Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Ford C-Max - neuer Dress-Code

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fahrbericht  

Ford C-Max - neuer Dress-Code

11.05.2007, 12:14 Uhr

Ford C-Max (Foto: Ford)Ford C-Max (Foto: Ford) In den USA ist Ford angeschlagen. Die japanischen Hersteller, allen voran Toyota, fahren den einstigen Riesen aus Motown - General Motors, Ford und Chrysler - davon. Und Ford muss einsehen, dass die Erfolge der Bestseller-Pickups der F-Baureihe längst nicht jeden Umsatzeinbruch wettmachen können. Während also auf dem Heimatmarkt durchaus Alarmstimmung herrscht, kommt Ford in Europa wieder auf Touren. Im vergangenen Jahr wies der Konzern auf dem alten Kontinent zum dritten Mal in Folge einen Gewinn aus. Auch nach dem ersten Quartal 2007 blieb ein Plus von 219 Millionen US-Dollar vor Steuern übrig - bei einem Umsatzwachstum von 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Foto-Show Ford C-Max
Autos in Videos Neue Modelle in bewegten Bildern

Mit "Kinetic Design" zum Erfolg
Woran das liegt? Vor sieben Jahren kündigte Ford in Europa eine so genannte Transformationsstrategie an, die von der bis dato größten Modelloffensive getragen werden sollte. Diese Strategie scheint aufzugehen - zumal inzwischen alle wesentlichen Baureihen komplett erneuert wurden und der von Opel abgeworbene Chefkreative Martin Smith für Ford in Europa die neue Formensprache "Kinetic Design" entwarf. Was darunter zu verstehen ist, lässt sich exemplarisch an den Modellen S-Max und am neuen Mondeo erkennen: Eine Linienführung, die deutlich unterscheidbar ist.

Foto-Show Der neue Ford Mondeo
Foto-Show Das Vorserien-Modell des Mondeo
Foto-Show Ford S-Max/Galaxy

Kompaktvan in neuem Gewand
Ab diesem Samstag trägt auch der Kompaktvan C-Max die neue Dienstkleidung. Vor allem die Frontpartie mit den neuen Scheinwerfern, dem leicht veränderten Kühlergrill und der breiten Chromlippe sieht nun so aus, wie Mister Smith es gerne hätte: kraftvoll, eigenständig und "als ob sich der Wagen bewegt" - kinetisch eben. Auch wer sich dem Modell von hinten nähert, erkennt bei genauem Hinsehen, dass es sich um die überarbeitete Variante handelt, denn als erster Ford erhält der C-Max serienmäßig LED-Rücklichter.

Foto-Show Ford Focus Cabrio
Foto-Show Ford Focus ST
Foto-Show Ford Focus

Diesel mit 136 PS im Test
Wir fuhren den Kompaktvan, für den drei Benziner, ein Flexifuel- (Benzin-Ethanol) und drei Dieselmotoren (100 bis 145 PS) im Angebot sind, mit dem stärksten Selbstzünder, einem 2,0-Liter-Turbodiesel mit 136 PS und einem maximalen Drehmoment von 320 Nm. Drei Dinge fielen gleich nach den ersten Kilometern auf: Erstens ist die Maschine sehr gut gedämmt, in den Innenraum dringen kaum Motorgeräusche. Zweitens fluppt der Wagen präzise und angenehm stramm durch die Kurven. Drittens schließlich ist es schwierig einzuschätzen, wo das Auto vorne aufhört. Durch die weit vorgezogene Frontscheibe entsteht das eigenartige Gefühl, dass am Bug noch jede Menge Auto im für den Fahrer nicht sichtbaren Bereich vorhanden ist.

Im Inneren alles in Ordnung
Menschen, die eine gerade Sitzhaltung bevorzugen, werden sich im C-Max wohlfühlen. Sowohl in Reihe eins als auch im Fond lässt das Gestühl eine aufrechte Position zu, die Krankengymnasten erfreut und die Bandscheiben schont. Das funktioniert auch deshalb, weil die Kopffreiheit ordentlich ist. Die Rücksitze lassen sich umklappen und komplett aufstellen, so dass der Laderaum in zwei Stufen vergrößert werden kann. Das Sechsgang-Schaltgetriebe passt gut zum großen Dieselmotor - die Benziner und die kleineren Dieselaggregate müssen sich mit fünf Gängen begnügen.

Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Gehobene Ausstattung
Zum "Transformations"-Anspruch von Ford und zum neuen Markenslogan "feel the difference" wiederum passt es, dass es den C-Max nun auch in der Ausstattungsvariante "Titanium" gibt. Als "sportlich-luxuriös", umschreibt Ford diese Version, die unter anderem mit 17-Zoll-Leichtmetallrädern, elektrischen Fensterhebern vorn und hinten, Lederlenkrad, Bordcomputer und der Mittelkonsole "Premium" bestückt ist. "Premium" bedeutet in diesem Fall ein glänzend lackierter Kunststoff, der nach 70er-Jahre-Revival aussieht, aber gerade das ist momentan ja extra-hip.

Aktuelle Meldungen Autogramm
Foto-Show Ford Fiesta 1,4 Ghia

Schickes Panoramadach
Ganz und gar nicht hip, sondern eher plump sieht die Radiofernbedienung aus, die links unten an der Lenkradsäule hervorsteht, aber man muss dieses ansonsten praktische Extra ja nicht bestellen. Durchaus empfehlenswert aus der Liste der Sonderausstattungen ist das Panorama-Glasdach zum Aufpreis von 785 Euro. Es macht den Innenraum licht und freundlich und kann, sofern die Sonne unbarmherzig brennt, mit hübschen Rollos abgedunkelt werden.

Teilweise etwas spartanisch
Während der große Dieselmotor im C-Max erst ab 26.425 Euro zu haben ist, dann aber gleich mit der Ausstattung "Titanium", gibt es den günstigsten C-Max ab 18.450 Euro. Allerdings knausert Ford in der Grundausstattung (die klangvoll "Ambiente" heißt) mit Selbstverständlichkeiten, wie sie eigentlich Nebelscheinwerfer (Aufpreis 160 Euro), eine Gepäckraumabdeckung (Aufpreis 50 Euro) oder Teppichfußmatten in den vorderen Fußräumen (Aufpreis 30 Euro) sein sollten. Dass in dieser Hinsicht "feel the difference" gilt, ist wohl nicht beabsichtigt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal