Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Opel Astra - Ich bin neu, ich bin selbstbewusst

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Opel Astra - Ich bin neu, ich bin selbstbewusst

19.02.2004, 13:25 Uhr

Fahrwerk: Auf dem Weg an die Spitze (Foto: Opel)Fahrwerk: Auf dem Weg an die Spitze (Foto: Opel)Der Einstiegs-Astra, das Modell mit dem 1,4-Liter-Benziner und 90 PS kostet 15.200 Euro. Daneben gibt es drei weitere Benzinmotoren von 105 bis 170 PS sowie zwei 1,7-Liter-Diesel mit 80 oder 100 PS. Im Sommer werden der 2-Liter-Turbo-Topmotor mit 200 PS und ein 1,9-Liter-CDTI mit 150 PS folgen.

Foto-Show Der neue Opel Astra

Erfreuliche Arbeitsauffassung
Wir waren bei unserem ersten Kennenlernen des Astra mit einem Modell mit 1,6-Liter-Benziner unterwegs. Die 105-PS-Maschine legte eine erfreuliche Arbeitsauffassung an den Tag. So motorisiert ist der Astra kein sportliches, aber ein rundum harmonisches Auto. Der Durchschnittsverbrauch unseres Testautos, nach zügiger Fahrt über Landstraßen, ein Stück Autobahn und mit einigen Ortspassagen betrug übrigens 7,7 Liter.

Der Astra ist der Anfang
Im Vergleich zu Konkurrenzmodellen bietet der neue Opel nicht so sehr motorische Besonderheiten, als vielmehr ein erstaunlich gelungenes Fahrwerk. Die interne Maxime der Rüsselsheimer lautet, in drei Jahren die dynamischsten Fronttriebler Europas zu bauen. Und der Astra soll die erste Etappe auf dem Weg zu diesem ehrgeizigen Ziel sein. Das IDS-Fahrwerk (Interaktives Dynamisches Fahrsystem) nutzt die Vernetzung von ABS, ESP und anderen Assistenzsystemen, um den Wagen satt und sicher in der Spur zu halten.

Aufrüstung möglich
Auffällig und klar gegliedertes Heck (Foto: Opel)Auffällig und klar gegliedertes Heck (Foto: Opel)Auf Wunsch und gegen Aufpreis kann dieses Fahrwerk weiter aufgerüstet werden: Einmal mit einem Sport-Schalter, der die Umstellung auf ein betont sportliches Ansprechen von Lenkung, Dämpfung und Gaspedal ermöglicht, zum anderen durch eine elektronische Dämpferregelung, die mehr als 300 Parameter dem jeweiligen Fahrzustand anpasst. Was beim Fahrer davon ankommt, ist der Eindruck eines ungeheuer präzisen und kontrollierten Fahrgefühls.

Kombi kommt im Herbst
44.000 Astra-Modelle, so die Erwartungen von Opel, werden in diesem Jahr (2004) in Deutschland verkauft. Das ist aber erst der Anfang. Denn im Herbst startet das Kombimodell Astra Caravan, im nächsten Jahr folgt der betont sportlich gestylte Dreitürer und ein Cabrio-Coupé ist ebenfalls in der Entwicklung. Noch ist der Astra ein Blickfänger. Er könnte eine große Zukunft als Kundenfänger für Opel haben.

zurück zu Teil 1 ...


Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Weitere Auto-Themen:

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Gartengeräte: Tolle Helfer für den grünen Daumen
OTTO.de.
Shopping
Fresh Spirit – nur für kurze Zeit versandkostenfrei bestellen
bei BONITA
Shopping
iPhone 7 für 1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Handy
bei der Telekom

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017