Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Opel Zafira OPC - der Renn-Van

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fahrbericht  

Opel Zafira OPC - der Renn-Van

03.11.2005, 16:58 Uhr

Der neue Opel Zafira OPC (Foto: Opel)Der neue Opel Zafira OPC (Foto: Opel) Beim Zafira leistet sich Opel einen Superlativ: Der Zafira OPC sei der weltweit schnellste Van aus einer Serienproduktion. Die Kombination aus Fahreigenschaften eines Sportwagens mit der Flexibilität des Siebensitzers sei ebenfalls einmalig. Da lohnt die Frage, ob sie Rüsselsheimer einen guten Familienwagen zu einem Krawallbruder verkommen lassen.#

Foto-Show Opel Zafira OPC

Sportlich, aber nicht prollig
Äußerlich ist nichts Krawalliges zu erkennen. Die neue Frontpartie mit dem großen zentralen Lufteinlass in der sportlichen Bugverkleidung mit Nebelscheinwerfern, die Seitenschweller, die großen 18-Zoll-Räder sowie das neue Heck mit Spoiler und zwei trapezförmigen Auspuffenden signalisieren eher Kraft und nichts Prolliges.

Foto-Show Opel Astra OPC
Foto-Show Opel Vectra OPC

Sportlenkrad und Alupedale
Der Innenraum unterstreicht diesen Anspruch: Recaro-Sitze vorn mit Stoff-Leder-Bezug, ein Sportlenkrad mit dickem, lederbezogenen Kranz und Bedienelementen, Aluminiumpedalerie und Leder-Schalthebel - all dies verleiht dem Zafira OPC sportliche Eleganz.

Gewöhnungsbedürftige Instrumente
Auch die Gestaltung der Rundinstrumente soll zum sportlichen Gesamtbild beitragen. Die erleichtern allerdings mit blauen und roten Rändern sowie mit vielen Teilstrichen nicht gerade das Ablesen. Aber angesichts der sonst guten Gestaltung des Fahrerarbeitsplatzes nimmt man das in Kauf.

320 Newtonmeter, Tempo 231
Der Zwei-Liter-Vierzylinder erreicht dank Turboaufladung eine Maximal-Leistung von 240 PS bei 5600 Umdrehungen pro Minute. Das maximale Drehmoment beträgt 320 Newtonmeter. Bei einem Leergewicht von 1665 Kilogramm verhilft das zu ansehnlichen 7,8 Sekunden von null auf Tempo 100 und einer Spitzengeschwindigkeit von 231.

Foto-Show Opel Meriva OPC

Gute Straßenlage
Vom 15 Millimeter Tiefer gelegten Fahrwerk darf man sich einiges erwarten. Denn schon das reguläre Fahrwerk lässt bei sportlichen Fahrern kaum Wünsche offen. Das Gestell liebt Kurven, die es lange neutral angeht, bevor sich der Frontantrieb mit Untersteuern meldet und dann das ESP bei Lastwechsel der Hinterachse einen leicht Schwenk nach außen gestattet, bevor es weich eingreift.

Schnell und straff
Fazit: Der Zafira OPC ist schnell und lässt sich fix bewegen. Seine Abstimmung ist straff, aber nicht hart. Seine Passagiere werden deswegen den Ritt auch über schlechte Pisten nicht als Zumutung empfinden, sondern an dem Spaß des Fahrers an seinem Fahrzeug ungestraft teilhaben können - ab 32.500 Euro.

Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal