Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Kompaktvans: Opel Zafira will den Spitzenplatz zurückerobern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fahrbericht: Opel Zafira  

Zafira will den Spitzenplatz zurückerobern

27.05.2005, 10:48 Uhr | Dorothee C. Tschampa/mid, t-online.de

Der neue Zafira von Opel (Foto: Opel)Der neue Zafira von Opel (Foto: Opel) Gutes noch besser zu machen, fällt schwer. Wenn aber andere aufholen, muss man sich etwas einfallen lassen. Unter den Kompaktvans hat der Opel Zafira lange Zeit den Ton angegeben. Das variable Sitzkonzept, das bis zu sieben Personen in einem Wagen mit moderaten Pkw-Ausmaßen Platz bietet, hat seit 1999 über 1,4 Millionen Käufer überzeugt. Zum Ende der Laufzeit der ersten Generation musste der Zafira jedoch seinen Spitzenplatz an den VW Touran abgeben. Um Kunden zurück zu gewinnen, standen die Rüsselsheimer Ingenieure bei der nun vorgestellten zweiten Generation des Siebensitzers also ganz schön unter Zugzwang, zumal mittlerweile weitere Wettbewerber wie etwa die Mercedes-Benz B-KIasse, der Honda FR-V oder der Mazda5 in den Startlöchern stehen. Diese Marktsituation macht deutlich, warum es so wichtig war, die Preisliste für den neuen Zafira knapp unter 20.000 Euro beginnen zu lassen, eben auf dem gleichen Niveau wie beim schärfsten Konkurrenten.

Foto-Show Der neue Opel Zafira

Sitze lassen sich nicht ausbauen
Das Kernstück des Zafira, das variable Sitzkonzept, hat man bei der Überarbeitung in seinen Grundfesten nicht angetastet. Es bleibt dabei: Die beiden hinteren Sitze lassen sich eben in den Ladeboden versenken, die zweite Reihe ist umklappbar, aber die Sitze lassen sich nicht ausbauen. Allerdings sind die Vordersitze gegenüber dem Vorgänger um vier Zentimeter abgesenkt worden. Das schafft zusätzlichen Knieraum für die Passagiere auf der zweiten Reihe. Zudem verfügen die Sitzplätze in der dritten Reihe über rund 1,5 Zentimeter mehr Kopffreiheit und das, obwohl die Dachlinie hinten um einen Zentimeter abgesenkt wurde. Dieses Gestaltungsmerkmal ist ein Beitrag zum insgesamt sportlicheren Aussehen des neuen Zafira.

Foto-Show Der neue Opel Zafira OPC

Guter Fußgängerschutz?
Das Längenwachstum um 15 Zentimeter gegenüber dem Vorgänger kommt in erster Linie der Fußgängersicherheit zu Gute. Die ganze Vorderfront ist so ausgelegt, dass im Falle eines Zusammenstoß das Verletzungsrisiko reduziert wird. Hierzu wurde unter anderem eine Pufferzone zwischen der Motorhaube und dem Triebwerk eingeplant. Obgleich der Opel im Bereich Fußgängerschutz beim Euro NCAP-Crashtest mäßige zwei von vier Sternen erzielt hat, versichert das Unternehmen, dass der Zafira als erstes Fahrzeug seiner Klasse bereits jetzt die ab Oktober gültigen Normen zur Fußgängersicherheit einhält. Beim Gepäckraumvolumen konnte für den Fünf-Personen-Betrieb um 45 Liter auf 645 Liter zugelegt werden. Bei umgeklappten Sitzen stehen jetzt 1.820 Liter Stauraum zur Verfügung.

Partikelfilter serienmäßig
240 PS: Der neue Opel Zafira OPC (Foto: Opel)240 PS: Der neue Opel Zafira OPC (Foto: Opel) Die Motorenpalette umfasst sieben Euro-4-Vierzylindermotoren. Die vier Benzin-Aggregate decken das Leistungsspektrum von 77 kW/105 PS bis 147 kW/200 PS ab. Die drei 1,9-Liter-Selbstzünder werden alle mit einem serienmäßigen Partikelfilter ausgeliefert. Im Herbst wird dann noch eine leistungsstarke OPC-Version erwartet, die es mit 176 kW/240 PS auf eine Höchstgeschwindigkeit von 231 km/h bringt. Zudem ist für 2006 ein CNG-Antrieb mit Erdgas angekündigt.

Sechs-Gang-Schaltgetriebe
Der Basis-Diesel mit 74 kW/100 PS reicht bei moderater Fahrweise aus, um das unbeladene Fahrzeug gut voranzubringen. Mit vollem Feriengepäck und mehreren Personen besetzt wird man sich bei Überholmanövern auf der Landstraße mit dem 88 kW/120 PS-Selbstzünder wohler fühlen. In der stärksten Variante leistet der Diesel 110 kW/150 PS. Sehr gut funktioniert die Abstimmung mit dem Sechs-Gang-Schaltgetriebe, das auch bei den stärkeren Otto-Motoren für die Kraftübermittlung sorgt.

Opel Zafira Die Preise beginnen bei 19.990 Euro

Gelungenes Fahrwerk
Plattform vom neuen Astra (Foto: Opel)Plattform vom neuen Astra (Foto: Opel) Das Fahrwerk hat ebenfalls von der neuen Astra-Generation profitiert, mit der sich der Kompaktvan die Plattform teilt. Es gleicht Bodenunebenheiten auf schlechten Straßen mühelos aus und verhindert so störende Wankbewegungen des 1,64 Meter hohen Fahrzeugs. Selbstverständlich verfügt der Zafira über die aktuelle ESP-Version. Gegen 615 Euro Aufpreis kann das vom Astra bekannte IDS Plus-Fahrwerk geordert werden, das mit der Vernetzung der elektronischen Helfer sowie der elektronischen Dämpferregelung CDC eine nochmals bessere Straßenlage garantiert.

Technische Highlights als Extra
Überhaupt bietet Opel optional eine Reihe von technischen Highlights wie etwa das mitlenkende Kurvenlicht an. Für Aufmerksamkeit sorgt das Glaspanoramadach für 1.200 Euro, das sich über das gesamte Fahrzeugdach erstreckt. In der Mitte verläuft eine Leiste mit fünf Staufächern, das optisch die Fortsetzung der "Bügelfalte" in der Motorhaube bildet und den außenstehenden Betrachter an einen Irokesen-Haarschnitt erinnert. Bei zu starker Sonneneinstrahlung decken elektrisch gesteuerte Rollos die vier Glasflächen ab.

Fazit: Gelungener Zafira
Insgesamt ist den Opel-Ingenieuren die Taktik "Gutes noch besser machen" bei einer gleichzeitigen deutlichen optischen Verjüngung gut gelungen. Nun müssen nur noch die abtrünnigen Käufer wieder auf den Zafira-Zug aufspringen.

Technische Daten Opel Zafira
Fünftüriger, siebensitziger Kompaktvan, Länge/Breite/Höhe: 4,47 Meter/2,03 Meter/1,64 Meter, Radstand 2,70 Meter.

Benzinmotoren

Motor

Leistung

max. Drehmoment

Verbrauch

Preis

1,6 Liter

77 kW/105 PS

150 Nm

7,2 Liter

ab 19.990 Euro

1,8 Liter

103 kW/140 PS

175 Nm

keine Angabe

ab 21.690 Euro

2,2 Liter

110 kW/150 PS

215 Nm

8,4 Liter

ab 22.690 Euro

2,0 Liter Turbo

147 kW/200 PS

262 Nm

9,5 Liter

ab 26.490 Euro


Dieselmotoren

Motor

Leistung

max. Drehmoment

Verbrauch

Preis

1,9 Liter

74 kW/100 PS

260 Nm

6,1 Liter

ab 22.090 Euro

1,9 Liter

88 kW/120 PS

280 Nm

6,1 Liter

ab 23.095 Euro

1,9 Liter

110 kW/150 PS

320 Nm

6,2 Liter

ab 26.095 Euro


Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal