Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Fahrbericht - Peugeot 207 SW: Franzose mit großer Klappe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fahrbericht  

Peugeot 207 SW: Franzose mit großer Klappe

09.07.2007, 11:41 Uhr | Spiegel-Online, t-online.de

Der neue Peugeot 207 SW (Foto: Peugeot)Der neue Peugeot 207 SW (Foto: Peugeot) Von Tom Grünweg

Bei kleinen Kombis gab es bisher nicht allzu viel Auswahl. Jetzt erweitert Peugeot mit einer gepäckfreudigen Variante des 207 das Angebot - Lastentiere wie Opel Meriva oder Renault Modus bekommen ernsthafte Konkurrenz.#

XL-Foto-Show Peugeot 207 SW
XL-Foto-Show Peugeot 207 CC
XL-Foto-Show Peugeot 207 Epure
XL-Foto-Show Peugeot 207 THP
XL-Foto-Show Peugeot 207 SW Outdoor
Foto-Show Peugeot 207


Bis zu 1258 Liter Stauraum im Kofferraum
Rund 15 Monate nach der Premiere des Kleinwagens 207 als Drei- und Fünftürer und wenige Wochen nach dem Start des Cabriolets kommt mit dem SW jetzt die die dritte Karosserievariante in den Handel. Der 207 überragt den aktuellen Fünftürer um 13 Zentimeter. Einen Teil dieses Raumgewinns spendieren die Franzosen den Hinterbänklern, die nun etwas mehr Kniefreiheit haben und dank der erhöhten Sitzposition besser sehen können. Doch das Gros der Extra-Zentimeter ist im Kofferraum, der auch durch die separat zu öffnende Heckscheibe beladen werden kann. Er wächst auf 337 Liter und kann, sofern die Rückbank topfeben in den Boden versenkt wird, auf 1258 Liter erweitert werden. Schade: Dazu hätte auch gut eine verschiebbare Rückbank gepasst.

XL-Foto-Show Der neue Peugeot 308

Der kesse Trainingsanzug suggeriert Sportlichkeit
Verpackt ist das Gepäckabteil in einem sportlichen Trainingsanzug, der mit gekürzten Überhängen und geglätteten Karosserieanschlüssen nun deutlich besser sitzt. Wie früher gehen dabei die Seitenscheiben mit einem kleinen Dreieck hinter der C-Säule weiter. Die Heckscheibe zieht sich wieder pfeilförmig bis in die Flanken um den Wagen herum. Und auch das Glasdach der gehobenen Modelle wurde übernommen. Der Sonnenschutz darunter schließt sich jetzt elektrisch. Neu dagegen sind die riesigen Rückleuchten.

XL-Foto-Show Peugeot 4007 und Citroën C-Crosser
Foto-Show Peugeot 207 RCup
Foto-Show Peugeot 206 CC

650 Euro teurer als die Limousine
Der kleine Kombi kostest mindestens 13.450 Euro und ist damit 650 Euro teurer als die Limousine. Doch wer das Auto bis zum 30. September bestellt, zahlt für das Basismodell nur 12.800 Euro und bekommt die große Klappe in diesem Fall quasi zum Nulltarif.

Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Sportlicher Anstrich
Zwar ist sich Peugeot-Deutschlandchef Olivier Dardart, anders als viele seiner Kollegen, nicht zu fein, neben den unvermeidlichen "jungen Familien mit kleinen Kindern" auch "aktive Senioren" zur Zielgruppe zu zählen. Doch geben die Franzosen dem SW einen bewusst sportlichen Anstrich. Deshalb kann man es mit dem 207 sogar richtig krachen lassen. Das Fahrwerk ist stramm, die Lenkung angenehm direkt, und die Gänge flutschen nur so durchs Getriebe. Allerdings braucht es dafür auch den richtigen Motor. Deshalb gibt es neben den beiden 1,4-Liter-Benzinern mit 73 und 95 PS auch einen 1,6-Liter, der es auf 120 PS und 200 km/h bringt. Und bei den Dieseln kann man den 1,6-Liter eben mit 90 und 109 PS bestellen und kommt dann in beiden Fällen mit fünf Litern aus.

Neue Kleinwagen im Kombi-Look
Doch nicht nur Peugeot verstärkt das Engagement in diesem Segment, das von Verschiebung vom konventionellen Kleinwagen hin zu den geräumigen Modellvarianten geprägt ist. Auch Skoda präsentiert auf der IAA den Nachfolger des Fabia Combi, der dem kleinen Franzosen in Deutschland meist deutlich voraus war und den Löwenanteil der etwa 30.000 Zulassungen in dieser Nische ausmacht. Und von Renault wird es demnächst zum ersten Mal einen Clio als Kombi geben.

Schnellcheck PEUGEOT 207 SW
Einsteigen: ...weil der kleine Kombi auf Landstraßen viel Spaß macht und man mit dem Laderaum problemlos auskommt.
Aussteigen: ...weil im Fond nur Kinder sitzen können, der Innenraum aufgrund des Panoramadachs schnell zur Sauna wird und ESP meist Aufpreis kostet.
Umsteigen: ...aus dem Skoda Fabia Combi. Aber auch aus dem Peugeot 1007, dem Renault Modus oder dem Opel Meriva.

Hauptaugenmerk nicht auf dem deutschen Markt
Automobilwirtschaftler Ferdinand Dudenhöffer von der Fachhochschule Gelsenkirchen beurteilt den neuen Mini-Kombi-Trend so: "Der eigentliche Markt für diese Kombis ist nicht Deutschland. Preisgünstig, klein und wendig, trotzdem Stauraum - das passt gut für süd- und osteuropäische oder lateinamerikanische Märkte." Nach Deutschland kämen diese Autos nur, "weil sie im Konzern für spezifische Märkte entwickelt werden und dann mit relativ wenig Aufwand auch hierzulande das Angebot erweitern." Außerdem seien sie billiger zu produzieren und dementsprechend auch billiger zu verkaufen als vergleichbare Vans, wie der Preisunterschied von etwa 1000 Euro zwischen den Peugeot-Modellen 207 SW und 1007 zeigt.

Mini Clubman mit Potenzial
Nicht für alle kleinen Kombis malt Dudenhöffer das Bild in gedeckten Farben. Zumindest für eine IAA-Neuheit in diesem Segment sieht er viel bessere Chancen: Für den Mini Clubman. "Dieses Auto hat eine völlig andere Qualität", glaubt der Experte. "Das ist eigentlich kein klassischer Kombi, der mehr Raum für wenig Geld bietet. Sondern das ist eine Lifestyle-Kiste, die vor allem Spaß macht." Und Spaß ist ein Faktor, der sich nach wie vor gut verkaufen lässt.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Fahrzeugschein

Hersteller:

Peugeot

Typ:

207 SW

Karosserie:

Kombi

Motor:

Vierzylinder- Commonrail- Diesel

Hubraum:

1.560 ccm

Leistung:

109 PS

80 kW

Drehmoment:

240 Newtonmeter

Von 0 auf 100:

10,3 Sekunden

Höchstgeschw.:

193 km/h

Verbrauch (ECE):

5 Liter

CO2-Ausstoß:

131 Gramm pro Kilometer

Kraftstoff:

Diesel

Kofferraum:

337 Liter

umgebaut:

1.258 Liter

Versicherung:

18 (HP)

21 (TK)

16 (VK)

Preis:

18.600 EUR

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal