Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Opel GT - Der Überflieger hebt wieder ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fahrbericht  

Opel GT - Der Überflieger hebt wieder ab

26.01.2007, 11:06 Uhr | Spiegel-Online, t-online.de

Opel GT (Foto: Opel)Opel GT (Foto: Opel) Von Tom Grünweg

Opel feiert die Wiedergeburt des GT. Zwar hat der neue Roadster mit dem alten Kult-Coupé nur den Namen gemein. Doch beim Fahrspaß sind sich die beiden näher als man denkt. Kurz bevor er endlich nach Deutschland kommt, sind wir den Star des kommenden Sommers schon mal gefahren.#


Foto-Show BMW Z4 M
Foto-Show Mercedes SLK
Foto-Show Mazda MX-5
Autos in Videos Neue Modelle in bewegten Bildern

Das Geheimnis um den GT
Bei dieser Frage muss selbst Erhard Schnell passen. Obwohl der rüstige Rentner vor mittlerweile mehr als 40 Jahren den Stift geführt hat, kann er auch heute noch nicht sagen, was das Geheimnis am Design des Opel GT ist. Warum das Coupé schon bei seiner Messepremiere 1965 die Menschen betört hat, warum zwischen 1968 und 1973 über 100.000 Exemplare verkauft worden sind, und warum sich auch heute noch die Köpfe drehen, wenn die Flunder irgendwo über die Straße fährt? "Das wird wohl immer ein Geheimnis bleiben", sagt Schnell und zuckt bedauernd mit den Schultern.

Foto-Show Opel Vectra OPC
Foto-Show Opel Astra OPC
Foto-Show Opel Meriva OPC
Foto-Show Opel Zafira OPC

Attraktiver Blickfang
Zwar kann auch Friedhelm Engler den Reiz des Fahrzeugs nur schwer in Worte fassen. Doch zumindest hat der derzeitige Designdirektor in Rüsselsheim das Geheimnis soweit entschlüsselt, dass es reproduzierbar ist. "Ein langer Radstand und eine breite Spur, eine lange Motorhaube und ein kurzes Heck", das sind die Schlüsselreize, die auch bei der Neuauflage ihre Wirkung zeigen. Garniert mit großen Kiemen an den Flanken, verchromten Nüstern auf der Haube und dem freundlichen Gesicht mit der Chromspange im Grill erweist sich der Zweisitzer kurz vor seinem Deutschlandstart im März bei den ersten Testfahrten in den USA als attraktiver Blickfang. Obwohl die Amerikaner das Auto schon als Pontiac Solstice und als Saturn Sky kennen, schenken sie dem Sportwagen ihre Aufmerksamkeit, recken freundlich die Daumen und erinnern sich an die Zeit, als der GT auch in Amerika ein Bestseller war und bei uns daheim mit dem ebenfalls zum Klassiker gereiften Slogan "Nur fliegen ist schöner" beworben wurde.

Klassiker, neu interpretiert
Auch heute macht der alte GT noch immer eine faszinierend gute Figur. Eine Ausfahrt mit dem Klassiker ist ein echtes Erlebnis, weil er noch riecht, wie ein Auto riechen muss, ein wenig knackt und knistert, aber ansonsten wie ein treuer Freund zu Diensten ist und unter kundiger Hand noch manchen heißen Spurt absolviert. Selbst wenn keine einzige Schraube mehr von damals im neuen Auto steckt und der Wagen aus dem US-Werk in Wilmington kommt, hat Opel viel von dieser Faszination in die Neuzeit gerettet.

Weniger Purismus als früher
Zugegeben, der Innenraum hatte früher mehr Stil, statt Purismus gibt es heute elektrische Helfer, und mit dem blauen Himmel über dem wehenden Haupthaar sieht die Welt ohnehin ganz anders aus. Doch kaum dreht man im den Schlüssel um und hört den Motor vorlaut röhren, sind die 40 Jahre wie vergessen und der Spaß kann wieder beginnen.

Foto-Show Der neue Opel Corsa Fünftürer

OPC-Motor leistet 264 PS
Den garantiert heute der weiterentwickelte OPC-Motor, der nun zum Turbolader auch noch eine Direkteinspritzung bekommt. Damit steigt die Leistung des Zweiliters auf stolze 264 PS, und das maximale Drehmoment erreicht jetzt 353 Newtonmeter. So sprintet der GT in 5,7 Sekunden auf Tempo 100 und wirft mit einer Höchstgeschwindigkeit von 229 km/h einmal mehr die Frage auf, ob Fliegen wirklich schöner ist.

Sportliche Abstimmung
Auch sonst hat General Motors der 4,10 Meter kurzen und gerade einmal hüfthohen Flunder im transatlantischen Verbund ein attraktives Paket geschnürt und dem GT alles mitgegeben, was man für die lustvolle Kurvenhatz benötigt. Natürlich treibt der Motor die Hinterachse an, und natürlich ist die Balance ausgewogen. Obwohl der Wagen weitgehend in den USA entwickelt wurde, sind nach der Abstimmung auf der Nordschleife auch Lenkung und Fahrwerk stramm wie die Waden eines Hundertmeterläufers.

Wenig Kritik am offenen Opel
Doch bei aller Begeisterung für den kommenden Star dieses Roadster-Sommers bietet der neue GT auch Grund zur Kritik. Natürlich gelten für ein offenes Spaß-Auto andere Maßstäbe als für einen Kombi. Doch ein paar Ablagen vorn und ein bisschen Kofferraum hinten kann man - das zeigen Konkurrenten wie der Mazda MX-5 - auch bei einem offenen Zweisitzer erwarten. Dabei gehen die 157 Liter bei geschlossenem Dach ja vielleicht noch in Ordnung.

Foto-Show Opel-Studie Antara GTC
Aktuelle Meldungen Autogramm

Preis und Ausstattung stimmen
Dafür allerdings stimmen Ausstattung und Preis. Denn mit seinem Grundpreis von 30.675 Euro ist der GT trotz des stärkeren Motors zum Beispiel deutlich günstiger als ein Audi TT. Die Ausstattung geht mit ESP und zwei Airbags, Alufelgen und Lederlenkrad, Klimaanlage, CD-Player und Tempomat sowie einem Heer elektronischer Helfer auch in Ordnung. Viel mehr geht ohnehin nicht. Schließlich ist das einzige Extra neben dem Metallic-Lack ein 1285 Euro teures Premium-Paket, das vor allem Ledersitze und den CD-Wechsler enthält. Nach zehn Kilometern im alten und mehreren hundert Kilometern im neuen GT können wir zwar das Geheimnis von Erhard Schnell noch immer nicht vollends lüften. Doch zumindest die auf die Frage nach dem Fliegen können wir beantworten: Meinetwegen kann die Bordkarte für den Rückflug jemand anderes haben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal