Einheiten auf das Coupé mit versenkbarem Kunststoff-Dach entfallen. Ob der Anteil der Komfort orientierten Cabriofahrer im Roadster-Segment tatsächlich so groß ist? Wetten werden noch angenommen.

Technische Daten Mazda MX-5 Roadster Coupé

Aufbau

Zweisitziger Roadster mit versenkbarem Kunststoff-Dach

Motor

1,8-Liter-Benzinmotor, 93 kW/126 PS

maximales Drehmoment

167 Newtonmeter bei 4500 Umdrehungen pro Minute

Höchstgeschwindigkeit

200 Stundenkilometer

Beschleunigung von 0-100 km/h

9,6 Sekunden

Kraftstoffverbrauch

7,3 Liter auf 100 Kilometern

Versicherungseinstufungen

(vorläufig): 13 (HF), 18 (VK), 23 (TK)

Preis

ab 25.500 Euro

Motor

2,0-Liter-Benzinmotor, 118 kW/160 PS

maximales Drehmoment

188 Newtonmeter bei 5000 Umdrehungen pro Minute

Beschleunigung von 0-100 km/h

8,3 Sekunden

Kraftstoffverbrauch

7,7 Liter auf 100 Kilometern

Versicherungseinstufungen

14 (HF), 20 (VK), 23 (TK)

Höchstgeschwindigkeit

215 Stundenkilometer

Aktuelle Meldungen Autogramm

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal