Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Astra OPC im Härtetest

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fahrbericht  

Astra OPC im Härtetest

03.11.2005, 10:01 Uhr | Spiegel-Online, t-online.de

Der neue Opel Astra OPC (Foto: Opel)Der neue Opel Astra OPC (Foto: Opel)Auf dem Genfer Automobilsalon im Frühjahr 2005 wurde er erstmals der Öffentlichkeit präsentiert - ab 28.000 Euro steht er bei den Händlern: Der Astra OPC soll das sportliche Image der Marke Opel schärfen; er tritt den direkten Vergleich mit den Kompaktsportlern VW Golf GTI, R32 und Ford Focus ST an. Was leistet der Renn-Astra?#

Foto-Show Opel Astra OPC

Plastikgitter in Wabenform
Die Optik des Dreitürers balanciert auf dem schmalen Grat zwischen muskulösem Selbstbewusstsein und krawalliger Show. An der Frontpartie setzten die Designer etwas zu großzügig schwarze Plastikgitter in Wabenform ein - ein stilistischer Fehlgriff, der auch VW beim Golf GTI unterlief. Dafür wirkt die Seitenansicht des Astra OPC kraftvoll, und das Heck gehört zum Interessantesten, was es derzeit in dieser Klasse zu sehen gibt.

Foto-Show Neuer Ford Focus ST
Automarkt Finden Sie ihr Traumauto
Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!

240 PS, 320 Newtonmeter
Die Technik des Autos ist auf der Höhe: Die OPC-Ingenieure haben den aus anderen Modellen bekannten 2-Liter-Turbomotor in zahlreichen Details angespitzt, so dass die Maschine nun 240 PS leistet und ein maximales Drehmoment von 320 Newtonmeter auswirft.

Tempo 244 ist drin
Astra OPC: 240 PS unter der Haube (Foto: Opel)Astra OPC: 240 PS unter der Haube (Foto: Opel)Das Auto beschleunigt in 6,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 244 km/h. Als Durchschnittsverbrauch gibt Opel 9,2 Liter an - der Bordcomputer des Testautos allerdings errechnete nach zügig gefahrenem Kurs ein Mittel von 11,9 Litern.

Foto-Show Opel Astra GTC
Aktuelle Meldungen Autogramm

Die Elektronik hilft kräftig mit
Gegenüber dem dreitürigen Standard-Astra ist die OPC-Variante um eineinhalb Zentimeter tiefer gelegt und verfügt serienmäßig über das so genante IDS-plus-Fahrwerk. Dahinter steckt der elektronische Verbund von ESP, ABS, Traktionskontrolle, Untersteuerkontrolle und der automatischen Stoßdämpferanpassung. Das System funktioniert ausgezeichnet und vermittelt eine feine Kontrolle des Fahrzeugs.

Straffe Abstimmung
Es kann aber nicht verhindern, dass man heftig ins dicke Dreispeichen-Lederlenkrad greifen muss, wenn starke Lenk- und Antriebskräfte gleichzeitig an der Vorderachse zerren. Dennoch verdient die Abstimmung der elektrohydraulischen Lenkung ein Lob: Wer gemäßigt mit dem Gaspedal umgeht, kann den Astra OPC stressfrei und millimetergenau dirigieren. Der Wagen ist tatsächlich beides: fetziges Sportgerät und gut ausgestattetes Alltagsmobil - zumindest, wenn man es straff und knackig mag.

Foto-Show Opel Astra
Foto-Serie Opel Vectra OPC
Foto-Show Der neue Golf R32

Wohnliches Interieur
Serienmäßig sind sechs Airbags, Klimaanlage, elektrische Scheibenheber, eine zweifach verstellbare Lenksäule, Recaro-Sportsitze, CD-Musikanlage sowie eine umklappbare Rücksitzlehne an Bord. Das Interieur wirkt, mit Ausnahme der merkwürdig gestalteten und schlecht abzulesenden Tachometerskala, ausgereift und wohnlich.

Schnellster auf der Nordschleife
OPC: 18-Zöller serienmäßig (Foto: Opel)OPC: 18-Zöller serienmäßig (Foto: Opel)Das der Astra OPC aber vor allem ein ernst zu nehmender Sportwagen ist, das bewies unlängst Opel-Werksfahrer Manuel Reuter. Der zweimalige Le-Mans-Sieger, der den Rüsselsheimern bei der Abstimmung ihrer Sportmodelle zur Seite stand, warf einen serienbereiften Astra OPC in 8 Minuten und 33 Sekunden um die Nordschleife des Nürburgrings. In der Zweiliter-Klasse war bislang kein anderes Auto schneller.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal